CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.  73,8 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

1.8 Direkter und effektiver Hebel 

Direkter Hebel 

Es werden zwei Arten von Hebeln unterschieden. Den direkten Hebel haben Sie bereits kennengelernt. Er lässt sich folgendermaßen berechnen: Sie dividieren die Zahl 100 durch den eingesetzten Marginsatz. Für einen Index-CFD wie den DAX beträgt der Marginsatz 5 %, damit ist der direkte Hebel 20 (100 / 5 = 20).

Effektiver Hebel 

Die effektive Hebelwirkung wird auf den Kontostand bezogen und ist von der Positionsgröße abhängig. Sie können den effektiven Hebel berechnen, indem Sie die Positionsgröße durch den Kontostand dividieren. Die Positionsgröße ergibt sich aus dem Produkt von Margin und Hebel.

/wertpapierhandel/cfd/img/1pixel-weiss-platzhalter.svg, /wertpapierhandel/cfd/img/1pixel-weiss-platzhalter.svg, /wertpapierhandel/cfd/img/1pixel-weiss-platzhalter.svg

Beispiel 

Sie haben 10.000 Euro Handelskapital und entscheiden sich, 10 DAX-CFDs bei einem Indexstand von 10.000 zu kaufen. Ihre Positionsgröße beträgt 100.000 Euro (10 DAX-CFDs x 10.000 Euro), obwohl Sie lediglich 10.000 Euro auf Ihrem Konto haben. Dadurch ergibt sich, bezogen auf Ihr Konto, ein effektiver Hebel von 10.

Gesamtkapital (EUR) 10.000
Stückzahl 10 DAX-CFDs Long
Gesamtkapital (EUR) 10.000
Positionsgröße (EUR) 10 x 10.000 = 100.000
Margin (EUR) 100.000 x 5 % = 5.000
Effektiver Hebel 100.000 EUR / 10.000 EUR = 10

Einfluss des effektiven Hebels bei steigenden und fallenden Kursen 

Die Wirkung eines effektiven Hebels von 10 ist bei einer Änderung des zugrunde liegenden Basiswerts bereits bei 2 % beträchtlich.

 

Beispiel 

DAX-CFD Long, Gesamtkapital = 10.000 Euro, Margin = 5 %, Kursänderung um 2 %

DAX-CFD Long

Gewinn

Verlust

Kurs 10.000 10.200 9.800
Margin (EUR) 5.000 5.100 4.900
Positionsgröße 100.000 102.000 98.000
Gewinn/Verlust (EUR) +2.000 -2.000
Gesamtkapital (EUR) 10.000 12.000 8.000

 

DAX steigt um 2 %

Wenn der DAX um 200 Punkte zulegt, verdienen Sie mit einer DAX-Long-Handels- position 2.000 Euro (10 DAX-CFDs x 200 Euro), obwohl Sie lediglich 5.000 Euro (Margin) eingesetzt haben. Ihr Konto steigt im Gewinnfall von 10.000 auf 12.000 Euro, was einem Anstieg von 20 % entspricht - ein Resultat des 10-fachen Hebels auf den Kursanstieg von 2 % im DAX.

DAX fällt um 2 %

Fällt der DAX um 200 Punkte, verlieren Sie mit einer DAX-Long-Handelsposition 2.000 Euro (200 Euro x 10 DAX-CFDs). Im Verlustfall weist Ihr Konto einen Stand von 8.000 Euro auf, ein Verlust von 20 %