Kriminelle Tricks im Internet

Trojaner, Phishing, Finanzagenten

Trojaner

  • Trojaner sind Programme, die oft unbemerkt auf Computern und Smartphones eingeschleust werden, um vertrauliche Daten auszuspionieren
  • Sie fangen die Eingabe von Zugangsdaten (Zugangsnummer und PIN) und TANs ab, mit denen sich Unbefugte Zugriff auf Konten verschaffen und Transaktionen (z. B. Überweisungen oder Wertpapierorders) ausführen

So gelangen Trojaner auf Ihren Computer:

  • Über E-Mail-Anhänge z. B. als überhöhte Rechnungen mit gefälschten Absendern
  • Trojaner verbreiten sich meist durch das Ausnutzen von Sicherheitslücken
  • Zur unbemerkten Installation auf Ihrem Rechner genügt der Besuch einer böswilligen oder infizierten Internetseite
  • Trojaner werden z. B. als Bildschirmschoner oder Spiel getarnt

Wie Sie sich vor Trojanern schützen, zeigen wir Ihnen in den Sicherheitseinstellungen am Computer.

Phishing

  • Eine Methode zum Erschleichen von Zugangsdaten und Transaktionsnummern (TANs)
  • Betrüger versenden E-Mails oder SMS mit der Aufforderung, sich in das Konto einzuloggen und eine oder mehrere TANs einzugeben
  • Der Link in der E-Mail führt dann zu einer gefälschten Internetseite, die der echten Online-Banking-Seite täuschend ähnlich sieht
  • Die eingegebenen Daten werden von den Betrügern abgefangen und benutzt, um Geld vom Konto des Phishing-Opfers zu überweisen

Finanzagenten

  • Auf Internetseiten und per E-Mail sprechen Kriminelle gezielt Inhaber von Bankkonten in Deutschland an, um sie für eine Tätigkeit als so genannte „Finanzagenten“ zu gewinnen
  • Über ein inländisches Bankkonto sollen diese „Finanzagenten“ Zahlungen entgegennehmen und möglichst umgehend per Bargeldversand an eine im Ausland befindliche Person weiterleiten
  • Dabei macht sich der Finanzagent strafbar

Wie Sie sich schützen können, lesen Sie in den Informationen des Bankenverbandes.

Kostenloser Rückruf-Service 1