So schützen Sie sich vor Skimming.

Skimming bedeutet das Auslesen des Magnetstreifens einer Karte an Geldautomaten, Türöffnungsvorrichtungen oder Bezahl-Terminals durch einen aufgesetzten Kartenschlitz. Mithilfe von Minikameras oder aufgesetzten Tastenfeldern spionieren die Betrüger zusätzlich die PIN der Karte aus. So sind die Betrüger in der Lage, ein Duplikat der Karte zu erstellen.

  • Achten Sie auf Ungewöhnliches (z. B. veränderte Kartenschlitze oder Tastaturen an Geldautomaten, Türöffnungsvorrichtungen oder Bezahl-Terminals)
  • Bei Verdacht informieren Sie unverzüglich die Polizei
  • Verdecken Sie das Tastenfeld bei der PIN-Eingabe z.B. mit Ihrer Hand. So kann die PIN nicht von Dritten oder von einer versteckten Minikamera aufgezeichnet werden
  • Geben Sie Ihre PIN nie an Türöffnern ein. Das wird keine Bank oder Sparkasse verlangen.
  • Kontrollieren Sie regelmäßig Ihre Girokonto-Umsätze
  • Falls Sie den Verdacht auf Kartenmissbrauch haben, lassen Sie Ihre Karte umgehend sperren

 

Kostenloser Rückruf-Service 1