Zertifikate - Aktienanleihen, Hebel, Discount & co.

Hier finden Sie neben unseren Neuemissionen und comdirect Aktionen die aktuell meistgehandelten Zertifikate Typen wie Hebelzertifikate, Discount- und Bonuszertifikate sowie Aktienanleihen und Kapitalschutzzertifikate. Wissenswertes rund um Zertifikate und dem Handel mit diesen Papieren lesen Sie am Ende der Seite.

Neuemissionen bei comdirect

Name Info Typ Emittenten Zeichnung bis
10 % BASF Protect-Aktienanleihe Pro PDF Aktienanleihen HSBC 10.10.22
12,25 % Tesla Aktienanleihe Protect PDF Aktienanleihen LEONTEQ 04.10.22

Schnellsuche

Zertifikate-Typ
Basiswert
Emittent
comdirect Newsletter

Kompakt, fundiert,
präzise! Jetzt anmelden

Meistgehandelte Zertifikate Typen

Name Emittent Volumen
CHEVRON CORPO.. HSBC 1 Mio.
CONOCOPHILLIPS HSBC 1 Mio.
EURO STOXX 50
FlatFee
Die Derivate unserer Premium-Partner BNP Paribas, Morgan Stanley oder Société Générale traden Sie dauerhaft im außerbörslichen Handel zu attraktiven Konditionen.
Alle Informationen
Morgan Stanley 836.970
S&P 500
FlatFee
Die Derivate unserer Premium-Partner BNP Paribas, Morgan Stanley oder Société Générale traden Sie dauerhaft im außerbörslichen Handel zu attraktiven Konditionen.
Alle Informationen
BNP Paribas 266.451
EURO STOXX 50 Goldman Sachs 251.952
EURO STOXX 50 UniCredit 250.083
Name Emittent Volumen
DAX PERFORMAN.. UBS 2 Mio.
NASDAQ 100 J.P. Morgan 2 Mio.
DAX PERFORMAN..
FlatFee
Die Derivate unserer Premium-Partner BNP Paribas, Morgan Stanley oder Société Générale traden Sie dauerhaft im außerbörslichen Handel zu attraktiven Konditionen.
Alle Informationen
BNP Paribas 2 Mio.
DAX PERFORMAN.. J.P. Morgan 1 Mio.
DOW JONES IND.. Citi 1 Mio.
DAX PERFORMAN.. J.P. Morgan 950.250
Name Emittent Volumen
EURO STOXX 50
FlatFee
Die Derivate unserer Premium-Partner BNP Paribas, Morgan Stanley oder Société Générale traden Sie dauerhaft im außerbörslichen Handel zu attraktiven Konditionen.
Alle Informationen
BNP Paribas 2 Mio.
EURO STOXX 50 DZ BANK 1 Mio.
DAX PERFORMAN.. DZ BANK 806.490
EURO STOXX 50 UniCredit 548.475
MUENCHENER RU.. DZ BANK 517.200
DAX PERFORMAN.. DZ BANK 487.520
Name Emittent Volumen
RBS WATER TR ..
FlatFee
Die Derivate unserer Premium-Partner BNP Paribas, Morgan Stanley oder Société Générale traden Sie dauerhaft im außerbörslichen Handel zu attraktiven Konditionen.
Alle Informationen
BNP Paribas 129.865
Credit Suisse.. Credit Suisse 100.000
STX GLO. ESG .. Citi 43.769
EURO STOXX 50 LBBW 40.956
Société Génér..
NoFee
comdirect bietet Ihnen alle 2 Monate eine NoFee-Aktion - jeweils mit einem unserer Premium-Partner BNP Paribas, Morgan Stanley oder Société Générale. Während eines Aktionszeitraumes handeln Sie Derivate des jeweiligen Aktionspartners ab einem Ordervolumen von 1.000 Euro im außerbörslichen Handel zu attraktiven Konditionen.
Überblick NoFee-Aktionen
Société Génér.. 34.148
EURO STOXX 50 Deutsche Bank 21.544

Chartvergleich

Vergleichen Sie Charts Ihrer Wahl. Eine Suche ist über das Lupe-Symbol möglich.

News

Fr,
23.09.22 13:26 Uhr
Börse Stuttgart-News: Euwax Trends
Do,
22.09.22 16:29 Uhr
Börse Stuttgart-News: Euwax Trends
Mi,
21.09.22 14:43 Uhr
Börse Stuttgart-News: Euwax Trends

Ausgewählte Trade Angebote

Datum Emittent | Aktion
01.01.2022 - 31.12.2022 Traden für 3,90 Euro: unzählige Derivate, endlose Möglichkeiten

Zertifikatetypen

Was gibt es für Zertifikatetypen? Basiswissen zu den wichtigsten Zertifikatetypen finden Sie in unserem comdirect Magazin.

comdirect LiveTrading
LiveTrading ist der außerbörsliche Sekundenhandel bei comdirect

Für jedes Börsenszenario das passende Zertifikat

Zertifikate – auf einen Blick

Im brei­ten Spek­trum der An­la­ge- und He­bel­zer­ti­fi­ka­te fin­det sich für je­de Ri­si­ko­nei­gung das ge­eig­ne­te Pro­dukt.

Frü­her war für An­le­ger und Spa­rer al­les ein­fach. Fest­ver­zins­li­che Wert­pa­pie­re war­fen at­trak­ti­ve Zin­sen ab. Und wem die­se nicht aus­reich­ten, der kauf­te noch ein paar Ak­ti­en­fonds da­zu. Mit die­ser Stra­te­gie lässt sich heu­te kaum mehr Ge­winn er­zie­len. Bun­des­an­lei­hen brin­gen in­zwi­schen ne­ga­ti­ve Ren­di­ten und mit klas­si­schen Un­ter­neh­mens­an­lei­hen gu­ter Bo­ni­tät lässt sich die In­fla­ti­ons­ent­wick­lung auch nicht mehr aus­glei­chen. Des­halb aber al­les auf ei­ne Kar­te zu set­zen und das ge­sam­te Ver­mö­gen di­rekt in die vo­la­ti­len Ak­ti­en­märk­te zu in­ves­tie­ren, ist nicht je­der­manns Sa­che. Die­ses Di­lem­ma lässt sich durch die De­pot­bei­mi­schung von In­vest­m­ent­zer­ti­fi­ka­ten auf­lö­sen.

Mit Zertifikaten für alle Szenarien gewappnet

Der gro­ße Vor­teil von Zer­ti­fi­ka­ten be­steht dar­in, dass mit ih­nen ei­ne sehr ge­naue Fein­jus­tie­rung der Geld­an­la­ge mög­lich ist. Das gilt so­wohl be­züg­lich der kon­kre­ten Er­war­tun­gen zur Ent­wick­lung ver­schie­de­ner Märk­te und An­la­ge­klas­sen wie auch hin­sicht­lich der per­sön­li­chen Ri­si­ko­nei­gung. So kön­nen An­le­ger mit Zer­ti­fi­ka­ten auf stei­gen­de Kur­se, aber auch auf sta­gnie­ren­de oder fal­len­de Kur­se un­ter­schied­li­cher Ba­sis­wer­te (Un­der­lyings) wie et­wa Ak­ti­en, Roh­stof­fe oder Wäh­run­gen spe­ku­lie­ren. Da­bei kön­nen die Pro­duk­te ei­ne über­pro­por­tio­na­le Be­tei­li­gung an Kurs­ge­win­nen er­mög­li­chen und/oder sie ver­fü­gen über Me­cha­nis­men zur Be­gren­zung des Markt­ri­si­kos.

Rechtlich gesehen sind Zertifikate Schuldverschreibungen. Damit besteht ein Emittentenrisiko, bei Zahlungsunfähigkeit der ausgebenden Bank können Verluste bis hin zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals entstehen. Bei der Auswahl geeigneter Produkte ist deshalb nicht nur auf die genaue Ausgestaltung und Funktionsweise der jeweiligen Zertifikate, sondern auch auf die einwandfreie Bonität des Emittenten zu achten. Bei mehreren Positionen oder größeren Anlagebeträgen sollte das Emittentenrisiko durch die Verteilung der eingesetzten Gelder auf Produkte unterschiedlicher Anbieter möglichst breit gestreut werden. Zu den wichtigsten Zertifikateanbietern auf dem deutschen Markt gehören BNP Paribas, die Citigroup und Commerzbank.

Sind Zertifikate spekulativ?

Bei Zer­ti­fi­ka­ten ist na­he­zu al­les mög­lich – von Pro­duk­ten mit vol­ler Ka­pi­tal­ga­ran­tie, über An­la­ge­zer­ti­fi­ka­te mit Teil­schutz und Si­cher­heits­bar­rie­re bis zu hoch spe­ku­la­ti­ven He­bel­zer­ti­fi­ka­ten (Tur­bo-Op­ti­ons­schei­ne und Mi­ni Fu­tures). Das be­deu­tet al­ler­dings auch, dass sich An­le­ger vor dem Kauf ei­nes Zer­ti­fi­ka­tes über des­sen Funk­ti­ons­wei­se und Ri­si­ko­struk­tur im Kla­ren sein soll­ten. So wer­den Markt­ri­si­ken zwar häu­fig ab­ge­mil­dert (z. B. bei Dis­count-Zer­ti­fi­ka­ten) oder es be­steht ein Schutz ge­gen mo­de­ra­te Kurs­ver­lus­te (z. B. bei Bo­nus- und Ex­press­zer­ti­fi­ka­ten). Star­ke Wert­ver­lus­te des Ba­sis­wer­tes füh­ren aber auch bei die­sen Fi­nan­ci­al Pro­ducts zu deut­li­chen Ka­pi­tal­ein­bu­ßen. Zu­dem wei­sen man­che Zer­ti­fi­ka­te der­art kom­ple­xe Struk­tu­ren auf, dass ihr Kurs­ver­hal­ten für Pri­vat­an­le­ger nicht im­mer vor­her­seh­bar ist.

Klassische Garantie- oder Kapitalschutzzertifikate eignen sich besonders für konservative Anleger. Ihre Besitzer erhalten am Ende der Laufzeit unabhängig vom Kurs des Basiswertes einen vorab definierten Festbetrag (z. B. 90 oder 95 % des Nennwertes) zurückerstattet. Das maximale Risiko ist damit von vornherein genau erkennbar. Gleichzeitig partizipieren die Besitzer der Papiere in der Regel eins zu eins an steigenden Kursen des Underlyings, wobei die maximale Rückzahlung bei den meisten Kapitalschutzzertifikaten auf einen Höchstbetrag begrenzt ist. Maßgeblichen Einfluss auf die Konditionen der Produkte haben das Zinsniveau und die für die Zukunft erwartete Schwankungsintensität des Basiswertes (implizite Volatilität). Vorteilhaft sind dabei ein möglichst hoher Kapitalmarktzins sowie eine geringe Schwankungserwartung beim Basiswert.