DEUTSCHE BANK Aktie

WKN: 514000 ISIN: DE0005140008


11,776EUR
+1,62 % +0,188
Börse
Stand 14.05.21 - 17:35:23 Uhr
KGVe 13,5106
DIVe 1,31 %
Realtime

Kursdaten

Börse Xetra
Aktuell
11,776 EUR
Zeit 14.05.21 17:35
Diff. Vortag +1,62 %
Tages-Vol. 105,87 Mio.
Gehandelte Stück 9,00 Mio.
Geld
--
Brief
--
Zeit -- --
Spread --
Geld Stk. --
Brief Stk. --
Schluss Vortag 11,588
Eröffnung 11,674
Hoch 11,882
Tief 11,62
52W Hoch 11,882
52W Tief 5,847
Split (21.03.17) 1:1,1197
Split (06.06.14) 1:1,0498
Split (01.06.95) 1:10

Analyse

Jahresbilanz (2020)
Umsatz: 33,35 Mrd. EUR
Bruttorendite: 2,70 %
Eigenkapitalquote: 4,37 %
Bilanzprognose (2021e)
KGVe: 13,5106
DIVe: 1,31 %
Weitere Analysen FÜR KUNDEN
Als comdirect Kunde erhalten Sie Einblick in exklusive Analystenbewertungen, Chartanalysen und Bilanzprognosen von Unternehmen.
Login

Handelsplätze im Vergleich

LiveTrading Geld Brief Datum Zeit Gestellte Kurse
LT Societe Generale
11,824
11,862
14.05.21 22:00 11.261
LT Baader Bank
11,82
11,848
14.05.21 21:59 2.196
LT Lang & Schwarz
11,834
11,862
15.05.21 12:32 1
Börse Aktuell Datum Zeit Tages.-Vol. Anzahl Kurse
Xetra
11,776
14.05.21 17:35 105,87 Mio. 11.653
LS Exchange
11,86
14.05.21 22:42 405.321,60 8.263
Tradegate
11,836
14.05.21 22:26 9,21 Mio. 827
Stuttgart
11,82
14.05.21 21:59 1,27 Mio. 208
gettex
11,826
14.05.21 21:57 666.623,98 132
Quotrix
11,862
14.05.21 20:57 3,02 Mio. 68
Frankfurt
11,79
14.05.21 19:56 561.556,22 50
Düsseldorf
11,786
14.05.21 19:30 90.307,00 29
Hannover
11,81
14.05.21 15:09 49.181,62 5
Hamburg
11,85
14.05.21 15:53 15.354,85 5
München
11,788
14.05.21 17:51 4.793,50 3
Berlin
11,804
14.05.21 15:32 4.686,80 3
NYSE
14,40
14.05.21 22:10 51,10 Mio. 11.556
Borsa Italiana MTF Global Equity Market
11,788
14.05.21 17:35 416.965,00 59
Wiener Börse
11,786
14.05.21 17:32 15.912,51 8
London Stock Exchange European Trade Reporting
11,794
14.05.21 17:30 -- 7
Borsa Italiana MTF Trading After Hours
11,38
14.05.21 18:17 273,00 1
SIX SWISS (CHF)
8,50
07.02.20 17:36 -- 1
SIX SWISS (EUR)
5,78
01.04.20 17:35 -- 1

Firmenportrait


DEUTSCHE BANK AG
Kontakt DEUTSCHE BANK AG
Taunusanlage 12 --
262 Frankfurt
Telefon 49-69-910-00
Fax 49-69-910-34225
Email deutsche.bank@db.com
Internet www.db.com

Die Deutsche Bank AG ist der größte Bankenkonzern in Deutschland und zählt weltweit zu den führenden Finanzdienstleistern. Als Multispezialbank bietet sie Kunden eine breite Palette an Bankdienstleistungen an. Den Privatkunden steht eine Rundumbetreuung von der Kontoführung über die Beratung bei der Geld- und Wertpapieranlage bis hin zur Vermögensverwaltung und Vorsorgeplanung zur Verfügung. Firmen- und institutionellen Kunden bietet die Bank das umfassende Spektrum einer internationalen Firmenkunden- und Investmentbank - von der Zahlungsverkehrsabwicklung über die gesamte Bandbreite der Unternehmensfinanzierung bis hin zur Begleitung von Börsengängen und der Beratung bei Übernahmen und Fusionen. Darüber hinaus nimmt die Deutsche Bank eine führende Stellung im Bereich des internationalen Devisen-, Anleihen- und Aktienhandels ein. Als Universalbank ist die Deutsche Bank in den Bereichen Privat- & Geschäftskunden, Asset & Wealth Management, Corporate Banking & Securities, Global Transaction Banking und Non-Core Operations-Einheit tätig. Außerdem ist das Unternehmen im Devisenhandel aktiv. Des Weiteren ist sie mit über 90 Prozent Beteiligung Hauptaktionär der Postbank. Das Unternehmen wurde 1870 gegründet. Die Deutsche Bank-Aktie ist seit 1988 im DAX gelistet. Sie unterhält rund 2.000 Niederlassungen in über 150 Ländern.


Wir erwarten für den Konzern, dass unsere Eigenkapitalrendite nach Steuern, basierend auf dem durchschnittlichen materiellen Eigenkapital, im Jahr 2020 durch Kosten zur Umsetzung unserer Strategie beeinflusst wird. Für 2022 sind wir weiterhin entschlossen, unsere Eigenkapitalrendite nach Steuern, basierend auf dem durchschnittlichen materiellen Eigenkapital, von 8 % für den Konzern und von über 9 % für unsere Kernbank zu erreichen. Die Erträge des Konzerns dürften hauptsächlich durch den anhaltenden Abbau nicht-strategischer Vermögenswerte in der Abbaueinheit CRU im Jahr 2020 etwas geringer ausfallen. Für das Jahr 2020 erwarten wir, dass die Erträge für die Kernbank im Vergleich zum Vorjahr im Wesentlichen unverändert bleiben werden. Wir beabsichtigen, die negativen Auswirkungen aus dem Niedrigzinsumfeld insbesondere durch Investitionen in gezielte Wachstumsbereiche und einer Optimierung der Bilanz auszugleichen. Der Ausblick spiegelt unsere Erwartung wider, dass die Weltwirtschaft in 2020 weiter wächst und keine wesentlichen Verwerfungen der Währungskurse, insbesondere aus US-Dollar und britischem Pfund, eintreten. Wir rechnen in 2020 mit einer Erhöhung der Risikovorsorge im Kreditgeschäft entsprechend unserer Erwartung einer anhaltenden Normalisierung der Risikovorsorge und geringerer Beitreibungen.


Update 27.04.2020: Die kurzfristigen Auswirkungen der Covid-19-Pandemie erschweren es der Bank, den Zeitpunkt und das Ausmaß der Bewegungen in der Kapitalplanung genau vorherzusagen. Es ist oberste Priorität der Deutsche Bank, an der Seite ihrer Kunden zu stehen, ohne bei der Kapitalstärke Kompromisse zu machen. Es ist daher möglich, dass die Bank vorübergehend ihr Ziel einer harten Kernkapitalquote von mindestens 12,5 Prozent leicht unterschreitet. Die Deutsche Bank plant auch weiterhin, einen deutlichen Kapitalpuffer gegenüber den regulatorischen Anforderungen zu halten. Der aktualisierte Ausblick berücksichtigt, dass die risikogewichteten Aktiva über mehrere Quartale steigen könnten, wenn die Bank ihr Kreditvolumen ausweitet, um ihre Kunden zu unterstützen. Gleichzeitig stehen verschiedene regulatorische Anpassungen an oder sind im Gespräch, die die harte Kernkapitalquote der Bank verbessern könnten. Angesichts des möglichen zusätzlichen Wachstums der Bilanz ist es auch unwahrscheinlich, dass die Bank ihr Ziel einer Verschuldungsquote (Leverage Ratio, bei Vollumsetzung der Regulierung) von 4,5 Prozent für 2020 erreichen wird. Nicht berücksichtigt sind dabei regulatorische Anpassungen bei der Berechnung der Leverage Ratio, die die von der Bank berichtete Quote erhöhen könnten. Da die genannten Kapitaleffekte als vorübergehend angesehen werden, arbeitet die Bank für das Jahr 2022 weiterhin auf das Ziel einer harten Kernkapitalquote von 12,5 Prozent und einer Leverage Ratio von 5 Prozent hin. Die Deutsche Bank bekräftigt ihre übrigen Finanzziele. Dazu gehört, die bereinigten Kosten ohne Umbaubelastungen und die erstattungsfähigen Kosten im Zusammenhang mit dem Hedgefondsgeschäft, das an BNP Paribas übertragen wird, 2020 auf 19,5 Milliarden Euro zu senken.


Update 28.10.2020: Wir erwarten für den Konzern, dass unsere Eigenkapitalrendite nach Steuern, basierend auf dem durchschnittlichen materiellen Eigenkapital, im Jahr 2020 durch Kosten zur Umsetzung unserer Strategie sowie die Auswirkungen von COVID-19 auf das allgemeine wirtschaftliche Umfeld negativ beeinflusst wird. Für das Jahr 2022 sind wir weiterhin entschlossen, eine Eigenkapitalrendite nach Steuern, basierend auf dem durchschnittlichen materiellen Eigenkapital, von 8 % für den Konzern und von über 9 % für unsere Kernbank zu erreichen. Die Erträge des Konzerns im Jahr 2020 dürften im Wesentlichen unverändert bleiben, was hauptsächlich auf unsere fortgesetzten Aktivitäten zur Risikominderung in der Abbaueinheit CRU zurückzuführen ist. Es wird erwartet, dass die Erträge der Kernbank im Jahr 2020 im Vergleich zum Vorjahr leicht höher sein werden, basierend auf der starken Ertragsentwicklung in den ersten neun Monaten. Darüber hinaus gehen wir davon aus, dass die Erträge weiterhin durch das anhaltend niedrige Zinsumfeld beeinträchtigt werden. Obwohl die Volatilität zurückgegangen ist, wird erwartet, dass die makroökonomischen Bedingungen und die Marktbedingungen für den Rest des Jahres 2020 volatil bleiben, da die kurz- und längerfristigen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie mit erheblicher Unsicherheit behaftet sind. Einige dieser negativen Auswirkungen können wir unter Umständen durch unsere laufenden Investitionen in Wachstumsbereiche ausgleichen.


Aktionärsstruktur

Streubesitz 76,95 %
Capital Resea.. 4,78 %
Hudson Execut.. 3,22 %
Hamad bin Jas.. 3,05 %
Hamad Bin Kha.. 3,05 %
Cerberus Capi.. 3,00 %
The Vanguard .. 2,45 %
Goldman Sachs.. 1,06 %
Deka Investme.. 0,88 %
Gerd Alexande.. 0,84 %
Arrowstreet C.. 0,73 %

Leitende Positionen

Vorstand (Management)

Christian Sewing Vorstands-
vorsitzender
Sven Afhueppe
Zafar Aziz
Christian Berendes
Fabrizio Campelli
Pierre Cherki
Florian Drinhausen
John Eydenberg
Eric Hackel
Dixit Joshi
Dilip Khandelwal
Frank Kuhnke
Bernd Leukert
Stuart Lewis
Thorsten Michalik
Rajeev Misra
Dr. Jörg Neermann
Thomas Nielsen
Ioana Patriniche
Christiana Riley
Susanne Schröter-Crossan
Dr. Stefan Simon
Justin Smolkin
Stephen Valentino
Dr. Asoka Wöhrmann
Tommaso Zanobini
Claudio de Sanctis
James von Moltke
Karl von Rohr
Alexander von zur Mhlen

Aufsichtsrat (Directors)

Dr. Paul Achleitner\ Aufsichtsrats-
vorsitzender
Ludwig Blomeyer-Bartenstein
Frank Bsirske
Mayree Clark
Jan Duscheck
Dr. Gerhard Eschelbeck
Sigmar Gabriel
Timo Heider
Martina Klee
Henriette Mark
Gabriele Platscher
Detlef Polaschek
Bernd Rose
Gerd Alexander Schütz
John Thain
Michele Trogni
Dr. Dagmar Valcárcel
Stefan Viertel
Dr. Theodor Weimer
Dr. Norbert Winkeljohann

Beteiligungen

(an anderen Unternehmen)
Unternehmen Bet.
DWS GROUP GMB.. 79,49 %
Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers.

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.
© 1997-2021 comdirect – eine Marke der Commerzbank AG
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen
Implemented and powered by FactSet
Mit markierte Kurse werden in Realtime angezeigt. Mit markierte Kurse werden nur für Kunden in Realtime angezeigt.
Alle anderen Kursdaten der deutschen / internationalen Börsen sind 15 bzw. 20 Min. verzögert.