OSRAM Licht Aktie

WKN: LED400 ISIN: DE000LED4000


50,92EUR
+0,08 % +0,04
Börse
Stand 27.10.20 - 10:57:44 Uhr
KGVe --
DIVe 0,00 %
Realtime

Kursdaten

Börse Xetra
Aktuell
50,92 EUR
Zeit 27.10.20 10:57
Diff. Vortag +0,08 %
Tages-Vol. 465.581,96
Gehandelte Stück 9.150
Geld
50,90
Brief
50,92
Zeit 27.10.20 10:57
Spread 0,04 %
Geld Stk. 1.830
Brief Stk. 19
Schluss Vortag 50,88
Eröffnung 50,88
Hoch 50,96
Tief 50,80
52W Hoch 52,60
52W Tief 20,50
Split --

Analyse

Jahresbilanz (2019)
Umsatz: 3,46 Mrd. EUR
Bruttorendite: -10,88 %
Eigenkapitalquote: 49,87 %
Bilanzprognose (2020e)
KGVe: --
DIVe: 0,00 %
Weitere Analysen FÜR KUNDEN
Als comdirect Kunde erhalten Sie Einblick in exklusive Analystenbewertungen, Chartanalysen und Bilanzprognosen von Unternehmen.
Login

Handelsplätze

LiveTrading Geld Brief Datum Zeit Gestellte Kurse
LT Societe Generale
50,92
50,94
27.10.20 11:10 323
LT Lang & Schwarz
50,92
50,94
27.10.20 11:06 225
LT Baader Bank
50,92
50,94
27.10.20 11:06 61
Börse Aktuell Datum Zeit Tages.-Vol. Anzahl Kurse
LS Exchange
50,92
27.10.20 11:06 -- 227
Xetra
50,92
27.10.20 10:57 465.581,96 123
Tradegate
50,86
27.10.20 10:57 120.024,46 34
Stuttgart
50,94
27.10.20 10:45 7.557,22 9
Frankfurt
50,94
27.10.20 10:24 1.114,92 3
Düsseldorf
50,64
27.10.20 08:31 0,00 2
Quotrix
50,58
27.10.20 07:57 0,00 1
gettex
50,78
27.10.20 08:00 0,00 1
Berlin
50,62
27.10.20 08:08 0,00 1
München
50,32
27.10.20 08:02 0,00 1
Hannover
50,62
27.10.20 08:10 0,00 1
Hamburg
50,62
27.10.20 08:09 0,00 1
Wiener Börse
51,10
23.10.20 09:05 0,00 1
SIX SWISS (CHF)
36,00
27.09.19 17:36 -- 1
FINRA other OTC Issues
60,00
26.10.20 14:52 18.000,00 1
London Stock Exchange European Trade Reporting
50,93
27.10.20 09:00 -- 1
Borsa Italiana MTF Trading After Hours
--
-- -- -- --

Firmenportrait


OSRAM LICHT AG
Kontakt OSRAM LICHT AG
Marcel-Breuer-Straße 6
D-80807 München
Telefon +49-89-6213-0
Fax +49-89-6213-2020
Email ir@osram.com
Internet www.osram.de

OSRAM ist einer der führenden Lichthersteller weltweit. Das Unternehmen bietet Beleuchtungsprodukte und -lösungen entlang der gesamten Lichtwertschöpfungskette an. Dazu gehören Lichtquellen (Glühlampen, Halogenlampen, Leuchtstofflampen, Hochdruckentladungslampen, LED und OLED), Vorschaltgeräte, Beleuchtungskomponenten sowie vollständige Leuchten, Lichtmanagementsysteme und Beleuchtungslösungen. Diese werden sowohl für Endkunden als auch professionelle Anwender entwickelt. Die Systeme werden in einer Vielzahl von Bereichen eingesetzt. So werden beispielsweise für die Automobilindustrie Lichtquellen und -systeme für Front-, Rück-, Signal- und Innenbeleuchtung und Sensorik hergestellt. Aber auch in Displays, Mobiltelefonen, in den Bereichen Projektion und Unterhaltung oder Industrie und Medizin kommen Produkte von OSRAM zum Einsatz. Anfang Dezember 2019 wurde Osram vom östereichischen Unternehmen AMS übernommen.


Nach einem Jahr voller Herausforderungen rechnet Osram mit einer Stabilisierung im neuen Geschäftsjahr 2020. Dank eines Bündels an Performance-Maßnahmen und der beschleunigten Transformation des Produktportfolios rechnet der Vorstand im laufenden Geschäftsjahr mit einer moderaten Umsatzveränderung auf vergleichbarer Basis (minus drei bis plus drei Prozent). Die bereinigte EBITDA-Marge wird zwischen neun und elf Prozent erwartet und ist durch die Einführung des Rechnungslegungsstandards IFRS 16 positiv beeinflusst. Ohne diesen Effekt liegt der Zielwert zwischen acht und zehn Prozent. Zudem strebt das Management einen positiven Free Cashflow bis zum mittleren zweistelligen Millionenbereich an. Vorstand und Aufsichtsrat schlagen für das abgelaufene Geschäftsjahr vor, keine Dividende zu zahlen. 'Wir haben ein bewegtes Jahr hinter uns. Die Transformation zum Photonik-Unternehmen schreitet trotzdem voran', sagte Olaf Berlien, CEO der OSRAM Licht AG.


Update 6.02.2020: Angesichts der nach wie vor unsicheren Konjunkturaussichten in den Abnehmerindustrien bestätigt der Osram-Vorstand seine bestehende Prognose für das laufende Geschäftsjahr: Der Umsatz wird zwischen minus und plus drei Prozent gegenüber Vorjahr erwartet. Die bereinigte EBITDA-Marge soll neun bis elf Prozent betragen. Der Free Cash Flow dürfte positiv, möglicherweise im mittleren zweistelligen Millionenbereich liegen.


Update 18.03.2020: Aufgrund der COVID-19-Pandemie erwartet OSRAM, dass die Unternehmensziele für das laufende Geschäftsjahr 2020 voraussichtlich nicht erreicht werden können. Mit Blick auf die beispiellosen operativen und finanziellen Herausforderungen durch die Ausbreitung von COVID-19 und die ungewissen Entwicklungen in den nächsten Wochen lassen sich die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie auf OSRAM derzeit allerdings weder hinreichend ermitteln noch verlässlich beziffern.


Update 17.06.2020: Die OSRAM Licht AG erwartet für das Geschäftsjahr 2020 einen vergleichbaren Umsatzrückgang von -15 bis -19 Prozent (vorher: vergleichbares Umsatzwachstum zwischen -3 und +3 Prozent), eine bereinigte EBITDA-Marge von 3 bis 6 Prozent (vorher: 9 bis 11 Prozent) und einen negativen Free Cash Flow im mittleren zweistelligen bis niedrigen dreistelligen Millionenbereich (vorher: positiver Free Cash Flow im mittleren zweistelligen Millionenbereich). Für das noch laufende dritte Quartal des Geschäftsjahres (1. April bis 30. Juni 2020) werden derzeit ein vergleichbarer Umsatzrückgang von bis zu -35%, eine negative bereinigte EBITDA-Marge von bis zu -10% sowie ein negativer Free Cash Flow im mittleren zweistelligen Millionenbereich prognostiziert.


Update 16.09.2020: Aufgrund stärkerer Erholung des Geschäfts in den Sommermonaten, insbesondere im August, hat der Vorstand der OSRAM Licht AG (OSRAM) heute die Prognose für das Geschäftsjahr 2020 angehoben. OSRAM erwartet nunmehr einen vergleichbaren Umsatzrückgang von rund -14 Prozent (bisher -15 bis -19 Prozent), eine bereinigte EBITDA-Marge von rund 8 Prozent (bisher: 3 bis 6 Prozent) und einen in etwa ausgeglichenen Free Cash Flow (bisher: negativen Free Cash Flow im mittleren zweistelligen bis niedrigen dreistelligen Millionenbereich). Insbesondere die Geschäftsbereiche Opto Semiconductors (OS) und Automotive (AM) profitierten von einer verbesserten Geschäftslage in den Kernmärkten China und USA.


Aktionärsstruktur

AMS AG 67,95 %
Streubesitz 22,54 %
BlackRock, Inc. 2,83 %
Bank of Ameri.. 2,46 %
UBS Group AG 2,41 %
Norges Bank 1,81 %

Leitende Positionen

Vorstand (Management)

Dr. Olaf Berlien Vorstands-
vorsitzender
Kathrin Dahnke
Dr. Stefan Kampmann

Aufsichtsrat (Directors)

Peter Bauer\ Aufsichtsrats-
vorsitzender
Klaus Abel
Dr. Christine Bortenlänger
Dr. Roland Busch
Dr. Margarete Haase
Frank H. Lakerveld
Arunjai Mittal
Alexander Müller
Olga Redda
Ulrike Salb
Irene Weininger
Thomas Wetzel

Beteiligungen

(an anderen Unternehmen)
Unternehmen Bet.
Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers.

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.
© 1997-2020 comdirect bank AG
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen
Implemented and powered by FactSet
Mit markierte Kurse werden in Realtime angezeigt. Mit markierte Kurse werden nur für Kunden in Realtime angezeigt.
Alle anderen Kursdaten der deutschen / internationalen Börsen sind 15 bzw. 20 Min. verzögert.