KNORR-BREMSE AG INH O.N. Aktie

WKN: KBX100 ISIN: DE000KBX1006


105,00EUR
-1,27 % -1,35
Börse
Stand 12.04.21 - 17:35:18 Uhr
KGVe 27,9868
DIVe 1,69 %
Realtime

Kursdaten

Börse Xetra
Aktuell
105,00 EUR
Zeit 12.04.21 17:35
Diff. Vortag -1,27 %
Tages-Vol. 11,22 Mio.
Gehandelte Stück 106.797
Geld
--
Brief
--
Zeit -- --
Spread --
Geld Stk. --
Brief Stk. --
Schluss Vortag 106,35
Eröffnung 106,00
Hoch 106,20
Tief 104,65
52W Hoch 117,24
52W Tief 77,61
Split --

Analyse

Jahresbilanz (2020)
Umsatz: 6,16 Mrd. EUR
Bruttorendite: 12,22 %
Eigenkapitalquote: 25,59 %
Bilanzprognose (2021e)
KGVe: 27,9868
DIVe: 1,69 %
Weitere Analysen FÜR KUNDEN
Als comdirect Kunde erhalten Sie Einblick in exklusive Analystenbewertungen, Chartanalysen und Bilanzprognosen von Unternehmen.
Login

Handelsplätze im Vergleich

LiveTrading Geld Brief Datum Zeit Gestellte Kurse
LT Societe Generale
104,85
105,50
12.04.21 21:59 1.219
LT Lang & Schwarz
104,90
105,60
12.04.21 22:29 800
LT Baader Bank
104,85
105,50
12.04.21 21:56 180
Börse Aktuell Datum Zeit Tages.-Vol. Anzahl Kurse
Xetra
105,00
12.04.21 17:35 11,22 Mio. 1.622
LS Exchange
104,90
12.04.21 21:58 7.361,85 801
Stuttgart
104,95
12.04.21 21:55 175.760,50 49
Tradegate
105,20
12.04.21 22:26 391.994,40 21
Düsseldorf
104,75
12.04.21 19:30 0,00 18
gettex
105,30
12.04.21 21:43 5.250,10 13
Quotrix
106,90
12.04.21 08:12 1.603,50 2
Berlin
106,40
12.04.21 08:00 0,00 2
Hannover
106,45
12.04.21 08:10 0,00 2
Hamburg
105,30
12.04.21 08:37 1.053,00 2
Frankfurt
106,30
12.04.21 08:57 11.683,00 2
München
107,10
12.04.21 08:00 3.748,50 1
Wiener Börse
105,00
12.04.21 17:32 0,00 2
SIX SWISS (CHF)
91,50
01.04.20 05:55 -- 1
FINRA other OTC Issues
131,725
04.02.21 17:35 134.622,95 1
London Stock Exchange (EUR)
107,30
06.04.21 17:44 249.150,60 1

Firmenportrait


Kontakt KNORR-BREMSE AG
Moosacher Strasse 80 --
80809 München
Telefon 49-89-3547-0
Fax 49-89-3547-2767
Email info@knorr-bremse.com
Internet www.knorr-bremse.com

Knorr-Bremse ist ein weltweit tätiger Anbieter von Bremssystemen und anderen sicherheitskritischen Lösungen für Schienen- und Nutzfahrzeuge. Im Unternehmensbereich Systeme für Schienenfahrzeuge stattet das Unternehmen Fahrzeuge im Nahverkehr wie beispielsweise U-Bahnen und Straßenbahnen, aber auch Güterzüge, Lokomotiven sowie Personenverkehrs- und Hochgeschwindigkeitszüge mit verschiedensten Produkten aus. Neben Bremssystemen zählen hierzu auch intelligente Einstiegssysteme, Klimaanlagen, Energieversorgungssysteme, Steuerungskomponenten und Scheibenwischer, Bahnsteigtüren, Reibmaterial sowie Fahrerassistenzsysteme, elektrische Antriebsausrüstungen und Leittechnik. Die Unternehmensdivision Systeme für Nutzfahrzeuge bietet ihren Kunden Bremssysteme für Lkws, Busse, Anhänger und Landmaschinen. Im Bereich Chassis-Systeme engagiert sich Knorr-Bremse vornehmlich bei der elektronischen Steuerung und bei Fahrerassistenzsystemen als auch in der Luftaufbereitung. Weitere Produktfelder sind Lenksysteme, Systeme am Antriebsstrang sowie Drehschwingungsdämpfer für Dieselmotoren.


Unter der Annahme eines stabilen gesamtwirtschaftlichen und politischen Umfelds rechnet das Unternehmen für das Gesamtjahr 2020 mit einem Umsatz von 6.500 bis 6.900 Mio. EUR und einer operativen EBITDA-Marge von 18,0% bis 19,0%. Für den Fall, dass sich die Weltwirtschaft über die heutigen Annahmen hinaus verschlechtern sollte, sind wir darauf vorbereitet, mit entsprechenden Kostenprogrammen schnell zu reagieren.


Update 27.03.2020: In den vergangenen zwei Wochen haben die negativen Einflüsse der COVID-19 Krise an Bedeutung zugenommen und zahlreiche Annahmen obsolet gemacht. Unter anderem haben Kunden und Lieferanten in vielen Teilen der Welt temporäre Werksschließungen vorgenommen. Nach heutiger Einschätzung des Vorstands ist daher eine verlässliche Abschätzung des weiteren Geschäftsverlaufs derzeit nicht mehr möglich. Daher wird die Prognose für das Geschäftsjahr 2020 zurückgenommen. Der Vorstand erwartet nunmehr einen deutlichen Rückgang bei Umsatz und EBITDA gegenüber 2019.


Update 28.05.2020: Eine verlässliche Abschätzung des weiteren Geschäftsverlaufs ist angesichts der globalen Ausbreitung der Covid-19 Pandemie und deren Auswirkungen auf die Weltwirtschaftslage auch weiterhin nicht möglich. Besonders für Nordamerika besteht eine hohe Unsicherheit zur weiteren wirtschaftlichen Entwicklung. Der Vorstand der Knorr-Bremse AG erwartet einen deutlichen Rückgang bei Umsatz und EBITDA gegenüber 2019. Infolgedessen wird auch mit einem deutlichen Rückgang in der EBITDA- und EBIT-Marge gerechnet.


Update 16.07.2020: Basierend auf den vorläufigen Finanzkennzahlen des ersten Halbjahres 2020 und der zu erwartenden Entwicklung im zweiten Halbjahr veröffentlicht der Vorstand der Knorr-Bremse AG einen neuen Ausblick für das Geschäftsjahr 2020. Vorbehaltlich weiterer Lockdowns aufgrund der Covid-19-Pandemie und damit verbundener negativer Effekte auf den Geschäftsverlauf bis Jahresende, wird ein Umsatz in der Größenordnung zwischen 5,8 bis 6,2 Mrd. EUR (2019: 6,937 Mrd. EUR) und eine operative EBITDA-Marge zwischen 16,0-17,5% (2019: 18,8%) erwartet. Dieser Ausblick für das Gesamtjahr 2020 basiert auf aktuellen Wechselkursen.


Update 10.09.2020: Basierend auf dem ersten Halbjahr 2020 und vorbehaltlich weiterer Lockdowns aufgrund der Covid-19-Pandemie und damit verbundener negativer Effekte auf den Geschäftsverlauf bis Jahresende rechnet das Unternehmen für das Gesamtjahr 2020 mit einem Umsatz von 5.900 bis 6.200 Mio. EUR (Vorjahr 6.937 Mio. EUR) und einer operativen Ergebnismarge (EBITDA) von 16,5 % bis 17,5 % (Vorjahr 18,8 %). Der Ausblick setzt voraus, dass sich die Weltwirtschaft nicht schlechter als derzeit erwartet entwickelt und das politische Umfeld sowie Währungskurse stabil bleiben.


Update 19.11.2020: Aufgrund der guten Entwicklung in den vergangenen drei Monaten und der zu erwartenden Entwicklung im vierten Quartal bestätigt der Vorstand der Knorr-Bremse AG den Ausblick für das Geschäftsjahr 2020. Es wird mit einer weiterhin volatilen Marktentwicklung gerechnet, die eng beobachtet wird. Vorbehaltlich weiterer signifikanter Effekte aufgrund der Covid-19-Pandemie bis Jahresende, wird ein Umsatz in der Größenordnung zwischen 5,9 bis 6,2 Mrd. EUR (Vorjahr: 6,937 Mrd. EUR) und eine operative EBITDA-Marge, also vor Restrukturierungsaufwendungen, zwischen 16,5 % bis 17,5 % (2019: 18,8 %) erwartet.


Aktionärsstruktur

Estate of Hei.. 58,99 %
Streubesitz 30,07 %
Capital Resea.. 2,73 %
Norges Bank I.. 1,89 %
Canada Pensio.. 1,27 %
Threadneedle .. 1,13 %
The Vanguard .. 1,01 %
BlackRock Fun.. 0,85 %
Baillie Giffo.. 0,75 %
Jupiter Asset.. 0,68 %
MFS Internati.. 0,64 %

Leitende Positionen

Vorstand (Management)

Dr. Jan Michael Mrosik Vorstands-
vorsitzender
Dr. Peter Laier
Andreas Spitzauer
Frank Weber
Dr. Jürgen Wilder

Aufsichtsrat (Directors)

Dr. Klaus J. Mangold\ Aufsichtsrats-
vorsitzender
Franz-Josef Birkeneder
Kathrin Dahnke
Dr. Thomas Enders
Michael Jell
Werner Ratzisberge
Annemarie Sedlmair
Erich Starkl
Heinz Hermann Thiele
Julia Thiele-Schürhoff
Dr. Theodor Weimer
Günter Wiese

Beteiligungen

(an anderen Unternehmen)
Unternehmen Bet.
Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers.

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.
© 1997-2021 comdirect – eine Marke der Commerzbank AG
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen
Implemented and powered by FactSet
Mit markierte Kurse werden in Realtime angezeigt. Mit markierte Kurse werden nur für Kunden in Realtime angezeigt.
Alle anderen Kursdaten der deutschen / internationalen Börsen sind 15 bzw. 20 Min. verzögert.