Pferdewetten.de Aktie

WKN: A2YN77 ISIN: DE000A2YN777


14,50EUR
-0,68 % -0,10
Börse
Stand 26.02.21 - 17:36:03 Uhr
KGVe 32,8571
DIVe 1,45 %
Realtime

Kursdaten

Börse Xetra
Aktuell
14,50 EUR
Zeit 26.02.21 17:36
Diff. Vortag -0,68 %
Tages-Vol. 134.249,60
Gehandelte Stück 9.516
Geld
--
Brief
--
Zeit -- --
Spread --
Geld Stk. --
Brief Stk. --
Schluss Vortag 14,60
Eröffnung 13,90
Hoch 14,70
Tief 13,40
52W Hoch 15,10
52W Tief 6,40
Split --

Analyse

Jahresbilanz (2019)
Umsatz: 14,44 Mio. EUR
Bruttorendite: 17,36 %
Eigenkapitalquote: 56,23 %
Bilanzprognose (2021e)
KGVe: 32,8571
DIVe: 1,45 %
Weitere Analysen FÜR KUNDEN
Als comdirect Kunde erhalten Sie Einblick in exklusive Analystenbewertungen, Chartanalysen und Bilanzprognosen von Unternehmen.
Login

Handelsplätze im Vergleich

LiveTrading Geld Brief Datum Zeit Gestellte Kurse
LT Lang & Schwarz
14,20
15,00
26.02.21 22:34 87
LT Baader Bank
14,30
14,70
26.02.21 19:59 20
Börse Aktuell Datum Zeit Tages.-Vol. Anzahl Kurse
LS Exchange
14,20
26.02.21 20:00 4.801,00 87
Stuttgart
14,20
26.02.21 21:55 7.342,50 37
Tradegate
14,60
26.02.21 22:26 112.243,90 29
Xetra
14,50
26.02.21 17:36 134.249,60 29
gettex
14,50
26.02.21 19:43 2.954,60 13
Berlin
14,60
26.02.21 18:55 0,00 13
Frankfurt
14,40
26.02.21 17:25 0,00 5
Düsseldorf
14,10
26.02.21 08:21 0,00 2
Hamburg
14,20
26.02.21 08:41 0,00 2
Quotrix
14,50
26.02.21 07:57 0,00 1
München
14,10
26.02.21 08:18 0,00 1

Firmenportrait


PFERDEWETTEN.DE AG
Kontakt PFERDEWETTEN.DE AG
Kaistr. 4
D-40221 Düsseldorf
Telefon +49-211-781-782-00
Fax +49-211-781-782-99
Email verwaltung@pferdewetten.de
Internet www.pferdewetten.ag

Die pferdewetten.de AG (ehemals sportwetten.de AG) ist eine Holding mit Geschäftstätigkeiten in der Wettbranche. Sie berät die Tochtergesellschaften und andere in der Wettbranche tätigen Firmen und (Renn-)Vereine. Darüber hinaus werden die Aktivitäten der Tochterunternehmen koordiniert. Das Angebot umfasst dabei insbesondere Online-Pferdewetten, die durch stationäre Pferde-Wettcenter flankiert werden. Im Bereich der Online-Pferdewetten ist die Gesellschaft mit ihrer Internet-Plattform pferdewetten.de einer der Marktführer in Deutschland. Im Segment Online-Sportwetten, die unter sportwetten.de angeboten werden, agiert die Gesellschaft als Mittler. Bis zur endgültigen Klärung der rechtlichen Situation für Sportwetten in Deutschland konzentriert sich die Gesellschaft in diesem Segment auf die Internationalisierung der Sportwette. In div. Bundesländern werden jedoch weiterhin Sportwett-Shops betrieben. Die Gesellschaft verfügt über in Deutschland (Pferdewetten) und Malta erteilte Lizenzen.


Ein unkalkulierbares Risiko bereitet das Virus COVID 19. Dies stellt den Konzern vor Herausforderungen, die aktuell nicht konkret absehbar sind. Auch wenn der Konzern die Auswirkungen als hoch eingestuft hat, so können Absagen von Sportveranstaltungen einen noch größeren Einfluss nehmen. Unter den dargestellten Annahmen ging das Management des Konzerns für das Geschäftsjahr 2020 grundsätzlich von einer positiven Entwicklung aus. Aufgrund der stetigen Erweiterung von Kooperationen mit Dritten in der Pferdewette und der Erhöhung der Sportwettenerlöse erwartete der Vorstand auf Konzernebene ein Wachstum in 2020 von ca. 10% - 20% bzw. Brutto-Wett- und Gamingerträge (Hold) von EUR 45,0 bis EUR 55,0 Mio., bei den geplanten Umsatzerlösen eine Steigerung im niedrigen zweistelligen Prozentbereich. Geplante Investitionen im Bereich der Sportwetten und weiteren Marketingaktivitäten im Auslandsgeschäft der Pferdewetten würden auch die damit zusammenhängenden Aufwendungen in 2020 deutlich steigern. Das EBIT in der Pferdewette betrug im Geschäftsjahr 2019 EUR 5,7 Mio. Hinzu kamen direkte Investitionen in das Marketing und den Aufbau des Sportwetten-Geschäfts, die zu Aufwendungen in Höhe von EUR 3,3 Mio. geführt haben. Unter Berücksichtigung der Holdplanung und der erhöhten Aufwendungen in der Sportwette hätte der Konzern folglich ein EBIT in 2020 von ca. EUR 3,0 Mio. erwartet. Aufgrund der täglich neuen Nachrichtenlage in Bezug auf die Ausbreitung des COVID 19-Virus und der Auswirkungen hieraus können zum jetzigen Zeitpunkt aber kaum belastbare Prognosen für das Geschäftsjahr 2020 abgegeben werden.


Update 13.08.2020: Aufgrund der Covid-Pandemie und deren Auswirkungen kann weiterhin keine genauere Prognose gegeben werden. Der Vorstand geht weiterhin davon aus, dass das EBIT im Konzern zwischen 0 und 3 Millionen Euro betragen wird.


Update 12.11.2020: Aufgrund der trotz Pandemie erfreulich robusten Geschäftsentwicklung konkretisiert der Vorstand die EBIT-Prognose für das Geschäftsjahr 2020 von zuvor 0 bis 3 Mio. Euro auf nun 1 bis 2 Mio. Euro - dies unter der Annahme, dass es zu keinem erneuten Lock down in den tragenden Sportarten Pferderennen und Fußball kommt.


Aktionärsstruktur

Streubesitz 41,67 %
Tullna AG 7,45 %
dicons AG 7,11 %
Weiss media G.. 7,02 %
Guido Schmitt 5,52 %
Jochen Dickin.. 5,33 %
DVR Wettbetri.. 5,13 %
Lars Wilhelm .. 5,00 %
IFM AG 4,84 %
Pierre Hofer 4,31 %
Byrton GmbH 3,37 %
Axxion S.A. 3,25 %

Leitende Positionen

Vorstand (Management)

Pierre Hofer Vorstands-
vorsitzender

Aufsichtsrat (Directors)

Markus A. Knoss\ Aufsichtsrats-
vorsitzender
Lars-Wilhem Baumgarten
Jochen Dickinger
Sergej Lychak

Beteiligungen

(an anderen Unternehmen)
Unternehmen Bet.
Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers.

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.
© 1997-2021 comdirect – eine Marke der Commerzbank AG
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen
Implemented and powered by FactSet
Mit markierte Kurse werden in Realtime angezeigt. Mit markierte Kurse werden nur für Kunden in Realtime angezeigt.
Alle anderen Kursdaten der deutschen / internationalen Börsen sind 15 bzw. 20 Min. verzögert.