mutares Aktie

WKN: A2NB65 ISIN: DE000A2NB650


15,42EUR
+1,05 % +0,16
Börse
Stand 23.11.20 - 17:36:19 Uhr
KGVe 4,5249
DIVe 8,67 %
Realtime

Kursdaten

Börse Xetra
Aktuell
15,42 EUR
Zeit 23.11.20 17:36
Diff. Vortag +1,05 %
Tages-Vol. 623.830,16
Gehandelte Stück 40.518
Geld
--
Brief
--
Zeit -- --
Spread --
Geld Stk. --
Brief Stk. --
Schluss Vortag 15,26
Eröffnung 15,40
Hoch 15,60
Tief 15,26
52W Hoch 15,60
52W Tief 6,07
Split (12.08.13) 1:2
Split (21.01.11) 1:1,5

Analyse

Jahresbilanz (2019)
Umsatz: 1,02 Mrd. EUR
Bruttorendite: 1,64 %
Eigenkapitalquote: 27,24 %
Bilanzprognose (2020e)
KGVe: 4,5249
DIVe: 8,67 %
Weitere Analysen FÜR KUNDEN
Als comdirect Kunde erhalten Sie Einblick in exklusive Analystenbewertungen, Chartanalysen und Bilanzprognosen von Unternehmen.
Login

Handelsplätze im Vergleich

LiveTrading Geld Brief Datum Zeit Gestellte Kurse
LT Baader Bank
15,42
15,50
23.11.20 21:59 66
LT Lang & Schwarz
15,40
15,48
24.11.20 07:06 1
Börse Aktuell Datum Zeit Tages.-Vol. Anzahl Kurse
Xetra
15,42
23.11.20 17:36 623.830,16 284
Tradegate
15,42
23.11.20 22:26 400.262,28 122
Stuttgart
15,38
23.11.20 21:55 152.059,20 63
Düsseldorf
15,38
23.11.20 19:45 2.089,40 26
gettex
15,42
23.11.20 21:43 7.619,04 16
Quotrix
15,46
23.11.20 15:18 29.052,10 9
München
15,46
23.11.20 14:40 25.741,40 6
Frankfurt
15,36
23.11.20 18:22 31.213,90 6
Hamburg
15,34
23.11.20 10:54 0,00 1
LS Exchange
15,40
24.11.20 07:06 -- 1
Berlin
15,28
23.11.20 08:08 1.146,00 1

Firmenportrait


MUTARES SE & CO. KGAA
Kontakt MUTARES SE & CO. KGAA
Arnulfstraße 19
D-80335 München
Telefon +49-89-9292776-0
Fax +49-89-9292776-22
Email ir@mutares.de
Internet www.mutares.de

Die Mutares SE & Co. KGaA ist eine Beteiligungsgesellschaft, die Beteiligungen an Unternehmen mit großem Wachstumspotenzial sowie Firmen in Umbruchsituationen erwirbt. Zu solchen Sondersituationen zählen ungeregelte Unternehmernachfolge, anstehende Restrukturierung und Sanierung oder Ertragsschwäche. Die Gesellschaft beteiligt sich vor allem an Unternehmen, die bereits ein etabliertes Geschäftsmodell besitzen. Ziel dabei ist, die Unternehmen durch eine intensive operative Betreuung auf einen stabilen Pfad profitablen Wachstums zu führen. Das Unternehmen beschränkt sich somit nicht auf das bloße Halten und Verwalten von Beteiligungen, sondern entwickelt diese konsequent weiter.


Mit bereits zwei weiteren Transaktionen, darunter dem Kauf des italienischen Nexive-Geschäfts von PostNL mit einem Umsatz von über EUR 200 Mio., dessen Closing vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie sich in den Sommer 2020 verschiebt, und dem Zukauf von Loterios für die Balcke-Dürr Group, sowie der erfolgreichen Platzierung einer Anleihe im Volumen von EUR 50,0 Mio. verzeichnete Mutares einen guten Start in das Jahr 2020. Vor dem Hintergrund der COVID-19 Pandemie ist aktuell noch keine verlässliche Aussage zu ihren wirtschaftlichen Auswirkungen auf die Mutares Gruppe möglich. Es ist jedoch selektiv bei einigen Portfoliounternehmen ein deutlicher Einbruch der Ertragskraft anzunehmen. Im Gegenzug sind im Bereich M&A auf der Kaufseite jedoch spätestens im zweiten Halbjahr zusätzliche Opportunitäten zu erwarten. Aufgrund des starken Fokus auf Restrukturierungen bedeutet die aktuelle Krise für das Geschäftsmodell der Mutares Gruppe auch erhebliche Chancen, für die Mutares mit dem wachsenden Mitarbeiter-Team mit internationalen Experten für Transaktionen und Restrukturierungen bestens vorbereitet ist. Das Jahresergebnis von Mutares speist sich aus verschiedenen Quellen, einerseits aus steigenden, konsolidierten Umsatzerlösen und den daraus resultierenden Erträgen aus dem Beratungsgeschäft, andererseits aus Dividenden von Portfolio-Gesellschaften und Exit-Erlösen durch den Verkauf von Beteiligungen. Auch in einem für verschiedene Portfolio-Gesellschaften operativ schwierigen Jahr sieht sich Mutares grundsätzlich in der Lage, einen ausreichend hohen Jahresüberschuss zu erzielen, um die nachhaltige Dividendenpolitik fortsetzen zu können. Vor diesem Hintergrund sieht Mutares unverändert die Chance, auch im von der Corona-Pandemie geprägten laufenden Geschäftsjahr 2020 seine nachhaltige Dividendenpolitik von EUR 1,00 je Aktie fortsetzen zu können.


Update 14.05.2020: Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie stellen die Mutares Gruppe auf operativer Ebene einerseits vor Herausforderungen, bieten andererseits insbesondere im Bereich M&A auf der Kaufseite erhebliche Chancen, sodass wir von einer erhöhten Aktivität im zweiten Halbjahr des Geschäftsjahres ausgehen. Mit drei Transaktionen zum Jahresauftakt, die in Summe für ein annualisiertes Umsatzvolumen von mehr als EUR 400 Mio. stehen, und der erfolgreichen Platzierung einer Anleihe im Volumen von EUR 50,0 Mio. gelang Mutares ein guter Start in das Geschäftsjahr 2020. Ziel ist es, inklusive potenzieller weiterer Akquisitionen im laufenden Geschäftsjahr einen Konzernumsatz von mehr als EUR 1,5 Mrd. zu erzielen. Die Wertschöpfung von Mutares ist nur zu etwa einem Drittel dem klassischen Konjunkturzyklus unterworfen und basiert zu einem erheblichen Teil auf Sondersituationen. Daher sieht sich der Mutares-Konzern auch in einem für verschiedene Portfolio-Gesellschaften operativ schwierigen Jahr in der Lage, einen ausreichend hohen Jahresüberschuss zu erzielen, um die nachhaltige Dividendenpolitik fortsetzen zu können. Vor diesem Hintergrund sieht Mutares unverändert die Chance, auch im von der Corona-Pandemie geprägten laufenden Geschäftsjahr 2020 an seiner nachhaltigen Dividendenpolitik von mindestens EUR 1,00 je Aktie festhalten zu können. Weitere Ausführungen und die Einführung des ROIC / ROE als wesentliche Erfolgskennzahl werden in der Telefonkonferenz zu den Quartalszahlen dargestellt. Die Veränderung schafft aus Sicht der Gesellschaft eine erhöhte Transparenz und unterstreicht die eingeleitete Neuausrichtung der Gesellschaft mit dem Ziel, das führende Carve-out / Special Situations Private Equity Unternehmen in Europa zu werden.


Update 11.08.2020: COVID-19 stellt die Mutares Gruppe vor operative Herausforderungen, bietet aber insbesondere auf der Kaufseite erhebliche Chancen. Der Vorstand erwartet eine erhöhte M&A-Aktivität im zweiten Halbjahr im Vergleich zu den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres. Nach Ende des Berichtszeitraums konnte Mutares bereits zwei Transaktionen aus dem ersten Halbjahr erfolgreich abschließen und eine weitere Transaktion unterzeichnen, die auch noch im laufenden Geschäftsjahr abgeschlossen werden soll. Angesichts des bisherigen Geschäftsverlaufs ist der Vorstand zuversichtlich, im Geschäftsjahr 2020 einen Konzernumsatz von mindestens EUR 1,5 Mrd. zu erzielen. Da die Wertschöpfung von Mutares nur zu etwa einem Drittel dem klassischen Konjunkturzyklus unterworfen ist und zu einem erheblichen Teil auf Sondersituationen basiert, hält das Management unverändert an der nachhaltigen Dividendenpolitik fest.


Aktionärsstruktur

Streubesitz 60,00 %
Robin Laik 29,00 %
Vorstand und .. 11,00 %

Leitende Positionen

Vorstand (Management)

Robin Laik Vorstands-
vorsitzender
Mark Friedrich
Johannes Laumann
Dr. Kristian Schleede

Aufsichtsrat (Directors)

Volker Rofalski\ Aufsichtsrats-
vorsitzender
Prof. Dr. Micha Bloching
Dr. Lothar Koniarski
Dr. Axel Müller

Beteiligungen

(an anderen Unternehmen)
Unternehmen Bet.
Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers.

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.
© 1997-2020 comdirect – eine Marke der Commerzbank AG
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen
Implemented and powered by FactSet
Mit markierte Kurse werden in Realtime angezeigt. Mit markierte Kurse werden nur für Kunden in Realtime angezeigt.
Alle anderen Kursdaten der deutschen / internationalen Börsen sind 15 bzw. 20 Min. verzögert.