R. Stahl Aktie

WKN: A1PHBB ISIN: DE000A1PHBB5


18,0022EUR
-7,21 % -1,3978
Börse
Stand 01.10.20 - 17:44:17 Uhr
KGVe 84,1379
DIVe 0,00 %
Realtime

Kursdaten

Börse London Stock Exchange
Aktuell
18,0022 EUR
Zeit 01.10.20 17:44
Diff. Vortag -7,21 %
Tages-Vol. 3,24 Mio.
Gehandelte Stück 180.211
Geld
20,20
Brief
22,20
Zeit 29.03.19 17:25
Spread 9,01 %
Geld Stk. 1.000
Brief Stk. 1.000
Schluss Vortag 19,40
Eröffnung 18,00
Hoch 18,0022
Tief 18,00
52W Hoch 32,40
52W Tief 18,00
Split --

Analyse

Jahresbilanz (2019)
Umsatz: 274,80 Mio. EUR
Bruttorendite: 1,24 %
Eigenkapitalquote: 22,67 %
Bilanzprognose (2021e)
KGVe: 84,1379
DIVe: 0,00 %
Weitere Analysen FÜR KUNDEN
Als comdirect Kunde erhalten Sie Einblick in exklusive Analystenbewertungen, Chartanalysen und Bilanzprognosen von Unternehmen.
Login

Handelsplätze im Vergleich

LiveTrading Geld Brief Datum Zeit Gestellte Kurse
LT Lang & Schwarz
24,00
24,60
24.01.21 16:31 1
Börse Aktuell Datum Zeit Tages.-Vol. Anzahl Kurse
Stuttgart
24,40
22.01.21 21:55 0,00 31
LS Exchange
24,00
22.01.21 19:59 1.699,00 28
Düsseldorf
24,00
22.01.21 19:31 0,00 23
Frankfurt
24,00
22.01.21 16:34 0,00 5
Tradegate
24,40
22.01.21 22:26 2.808,00 4
Xetra
24,40
22.01.21 17:36 8.187,20 4
Quotrix
24,20
22.01.21 17:29 3.025,00 2
Hamburg
24,40
22.01.21 08:09 0,00 2
Berlin
24,40
22.01.21 08:00 0,00 2
München
24,40
22.01.21 08:00 0,00 1
FINRA other OTC Issues
21,1088
01.10.20 17:21 1,90 Mio. 5
London Stock Excha..
18,0022
01.10.20 17:44 3,24 Mio. 2

Firmenportrait


R. STAHL AG
Kontakt R. STAHL AG
Am Bahnhof 30
D-74638 Waldenburg
Telefon +49-7942-943-0
Fax +49-7942-943-4333
Email investornews@r-stahl.com
Internet www.r-stahl.com

Die R. STAHL AG ist eine weltweit führende Technologiegruppe für Explosionsschutz-Lösungen. Die Produktpalette reicht von explosionsgeschützten Schaltgeräten, Tastern, Leuchten über Steuerungen bis hin zu kompletten Systemen und deckt damit das komplette Spektrum der verschiedenen Explosionsschutzmethoden (Zündschutzarten) ab. Die Hauptabnehmer finden sich in der Gas- und Ölindustrie sowie in der Chemie und Pharmazie. Aber auch die Nahrungsmittelbranche, der Schiffbau und die Biokraftstoff-Industrie müssen explosionsgeschützte Produkte einsetzen. Ebenso sind die R. STAHL Produkte in Kläranlagen, Wasseraufbereitungsanlagen oder Destillerien zu finden.


Der Gesamtverlauf des Geschäftsjahres 2020 wird maßgeblich von dem Erfolg der Bemühungen geprägt sein, die seit Jahresbeginn zunehmende weltweite Ausbreitung des Corona-Virus unter Kontrolle zu bekommen und so das öffentliche Leben und das Wirtschaftsgeschehen zu normalisieren. In seiner jüngsten Einschätzung vom April geht der Internationale Währungsfonds davon aus, dass die Corona-Pandemie 2020 zu einer weltweiten Rezession führen wird. Für unser Geschäft sehen wir die Auswirkungen aus heutiger Sicht als moderat an. Auf der Basis vorläufiger Zahlen für das 1. Quartal 2020, wonach eingehende Aufträge in Höhe von 78,8 Mio. EUR zu einem Auftragsbestand von rund 80 Mio. EUR zum Quartalsende geführt haben, erwarten wir für 2020 einen Umsatzrückgang von höchstens 5 % gegenüber dem Vorjahr auf einen Bereich zwischen 260 Mio. EUR und 275 Mio. EUR. Daraus sollte ein EBITDA vor Sondereinflüssen im niedrigen zweistelligen Millionen-Euro-Bereich resultieren.


Update 14.05.2020: Unsere Einschätzung zur voraussichtlichen Entwicklung des R. STAHL-Konzerns im laufenden Jahr haben wir im Geschäftsbericht 2019 ausführlich dargestellt. An dieser Einschätzung halten wir unverändert fest. Demnach gehen wir für 2020 von einem Umsatzrückgang gegenüber dem Vorjahr um höchstens 5 % auf einen Bereich zwischen 260 Mio. EUR und 275 Mio. EUR sowie einem EBITDA vor Sondereinflüssen im niedrigen zweistelligen Millionen-Euro-Bereich aus. Weiterhin erwarten wir einen positiven Free Cashflow sowie eine gegenüber 2019 stabile Eigenkapitalquote.


Update 6.08.2020: Basierend auf der derzeit absehbaren Entwicklung der für R. STAHL wichtigsten Schlüsselmärkte präzisiert der Vorstand seine Prognose für 2020. Nach wie vor wird von einem Umsatzrückgang von höchstens 5 % gegenüber dem Vorjahr ausgegangen. Der bisherige Korridor für die Umsatzerreichung von 260 Mio. EUR bis 275 Mio. EUR wird auf einen Bereich zwischen 260 Mio. EUR und 265 Mio. EUR eingeengt. Das EBITDA vor Sondereinflüssen wird gegenüber Vorjahr unverändert im niedrigen zweistelligen Millionen-Euro-Bereich erwartet. In dieser Einschätzung spiegelt sich der solide Auftragsbestand zum Ende des Berichtszeitraums sowie die Erwartung wider, dass wesentliche Teile des derzeit erhöhten Bestands an fertigen Erzeugnissen im laufenden Jahr verumsatzt werden.


Update 12.11.2020: Auf der Basis der geschäftlichen Entwicklung in den ersten zehn Monaten des laufenden Jahres wird sich das für 2020 angepeilte Umsatzziel von mindestens 260 Mio. EUR aus heutiger Sicht nicht mehr erreichen lassen. Daher passt der Vorstand seine Prognose für 2020 für den Umsatz auf einen Bereich von 242 Mio. EUR und 248 Mio. EUR an. Dennoch wird aufgrund der erzielten Kostenanpassungen der bisherige Ausblick, 2020 ein EBITDA vor Sondereinflüssen in Höhe eines niedrigen zweistelligen Millionenbetrags zu erwirtschaften, bestätigt und nunmehr auf einen Korridor zwischen 15 Mio. EUR und 18 Mio. EUR präzisiert. Damit würden die aktuellen Markterwartungen von ca. 14 Mio. EUR leicht übertroffen. Darüber hinaus wird für 2020 unverändert ein positiver Free Cashflow erwartet. Vor dem Hintergrund des deutlichen Anstiegs der Pensionsrückstellungen als Folge eines niedrigeren Rechnungszinsfußes wird die Prognose für die Eigenkapitalquote von bislang 22,5 % zum Ende des Berichtsjahres auf ca. 20 % angepasst.


Aktionärsstruktur

Gründerfamili.. 50,00 %
Streubesitz 20,97 %
RSBG SE 14,00 %
Investmentakt.. 10,03 %
Baden-Württem.. 5,00 %

Leitende Positionen

Vorstand (Management)

Dr. Mathias Hallmann Vorstands-
vorsitzender
Jürgen Linhard

Aufsichtsrat (Directors)

Peter Leischner\ Aufsichtsrats-
vorsitzender
Heike Dannenbauer
Klaus Erker
Nadine Ernstberger
Rudolf Meier
Andreas Müller
Dr. Renate Neumann-Schäfer
Harald Rönn
Nikolaus Simeonidis

Beteiligungen

(an anderen Unternehmen)
Unternehmen Bet.
Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers.

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.
© 1997-2021 comdirect – eine Marke der Commerzbank AG
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen
Implemented and powered by FactSet
Mit markierte Kurse werden in Realtime angezeigt. Mit markierte Kurse werden nur für Kunden in Realtime angezeigt.
Alle anderen Kursdaten der deutschen / internationalen Börsen sind 15 bzw. 20 Min. verzögert.