Heidelberg Pharma Aktie

WKN: A11QVV ISIN: DE000A11QVV0


5,55EUR
-1,25 % -0,07
Börse
Stand 21.10.21 - 22:26:37 Uhr
KGVe --
DIVe --
Realtime

Aktien Kursdaten

Börse Tradegate
Aktuell
5,55 EUR
Zeit 21.10.21 22:26
Diff. Vortag -1,25 %
Tages-Vol. 23.216,17
Gehandelte Stück 4.191
Geld
5,45
Brief
5,64
Zeit 21.10.21 21:58
Spread 3,37 %
Geld Stk. 700
Brief Stk. 372
Schluss Vortag 5,62
Eröffnung 5,56
Hoch 5,64
Tief 5,43
52W Hoch 9,68
52W Tief 3,10
Split (07.11.17) 1:1,0464
Split (26.04.17) 1:1,0011
Split (20.03.15) 1:1,0103
Split (18.07.14) 1:0,25
Split (08.08.12) 1:1,0052
Split (17.01.12) 1:1,0107
Split (21.07.10) 1:1,0178

Analysen zum Unternehmen

Jahresbilanz (2020)
Umsatz: 8,49 Mio. EUR
Bruttorendite: -215,58 %
Eigenkapitalquote: 65,68 %
Bilanzprognose (2021e)
KGVe: --
DIVe: --
Weitere Analysen FÜR KUNDEN
Als comdirect Kunde erhalten Sie Einblick in exklusive Analystenbewertungen, Chartanalysen und Bilanzprognosen von Unternehmen.
Login

Handelsplätze der Heidelberg Pharma Aktie

LiveTrading Geld Brief Datum Zeit Gestellte Kurse
LT Lang & Schwarz
5,46
5,65
21.10.21 22:51 105
LT Baader Bank
5,45
5,64
21.10.21 21:58 15
Börse Aktuell Datum Zeit Tages.-Vol. Anzahl Kurse
LS Exchange
5,46
21.10.21 22:20 4.300,75 131
Stuttgart
5,47
21.10.21 21:55 1.102,00 45
Tradegate
5,55
21.10.21 22:26 23.216,17 16
Düsseldorf
5,46
21.10.21 19:00 0,00 14
Xetra
5,55
21.10.21 17:36 30.025,59 14
gettex
5,49
21.10.21 21:43 274,50 10
Berlin
5,52
21.10.21 08:00 0,00 2
Quotrix
5,61
21.10.21 07:57 0,00 1
Frankfurt
5,41
21.10.21 15:34 5.022,00 1
Hamburg
5,52
21.10.21 08:09 0,00 1
München
5,62
21.10.21 08:00 0,00 1
London Stock Exchange (EUR)
4,07
21.09.20 11:10 2.035,00 1

Firmenportrait der HEIDELBERG PHARMA AG Aktie:


HEIDELBERG PHARMA AG
Kontakt HEIDELBERG PHARMA AG
Gregor-Mendel-Strasse 22 --
68526 Ladenburg
Telefon 49-6209-1009-0
Fax 49-6209-1009-19
Email --
Internet heidelberg-pharma.com

Die Heidelberg Pharma AG (ehemals Wilex) ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das Therapeutika, Diagnostika und kundenspezifische Auftragsforschung im Bereich der Onkologie (Krebsmedizin) anbietet. Die Gesellschaft konzentriert sich auf die Entwicklung neuer Krebstherapien, welche größtenteils auf Antikörpern und niedermolekularen Wirkstoffen basieren. Therapeutischer Ansatz der Projekte ist in der Regel, das Wachstum, die Ausbreitung und die Metastasierung bösartiger Tumore im Körper zu verhindern und deren Zerstörung zu fördern. Das Portfolio der Gesellschaft umfasst dabei Arzneimittel gegen klarzelligen Nierenkrebs oder radioaktive Diagnostika zur Diagnose von Nierenzellkarzinomen. Des Weiteren arbeitet Heidelberg Pharma AG an zahlreichen Medizinproduktkandidaten, die sich zum Teil in der Forschungsphase und zum Teil in der fortgeschrittenen klinischen Entwicklung befinden. Das Unternehmen gliedert seine Aktivitäten in die drei Geschäftsbereiche Therapeutika, Diagnostika und kundenspezifische Auftragsforschung. Im Geschäftsbereich Therapeutika bietet Wilex maßgeschneiderte nebenwirkungsarme Therapiemöglichkeiten für unterschiedliche Stadien von Krebserkrankungen. Die bekanntesten Medikamente sind Rencarex (gegen klarzelligen Nierenkrebs) und Mesupron (gegen Pankreas- und Brustkrebs). Rencarex ist das Hauptprodukt des Unternehmens. Es handelt sich dabei um einen zielgerichteten therapeutischen Antikörper zur Behandlung von soliden Tumoren. Für das Medikament Mesupron gibt es noch keine Vermarktungspartner, der Wirkstoff steht zur weltweiten Vermarktung zur Verfügung. Das Umsatzpotential wird auf über eine Milliarde US-Dollar geschätzt. Derzeit befinden sich die folgenden Substanzen in der klinischen Entwicklung: WX-554 (soll den MEK-Signalweg hemmen, bei mehr als 30 % der Krebsarten ist der MEK-Signalweg außer Kontrolle) und WX-037 (setzt an einem bestimmten Signaltransduktionsweg der Zelle an, es konnte gezeigt werden, dass dieser Transduktionsweg bei den meisten Krebsarten mutiert ist). Im Rahmen des uPA-Programms entwickelt WILEX mehrere Wirkstoffe zur Hemmung des Urokinase Plasminogen Aktivator (uPA) Systems. Das uPA-System spielt eine zentrale Rolle bei der Invasion und Metastasierung von Tumorzellen sowie beim Primärtumorwachstum von soliden Tumoren wie Brust-, Eierstock-, Magen- und Darmkrebs. Die Medikamentenkandidaten WX-UK1 und WX-671 sind die ersten uPA-Inhibitoren weltweit, die derzeit in klinischen Studien bei Krebspatienten eingesetzt werden. Die Sparte Diagnostika beschäftigt sich mit der Entwicklung und Vermarktung von Produkten, die es ermöglichen, die Ursache von Krankheiten herauszufinden und somit dem Arzt bei der Therapieentscheidung helfen. Zu den wichtigsten Diagnostika von gehören Redectane (radioaktiv markierte Form eines Antikörpers zur Diagnose eines klarzelligen Nierenzellkarzinoms vor einer Operation) und In-vitro Diagnostiktests der Wilex-Marke Oncogene Science, wie etwa ELISA oder IHC (immunohistochemische Tests) zur Untersuchung von Gewebe. Im Bereich kundenspezifischer Auftragsforschung werden hochwertige Forschungsleistungen unter Einbeziehung einer neuartigen Plattform für Antikörper-Wirkstoffkonjugate angeboten. Mit der Technologie der Antikörper-Wirkstoffkonjugate (Antibody Drug Conjugates, ADC) können Toxine über Antikörper spezifisch zur Krebszelle transportiert werden. In ADCs wird das Potenzial gesehen, die Wirksamkeit vieler auf Antikörper basierender Wirkstoffe zu verbessern. Zudem könnten sie dabei helfen, bereits zugelassene Therapeutika weiterzuentwickeln. Um potentielle Wirkstoffe gegen Krebs zu untersuchen, werden diverse Implantationsmodelle mit menschlichen Tumorzellen eingesetzt, anhand derer Parameter wie Tumorwachstum, Tumorregression und Metastasierung im Vergleich zu klinischen Standards bestimmt werden können. Dieser Geschäftsbereich wird von der Tochtergesellschaft Heidelberg Pharma betrieben. Alle wissenschaftlichen Dienstleistungen rangieren im Bereich der Wirkstoffforschung. Der Konzern wurde im September 1997 von einem Team von Ärzten und Krebsforschern der Technischen Universität München gegründet. Zur Unternehmensgruppe gehören die Tochtergesellschaften Heidelberg Pharma GmbH und Wilex Inc. in den USA. Hauptsitz der Heidelberg Pharma AG ist Ladenburg.
Quelle: Facunda financial data GmbH


Aktionärsstruktur

dievini Hopp .. 66,39 %
Streubesitz 22,46 %
Dietmar Hopp 5,69 %
UCB SA 3,31 %
Polar Capital.. 2,08 %
Gutmann Finan.. 0,04 %
Private Vermö.. 0,03 %

Leitende Positionen

Vorstand (Management)

Dr. Dr. Andreas Pahl
Dr. Jan Schmidt-Brand

Aufsichtsrat (Directors)

Dr. Christof Hettich\ Aufsichtsrats-
vorsitzender
Dr. Georg F. Baur
Dr. Mathias Hothum
Dr. Birgit Kudlek
Dr. Friedrich von Bohlen und Halbach

Beteiligungen

(an anderen Unternehmen)
Unternehmen Bet.
Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers.

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.
© 1997-2021 comdirect – eine Marke der Commerzbank AG
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen
Implemented and powered by FactSet
Mit markierte Kurse werden in Realtime angezeigt. Mit markierte Kurse werden nur für Kunden in Realtime angezeigt.
Alle anderen Kursdaten der deutschen / internationalen Börsen sind 15 bzw. 20 Min. verzögert.