adesso Aktie

WKN: A0Z23Q ISIN: DE000A0Z23Q5


64,80EUR
+3,18 % +2,00
Börse
Stand 29.10.20 - 17:36:03 Uhr
KGVe 25,6983
DIVe 0,79 %
Realtime

Kursdaten

Börse Xetra
Aktuell
64,80 EUR
Zeit 29.10.20 17:36
Diff. Vortag +3,18 %
Tages-Vol. 246.028,80
Gehandelte Stück 3.848
Geld
--
Brief
--
Zeit -- --
Spread --
Geld Stk. --
Brief Stk. --
Schluss Vortag 62,80
Eröffnung 63,00
Hoch 65,00
Tief 63,00
52W Hoch 76,80
52W Tief 33,05
Split --

Analyse

Jahresbilanz (2019)
Umsatz: 449,70 Mio. EUR
Bruttorendite: 5,18 %
Eigenkapitalquote: 28,83 %
Bilanzprognose (2020e)
KGVe: 25,6983
DIVe: 0,79 %
Weitere Analysen FÜR KUNDEN
Als comdirect Kunde erhalten Sie Einblick in exklusive Analystenbewertungen, Chartanalysen und Bilanzprognosen von Unternehmen.
Login

Handelsplätze

LiveTrading Geld Brief Datum Zeit Gestellte Kurse
LT Lang & Schwarz
64,00
64,60
29.10.20 22:52 146
LT Baader Bank
64,40
65,20
29.10.20 21:39 54
Börse Aktuell Datum Zeit Tages.-Vol. Anzahl Kurse
LS Exchange
64,00
29.10.20 21:51 18.174,20 149
Xetra
64,80
29.10.20 17:36 246.028,80 130
Stuttgart
64,40
29.10.20 21:55 6.480,00 43
Tradegate
64,60
29.10.20 22:26 100.055,80 40
Düsseldorf
63,60
29.10.20 16:00 1.605,00 5
gettex
64,60
29.10.20 21:43 5.007,60 4
Frankfurt
64,80
29.10.20 15:12 9.255,00 4
München
63,80
29.10.20 12:08 51.040,00 2
Hamburg
62,60
29.10.20 08:09 0,00 2
Berlin
63,80
29.10.20 14:33 1.914,00 2
Quotrix
62,80
29.10.20 07:57 0,00 1
London Stock Exchange (EUR)
53,80
29.03.19 17:30 -- 2

Firmenportrait


ADESSO SE
Kontakt ADESSO SE
Adessoplatz 1
D-44269 Dortmund
Telefon +49-231-7000-7000
Fax +49-231-7000-1000
Email ir@adesso.de
Internet www.adesso-group.de

Die adesso AG ist ein herstellerunabhängiger IT-Dienstleister mit den Schwerpunkten Beratung und Softwareentwicklung. Dabei konzentriert sich die Gesellschaft auf die elektronische Unterstützung übergreifender Geschäftsprozesse. adesso begleitet Kunden bei der Abbildung und Entwicklung innovativer Geschäftsideen durch geeignete Softwaresysteme und Lösungen. Unternehmen können hierdurch flexibler auf Marktanforderungen reagieren und produktiver arbeiten. Das Dienstleistungsspektrum umfasst sowohl die fachliche Beratung als auch die praktische Umsetzung. Als Beispiele wären die Entwicklung von Web-Portalen zur Abbildung von Prozessschritten zwischen Erst- und Rückversicherungen oder die Entwicklung eines Informationssystems für die spezifischen Erfordernisse der gesetzlichen Krankenversicherungen zu nennen.


Nach einem guten Start 2020 plant adesso grundsätzlich, das Wachstum im laufenden Jahr fortzuführen. Vorbehaltlich etwaiger COVID-19-Einflüsse sollen die Umsatzerlöse 2020 auf mindestens 490 Mio. EUR gesteigert werden. Für das EBITDA werden mindestens 50 Mio. EUR erwartet. Die EBITDA-Mindestmarge wird auf über 10 % weiter angehoben.


Update 15.04.2020: Der Ausblick für die weitere gesamtwirtschaftliche Entwicklung in Deutschland und im Ausland hat sich durch die COVID-19-Pandemie im Vergleich zu den Ende März 2020 vorliegenden Daten merklich eingetrübt. Gleichzeitig zeichnen sich in Deutschland Lockerungstendenzen sowie eine sukzessive Rückkehr zur Normalität der Wirtschaftsaktivitäten ab. Wenngleich zum aktuellen Zeitpunkt das Risiko eines erneuten Lockdowns weiter besteht, ist ein solcher Verlauf nicht zuverlässig zu prognostizieren. Auch wenn adesso die aus der COVID-19-Pandemie resultierenden Effekte auf das Geschäft von adesso spürbar erst ab dem zweiten Quartal in den Geschäftszahlen erwartet, sieht sich adesso gut aufgestellt, um die Folgen der aktuellen Pandemie-Situation auszugleichen. Die positive Entwicklung im ersten Quartal sowie eine starke Präsenz von adesso in weniger betroffenen Branchen sowie kompensierende Effekte durch zusätzliche Digitalisierungsaufträge stimmen insofern für den weiteren Jahresverlauf verhalten positiv. Es wird davon ausgegangen, dass der Wachstumskurs auch 2020 fortgeführt werden kann. Die bislang pro forma abgegebene Prognose wird somit bekräftigt und ein Gesamtjahresumsatz von mehr als 490 Mio. EUR bei einem EBITDA von mehr als 50 Mio. EUR erwartet. Innerhalb des Jahres wird das Ergebnis im zweiten Quartal mit der geringsten Anzahl an Arbeitstagen und vielen Brückentagen wie bereits in den Vorjahren niedriger als im ersten Quartal erwartet. Zudem werden Effekte aus den Folgen der COVID-19-Pandemie ab dem zweiten Quartal stärker sichtbar werden. Mit Blick auf die vergleichsweise höhere Anzahl an potenziellen Arbeitstagen, Lizenzabschlüssen im Produktgeschäft sowie einer weiteren Rückkehr zur Normalität der Geschäftsaktivitäten mit mittelfristig überwiegenden Chancen durch zusätzliche Digitalisierungsaufträge wird der Umsatz- und Ergebnisbeitrag im zweiten Halbjahr höher erwartet.


Update 31.08.2020: Trotz der Einschränkungen durch die COVID-19-Pandemie hat adesso im ersten Halbjahr 2020 eine weiterhin hohe Dynamik der Umsatzentwicklung oberhalb der Marktentwicklung beibehalten können. So sind die von adesso bedienten Kernbranchen mit wenigen Ausnahmen nur moderat von COVID-19-Effekten betroffen. Im Zuge einer weiteren Lockerung sowie angesichts der weithin konsentierten Präventionsmaßnahmen, dürfte auch das Geschäft von adesso im zweiten Halbjahr 2020 profitieren. Die zwischenzeitliche Kurzarbeit wurde bereits zu Beginn des zweiten Halbjahres sukzessive vollständig abgebaut. Das zweite Halbjahr bietet überdies mehr verfügbare Arbeitstage, von denen vor allem das IT-Servicegeschäft profitiert. Nachdem zu Beginn des zweiten Halbjahres bereits mit der Süddeutschen Krankenversicherung (SDK) ein Vertragsschluss rund um die in|sure-Produktfamilie vermeldet werden konnte, wird im Segment IT-Solutions vor allem durch weitere Lizenzverkäufe ein höherer Umsatzbeitrag im zweiten Halbjahr erwartet. Durch die für das zweite Halbjahr 2020 beschlossene Umsatzsteuersenkung sind nicht vorsteuerabzugsberechtigte Unternehmen, hier insbesondere Versicherungen und Banken, incentiviert, weiter in die Digitalisierung zu investieren. Insgesamt wird mit einer Fortführung des Umsatzwachstums auch im zweiten Halbjahr gerechnet, sodass das Umsatzziel für 2020 von mehr als 490 Mio. EUR gut erreichbar erscheint. Im zweiten Halbjahr 2020 wird mit einem Anstieg des operativen Ergebnisses EBITDA aufgrund der höheren Anzahl Arbeitstage sowie durch Lizenz- und SaaS-Erlöse gerechnet. An der Ergebnisprognose für das Gesamtjahr 2020 bezogen auf das EBITDA von über 50 Mio. EUR (erstes Halbjahr 2020: 21,6 Mio. EUR) und dem Ziel einer EBITDA-Marge von mindestens 10,0 % (erstes Halbjahr 2020: 8,8 %) wird festgehalten.


Aktionärsstruktur

Streubesitz 32,58 %
Setanta GmbH .. 27,90 %
Rainer Rudolf 17,60 %
Ludwig Fresen.. 9,96 %
MIH GmbH (Mic.. 3,00 %
Invesco Ltd. 3,00 %
Stefan Walgen.. 2,98 %
Jörn Bodemann 2,98 %

Leitende Positionen

Vorstand (Management)

Michael Kenfenheuer Vorstands-
vorsitzender
Dirk Pothen
Andreas Prenneis
Stefan Riedel
Jörg Schroeder

Aufsichtsrat (Directors)

Prof. Dr. Volker Gruhn\ Aufsichtsrats-
vorsitzender
Prof. Dr. Gottfried Koch
Hermann Kögler
Heinz-Werner Richter
Rainer Rudolf
Dr. Friedrich Wöbking

Beteiligungen

(an anderen Unternehmen)
Unternehmen Bet.
Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers.

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.
© 1997-2020 comdirect bank AG
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen
Implemented and powered by FactSet
Mit markierte Kurse werden in Realtime angezeigt. Mit markierte Kurse werden nur für Kunden in Realtime angezeigt.
Alle anderen Kursdaten der deutschen / internationalen Börsen sind 15 bzw. 20 Min. verzögert.