AIXTRON Aktie

WKN: A0WMPJ ISIN: DE000A0WMPJ6


16,405EUR
+0,71 % +0,115
Börse
Stand 25.01.21 - 09:07:51 Uhr
KGVe 45,8873
DIVe 0,00 %
Realtime

Kursdaten

Börse Xetra
Aktuell
16,405 EUR
Zeit 25.01.21 09:07
Diff. Vortag +0,71 %
Tages-Vol. 764.899,16
Gehandelte Stück 46.270
Geld
16,36
Brief
16,405
Zeit 25.01.21 09:07
Spread 0,27 %
Geld Stk. 88
Brief Stk. 300
Schluss Vortag 16,29
Eröffnung 16,635
Hoch 16,68
Tief 16,365
52W Hoch 16,405
52W Tief 6,01
Split --

Analyse

Jahresbilanz (2019)
Umsatz: 259,60 Mio. EUR
Bruttorendite: 15,29 %
Eigenkapitalquote: 82,43 %
Bilanzprognose (2021e)
KGVe: 45,8873
DIVe: 0,00 %
Weitere Analysen FÜR KUNDEN
Als comdirect Kunde erhalten Sie Einblick in exklusive Analystenbewertungen, Chartanalysen und Bilanzprognosen von Unternehmen.
Login

Handelsplätze im Vergleich

LiveTrading Geld Brief Datum Zeit Gestellte Kurse
LT Lang & Schwarz
16,565
16,595
25.01.21 09:22 368
LT Societe Generale
16,265
16,405
25.01.21 08:17 126
LT Baader Bank
16,575
16,595
25.01.21 09:22 94
Börse Aktuell Datum Zeit Tages.-Vol. Anzahl Kurse
LS Exchange
16,565
25.01.21 09:22 7.195,67 373
Xetra
16,405
25.01.21 09:07 764.899,16 100
Tradegate
16,60
25.01.21 09:21 509.241,90 51
gettex
16,595
25.01.21 09:18 12.099,00 7
Stuttgart
16,545
25.01.21 09:04 15.570,75 4
Quotrix
16,60
25.01.21 09:21 2.726,79 4
München
16,435
25.01.21 08:48 986,10 2
Düsseldorf
16,305
25.01.21 08:30 0,00 2
Frankfurt
16,50
25.01.21 09:03 102.285,00 2
Hamburg
16,32
25.01.21 08:09 0,00 1
Hannover
16,32
25.01.21 08:10 0,00 1
Berlin
16,285
25.01.21 08:00 0,00 1
SIX SWISS (CHF)
9,37
28.06.19 17:50 4.675,00 6
Wiener Börse
16,445
25.01.21 09:05 0,00 2
FINRA other OTC Issues
20,00
22.01.21 21:58 3.995,00 2
London Stock Exchange European Trade Reporting
16,61
25.01.21 09:02 -- 1

Firmenportrait


AIXTRON SE
Kontakt AIXTRON SE
Dornkaulstr. 2
D-52134 Herzogenrath
Telefon +49-2407-9030-0
Fax +49-2407-9030-40
Email invest@aixtron.com
Internet www.aixtron.com

Die AIXTRON SE ist ein Anbieter von Depositionsanlagen für die Halbleiterindustrie. Das Unternehmen wurde 1983 gegründet und hat seinen Sitz in Herzogenrath sowie Niederlassungen und Repräsentanzen in Asien, den USA und in Europa. Die Technologielösungen der Gesellschaft werden weltweit von einem breiten Kundenkreis zur Herstellung von leistungsstarken Bauelementen für elektronische und opto- elektronische Anwendungen auf Basis von Verbindungshalbleiter- oder organischen Halbleitermaterialien genutzt. Diese Bauelemente werden in einer Vielzahl innovativer Anwendungen, Technologien und Industrien eingesetzt. Dazu gehören beispielsweise Laser-, LED- und Displaytechnologien, Datenübertragung, SiC- und GaN- Energiemanagement und -umwandlung, Kommunikation, Signal- und Lichttechnik sowie viele weitere anspruchsvolle High-Tech-Anwendungen.


Für das Geschäftsjahr 2020 erwarten wir eine insgesamt stabile bis wachsende Umsatzentwicklung im Vergleich zu 2019. Im Auftragseingang erstreckt sich die Kundennachfrage über alle Technologiebereiche. Aufgrund dieser Diversität ist die Auftragsentwicklung im zweiten Halbjahr 2020 schwer vorherzusehen. Wir sind hinsichtlich unserer langfristig positiven Aussichten optimistisch, sowohl für die Nachfrage nach MOCVD-Anlagen zur Herstellung von Lasern für die 3D-Sensorik oder die optische Datenübertragung als auch für LED-basierte Displayanwendungen. Insbesondere bei der Nachfrage nach Anlagen zur Herstellung von Leistungsbauelementen basierend auf den Wide-Band-Gap Materialien SiC- und GaN (Siliziumkarbid, Galliumnitrid) rechnen wir auch im Vergleich zum Jahr 2019 erneut mit einem steigenden Umsatzbeitrag in 2020. Basierend auf der aktuellen Unternehmensstruktur, einer Einschätzung der Auftragslage und dem Budgetkurs von 1,20 USD/EUR rechnen wir für das Geschäftsjahr 2020 im Konzern mit Auftragseingängen in einer Bandbreite zwischen EUR 260 Mio. und EUR 300 Mio. Diese Bandbreite berücksichtigt insbesondere die noch nicht klare Quantifizierbarkeit eines möglichen Auftrags im Bereich OLED. Bei Umsatzerlösen in einer Bandbreite zwischen EUR 260 Mio. und EUR 300 Mio. erwartet der Vorstand, im Geschäftsjahr 2020 eine Bruttomarge von rund 40% sowie ein EBIT Marge zwischen 10% und 15% des Umsatzes zu erzielen. Die Erwartungen für 2020 beinhalten vollständig die Ergebnisse der APEVA-Gruppe inklusive aller notwendigen Investitionen, um die Entwicklung der OLED-Aktivitäten weiter voranzutreiben und stehen unter der Voraussetzung, dass der Ausbruch des Coronavirus COVID-19 keine signifikanten Auswirkungen auf die Entwicklung unseres Geschäfts hat.


Update 30.04.2020: Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf den Geschäftsbetrieb der AIXTRON-Gruppe sind aus heutiger Sicht als nicht signifikant einzustufen, so dass der Vorstand seine Prognose für das Geschäftsjahr 2020 vor dem Hintergrund des aktuellen Auftragsbestands und der Marktentwicklung bestätigt. Basierend auf der aktuellen Unternehmensstruktur, einer Einschätzung der Auftragslage und dem Budgetkurs von 1,20 USD/EUR rechnen wir für das Geschäftsjahr 2020 im Konzern mit Auftragseingängen in einer Bandbreite zwischen EUR 260 Mio. und EUR 300 Mio. Diese Bandbreite berücksichtigt insbesondere die noch nicht klare Quantifizierbarkeit eines möglichen Auftrags im Bereich OLED. Bei Umsatzerlösen in einer Bandbreite zwischen EUR 260 Mio. und EUR 300 Mio. erwartet der Vorstand im Geschäftsjahr 2020 eine Bruttomarge von rund 40% sowie ein EBIT-Marge zwischen 10% und 15% des Umsatzes zu erzielen.


Ausgehend von den Ergebnissen für die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 2020 und der internen Einschätzung der Nachfrageentwicklung bestätigt der Vorstand die zuvor abgegebene Jahresprognose. Dies berücksichtigt insbesondere die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie, die zum jetzigen Zeitpunkt als nicht signifikant für das Geschäft der AIXTRON-Gruppe eingestuft werden. Hierbei erwartet der Vorstand für das Geschäftsjahr 2020 im Vergleich zu 2019 eine steigende Auftragsentwicklung und eine insgesamt stabile bis leicht wachsende Umsatzentwicklung. Bei den Auftragseingängen rechnet der Vorstand mit einem Wert zwischen EUR 260 Mio. und EUR 300 Mio. Bei Umsatzerlösen in einer Bandbreite zwischen EUR 260 Mio. und EUR 300 Mio. erwartet der Vorstand zudem im Geschäftsjahr 2020 eine Bruttomarge von rund 40% sowie eine EBIT-Marge zwischen 10% und 15% des Umsatzes zu erzielen.


Update 29.10.2020: Der Vorstand erwartet einen Auftragseingang in Höhe von 270 Mio. bis 300 Mio. Euro. Die Umsatzerlöse sollen rund 260 Mio. bis 280 Mio. Euro erreichen. Bei der Bruttomarge wird ein Wert von unverändert rund 40% und bei der EBIT-Marge von 10% bis 15% prognostiziert.


Aktionärsstruktur

Streubesitz 44,95 %
T. Rowe Price.. 5,22 %
OppenheimerFu.. 5,16 %
Artisan Partn.. 5,02 %
Baillie Giffo.. 4,86 %
Invesco Ltd. 4,33 %
Argonaut Capi.. 3,45 %
BlackRock, Inc. 3,41 %
DWS Investmen.. 3,24 %
FIL Limited 3,16 %
Varma Mutual .. 3,10 %
Fidelity Fund.. 3,04 %
Camma B.V. 3,00 %
Union Investm.. 2,94 %
Polar Capital.. 2,88 %
Norges Bank 2,24 %

Leitende Positionen

Vorstand (Management)

Dr. Felix Grawert (CEO ab 1.04.2021)
Dr. Jochen Linck
Dr. Bernd Schulte

Aufsichtsrat (Directors)

Kim Schindelhauer\ Aufsichtsrats-
vorsitzender
Dr. Andreas Biagosch
Prof. Dr. Petra Denk
Prof. Dr. Anna Gersbacher
Frits van Hout

Beteiligungen

(an anderen Unternehmen)
Unternehmen Bet.
Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers.

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.
© 1997-2021 comdirect – eine Marke der Commerzbank AG
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen
Implemented and powered by FactSet
Mit markierte Kurse werden in Realtime angezeigt. Mit markierte Kurse werden nur für Kunden in Realtime angezeigt.
Alle anderen Kursdaten der deutschen / internationalen Börsen sind 15 bzw. 20 Min. verzögert.