MBB SE Aktie

WKN: A0ETBQ ISIN: DE000A0ETBQ4


128,00EUR
+0,63 % +0,80
Börse
Stand 18.05.21 - 17:36:24 Uhr
KGVe 32,19
DIVe 0,59 %
Realtime

Kursdaten

Börse Xetra
Aktuell
128,00 EUR
Zeit 18.05.21 17:36
Diff. Vortag +0,63 %
Tages-Vol. 525.526,40
Gehandelte Stück 4.111
Geld
--
Brief
--
Zeit -- --
Spread --
Geld Stk. --
Brief Stk. --
Schluss Vortag 127,20
Eröffnung 129,60
Hoch 129,80
Tief 126,20
52W Hoch 147,50
52W Tief 57,20
Split --

Analyse

Jahresbilanz (2020)
Umsatz: 689,81 Mio. EUR
Bruttorendite: 3,66 %
Eigenkapitalquote: 80,30 %
Bilanzprognose (2021e)
KGVe: 32,19
DIVe: 0,59 %
Weitere Analysen FÜR KUNDEN
Als comdirect Kunde erhalten Sie Einblick in exklusive Analystenbewertungen, Chartanalysen und Bilanzprognosen von Unternehmen.
Login

Handelsplätze im Vergleich

LiveTrading Geld Brief Datum Zeit Gestellte Kurse
LT Lang & Schwarz
126,20
129,60
18.05.21 22:48 133
LT Baader Bank
126,20
129,40
18.05.21 20:18 43
Börse Aktuell Datum Zeit Tages.-Vol. Anzahl Kurse
Xetra
128,00
18.05.21 17:36 525.526,40 175
LS Exchange
126,20
18.05.21 22:48 11.974,80 134
Tradegate
128,00
18.05.21 22:26 154.606,00 44
Stuttgart
129,60
18.05.21 17:32 50.160,00 29
Düsseldorf
127,00
18.05.21 19:31 0,00 22
gettex
129,40
18.05.21 21:43 5.905,40 16
Quotrix
128,20
18.05.21 12:00 1.283,60 3
Hamburg
128,00
18.05.21 08:09 0,00 2
Frankfurt
128,40
18.05.21 09:16 40.254,00 2
München
126,20
18.05.21 08:00 0,00 1
Berlin
126,00
18.05.21 08:00 0,00 1
London Stock Exchange (EUR)
64,397
23.04.20 12:32 12.879,40 1

Firmenportrait


MBB SE
Kontakt MBB SE
Joachimsthaler Strasse 34 --
10719 Berlin
Telefon 49-30-844-15-330
Fax 49-30-844-15-333
Email request@mbb.com
Internet www.mbbindustries.com

Die MBB SE ist eine familiengeführte mittelständische Unternehmensgruppe, die seit ihrer Gründung im Jahr 1995 durch organisches Wachstum und Kauf von Unternehmen nachhaltig wächst. Kern des Geschäftsmodells ist die langfristige Wertsteigerung der einzelnen Unternehmen und der Gruppe als Ganzes. Seit Anbeginn war das Geschäftsmodell überdurchschnittlich profitabel - substanzielles Wachstum und nachhaltige Renditen sind auch zukünftig Ziel der MBB SE.


Für 2020 erwartet MBB einen weiter wachsenden Umsatz- und Ergebnisbeitrag der jüngsten Zukäufe Friedrich Vorwerk und Bohlen & Doyen. Durch die Eintrübung in der Automobilindustrie und konjunkturelle Risiken sind die Erwartungen an den Umsatz- und Ergebnisbeitrag der Aumann AG für 2020 jedoch signifikant gesunken. In Summe rechnet das Management der MBB für das laufende Geschäftsjahr mit einem Umsatz von mehr als 660 Mio. EUR bei einer bereinigten EBITDA-Marge von 8-10 %. Eine sich möglicherweise verschärfende Coronavirus-Epidemie ist hierbei nicht berücksichtigt. Mit einer Gesamtliquidität von 340 Mio. EUR Ende 2019 sieht MBB weiterhin gute Voraussetzungen für Unternehmenszukäufe.


Update 27.05.2020: MBB erwartet in den kommenden Monaten vermehrte Opportunitäten für Unternehmenskäufe und kann dank einer Nettoliquidität von 219,0 Mio. EUR, wovon 171,5 Mio. EUR auf die Holding MBB SE entfallen, Akquisitionen mit Eigenmitteln finanzieren. Die vollständigen Auswirkungen der COVID-19 Pandemie auf das Geschäftsjahr 2020 lassen sich zum heutigen Zeitpunkt noch nicht verlässlich abschätzen. Das Management wird eine neue Prognose veröffentlichen, sobald eine solche Abschätzung möglich ist.


Update 18.08.2020: Trotz COVID-19 Pandemie sieht sich MBB in der Lage, die ursprüngliche Jahresprognose von mehr als 660 Mio. EUR Umsatz und einer bereinigten EBITDA-Marge von 8-10 % zu bestätigen. Die Folgen der Pandemie haben zwar einzelne Geschäftsbereiche der MBB belastet, weshalb die Prognose zuletzt unter Vorbehalt stand. Derzeit erwartet das Management jedoch, dass die Schwäche der betroffenen Bereiche durch die positive Entwicklung des Segments Service & Infrastructure kompensiert werden kann. Darüber hinaus sieht sich MBB für neue Zukäufe hervorragend aufgestellt und erwartet in den nächsten Monaten eine Zunahme möglicher Akquisitionsopportunitäten.


Update 13.11.2020: Aufgrund des positiven Geschäftsverlaufes bestätigt die MBB ihren Ausblick eines Umsatzes von über 660 Mio. EUR für das Geschäftsjahr 2020 bei einer bereinigten EBITDA-Marge von 8 % bis 10 %. Mit einer Nettoliquidität von 213,2 Mio. EUR, wovon 181,5 Mio. EUR auf die Holding MBB SE entfallen, sieht sich MBB hervorragend für neue Zukäufe aufgestellt und erwartet eine Zunahme möglicher Akquisitionsopportunitäten.


Aktionärsstruktur

Christof Nese.. 33,41 %
Gert-Maria Fr.. 31,99 %
Streubesitz 22,01 %
Allianz Globa.. 5,33 %
Amundi Asset .. 1,45 %
Joh. Berenber.. 1,32 %
Taaleri Varai.. 1,19 %
Amiral Gestio.. 0,96 %
KBC Asset Man.. 0,93 %
Anton Breitkopf 0,76 %
Peter Niggemann 0,65 %

Leitende Positionen

Vorstand (Management)

Dr. Christof Nesemeier Vorstands-
vorsitzender
Tim Hameister
Dr. Constantin Mang
Dr. Ralf Meinert
Klaus Seidel
Oliver Wroblewski

Aufsichtsrat (Directors)

Gert-Maria Freimuth\ Aufsichtsrats-
vorsitzender
Anton Breitkopf
Dr. Peter Niggemann

Beteiligungen

(an anderen Unternehmen)
Unternehmen Bet.
DELIGNIT AG 76,10 %
AUMANN AG 40,00 %
Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers.

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.
© 1997-2021 comdirect – eine Marke der Commerzbank AG
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen
Implemented and powered by FactSet
Mit markierte Kurse werden in Realtime angezeigt. Mit markierte Kurse werden nur für Kunden in Realtime angezeigt.
Alle anderen Kursdaten der deutschen / internationalen Börsen sind 15 bzw. 20 Min. verzögert.