Rheinmetall Aktie

WKN: 703000 ISIN: DE0007030009


82,62EUR
-2,06 % -1,74
Börse
Stand 26.02.21 - 17:35:21 Uhr
KGVe 10,781
DIVe 2,86 %
Realtime

Kursdaten

Börse Xetra
Aktuell
82,62 EUR
Zeit 26.02.21 17:35
Diff. Vortag -2,06 %
Tages-Vol. 12,66 Mio.
Gehandelte Stück 152.440
Geld
--
Brief
--
Zeit -- --
Spread --
Geld Stk. --
Brief Stk. --
Schluss Vortag 84,36
Eröffnung 83,48
Hoch 84,34
Tief 82,50
52W Hoch 93,80
52W Tief 43,23
Split (29.09.97) 1:10

Analyse

Jahresbilanz (2019)
Umsatz: 6,25 Mrd. EUR
Bruttorendite: 7,03 %
Eigenkapitalquote: 32,60 %
Bilanzprognose (2021e)
KGVe: 10,781
DIVe: 2,86 %
Weitere Analysen FÜR KUNDEN
Als comdirect Kunde erhalten Sie Einblick in exklusive Analystenbewertungen, Chartanalysen und Bilanzprognosen von Unternehmen.
Login

Handelsplätze im Vergleich

LiveTrading Geld Brief Datum Zeit Gestellte Kurse
LT Societe Generale
82,78
83,08
26.02.21 22:00 9.128
LT Baader Bank
82,82
83,10
26.02.21 21:59 2.322
LT Lang & Schwarz
82,82
83,28
27.02.21 12:54 9
Börse Aktuell Datum Zeit Tages.-Vol. Anzahl Kurse
LS Exchange
82,68
26.02.21 22:59 74.286,34 5.661
Xetra
82,62
26.02.21 17:35 12,66 Mio. 2.825
Tradegate
82,94
26.02.21 22:26 1,10 Mio. 158
Stuttgart
83,00
26.02.21 21:55 85.233,40 50
gettex
83,22
26.02.21 21:43 29.582,58 32
Düsseldorf
82,84
26.02.21 19:30 7.163,80 20
Quotrix
82,92
26.02.21 14:20 66.426,40 10
Frankfurt
83,32
26.02.21 19:16 50.283,16 7
Hamburg
83,12
26.02.21 17:36 14.037,20 3
Hannover
83,76
26.02.21 08:10 0,00 2
München
84,22
26.02.21 08:00 0,00 2
Berlin
83,68
26.02.21 08:00 0,00 1
SIX SWISS (CHF)
116,25
25.06.19 17:31 6.044,50 5
Wiener Börse
86,04
26.02.21 09:05 0,00 3
London Stock Exchange European Trade Reporting
82,68
26.02.21 17:30 -- 1
FINRA other OTC Issues
107,0663
14.01.21 15:53 32.119,89 1

Firmenportrait


RHEINMETALL AG
Kontakt RHEINMETALL AG
Rheinmetall Platz 1 --
40476 Düsseldorf
Telefon 49-211-473-01
Fax 49-211-473-4727
Email --
Internet www.rheinmetall.de

Die Rheinmetall AG ist ein deutscher Technologiekonzern, der in den Bereichen Automotive und Defence tätig ist. Das weltweit agierende Traditionsunternehmen vereint unter seinem Dach die Aktivitäten verschiedener Tochter- und Beteiligungsgesellschaften und fungiert als zentrale und strategische Management-Holding. Im Vordergrund stehen insbesondere die Aktivitäten der dezentral operierenden Führungsgesellschaft KSPG AG und der Rheinmetall Defence-Sparte. Im Bereich Automotive hat sich die Führungsgesellschaft KSPG mit ihren Geschäftsbereichen Kolben, Luftversorgung, Pumpen, Aluminium-Technologie, Gleitlager und Motor Service auf Module und Systeme rund um den Motor spezialisiert. Die Defence Sparte des Rheinmetall Konzerns zählt mit ihren Geschäftsbereichen Fahrzeugsysteme, Waffe und Munition, Antriebe, Flugabwehr, Verteidigungselektronik sowie Simulation und Ausbildung zu den namhaften und großen Adressen der internationalen Verteidigungs- und Sicherheitsindustrie. Zu den Tochter- und Beteiligungsunternehmen gehören außerdem unter anderem: American Rheinmetall Munition, Inc., Eurometaal N.V., Nitrochemie AG, Oerlikon Contraves, Werkzeugbau Walldürn GmbH, Société Mosellane de Services, BF Germany GmbH und Intec France S.A.S.


Rheinmetall erwartet, dass Umsatz und operatives Ergebnis des Unternehmensbereichs Automotive und des Konzerns deutlich unter den bisherigen Prognosen, die die Auswirkungen der Corona-Krise noch nicht berücksichtigen, liegen werden.


Update 8.05.2020: Für den Unternehmensbereich Defence erwartet Rheinmetall - aus heutiger Sicht - keine nachhaltigen Auswirkungen aus der COVID-19-Krise auf die Geschäftsentwicklung im laufenden Jahr. Deshalb wird die Mitte März 2020 veröffentlichte Jahresprognose für den Defence-Bereich bestätigt. Diese geht für das Gesamtjahr 2020 von einem Umsatzwachstum zwischen 5% und 7% aus. Die operative Marge des Defence-Bereichs wird zwischen 9% und 10% erwartet. Im Unternehmensbereich Automotive sind die möglichen Auswirkungen der COVID-19-Krise auf die Endkundennachfrage, die Produktionszahlen der Automobilhersteller und auf die globalen Lieferketten aktuell nicht verlässlich prognostizierbar. Ein an die veränderte Marktsituation angepasster Ausblick für den Automotive-Bereich bezogen auf das Gesamtjahr 2020 ist daher unter den gegebenen Umständen aufgrund der hohen Unsicherheiten derzeit noch nicht möglich. Rheinmetall erwartet, dass Umsatz und operatives Ergebnis des Unternehmensbereichs Automotive und des Konzerns deutlich unter den bisherigen Prognosen, die die Auswirkungen der Corona-Krise noch nicht berücksichtigten, liegen werden.


Update 6.08.2020: Für den Unternehmensbereich Defence erwartet Rheinmetall aktuell keine nachhaltigen Auswirkungen aus der Corona-Krise auf die Geschäftsentwicklung im laufenden Jahr. Deshalb wird die Mitte März 2020 veröffentlichte Jahresprognose für den Defence-Bereich bestätigt und aufgrund der positiven Entwicklung im ersten Halbjahr 2020 weiter präzisiert. Für das Gesamtjahr 2020 wird aus heutiger Sicht ein Umsatzwachstum zwischen 6% und 7% (bisher: 5% bis 7%) erwartet. Für die operative Marge wird nunmehr ein Wert von rund 10% erwartet, also das obere Ende der Jahresprognose von 9% bis 10%. Im Unternehmensbereich Automotive sind die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Endkunden-nachfrage, die Produktionszahlen der Automobilhersteller und auf die globalen Lieferketten weiterhin nicht verlässlich prognostizierbar. Ein an die veränderte Marktsituation angepasster Umsatz- und Ergebnisausblick für das Gesamtjahr 2020 ist unter den gegebenen Unsicherheiten weiterhin nicht möglich. Unter der Voraussetzung, dass ein erneuter Lockdown ausbleibt, wird für den Bereich Automotive aus heutiger Sicht ein operatives Jahresergebnis zwischen -30 MioEUR und Break-even angestrebt.


Aktionärsstruktur

Streubesitz 75,28 %
LSV Asset Man.. 3,08 %
Capital Resea.. 3,05 %
Fidelity Mana.. 3,00 %
Dimensional F.. 2,99 %
M&G Investmen.. 2,98 %
Norges Bank I.. 2,82 %
The Vanguard .. 2,67 %
Artemis Inves.. 1,62 %
McKinley Capi.. 1,41 %
Rheinmetall AG 1,09 %

Leitende Positionen

Vorstand (Management)

Armin Papperger Vorstands-
vorsitzender
Dr. Rolf Giebeler
Jörg Grotendorst
Peter-Sebastian Krause
Helmut Merch
Michael Salzmann
Philipp von Brandenstein

Aufsichtsrat (Directors)

Ulrich Grillo\ Aufsichtsrats-
vorsitzender
Ralf Bolm
Dr. Klaus Draeger
Dr. Andreas Georgi
Dr. Susanne Hannemann
Dr. Daniel Hay
Dr. Franz Josef Jung
Dr. Michael Mielke
Detlef Moog
Dagmar Muth
Reinhard Müller
Barbara Resch
Markus Schaubel
Sven Schmidt
Klaus-Günter Vennemann
Dr. Marion Weissenberger-Eibl

Beteiligungen

(an anderen Unternehmen)
Unternehmen Bet.
RHEINMETALL AG 1,09 %
Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers.

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.
© 1997-2021 comdirect – eine Marke der Commerzbank AG
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen
Implemented and powered by FactSet
Mit markierte Kurse werden in Realtime angezeigt. Mit markierte Kurse werden nur für Kunden in Realtime angezeigt.
Alle anderen Kursdaten der deutschen / internationalen Börsen sind 15 bzw. 20 Min. verzögert.