HeidelbergCement AG Aktie

WKN: 604700 ISIN: DE0006047004


60,88EUR
-1,71 % -1,06
Börse
Stand 27.01.21 - 17:35:25 Uhr
KGVe 9,2051
DIVe 3,40 %
Realtime

Kursdaten

Börse Xetra
Aktuell
60,88 EUR
Zeit 27.01.21 17:35
Diff. Vortag -1,71 %
Tages-Vol. 74,56 Mio.
Gehandelte Stück 1,23 Mio.
Geld
--
Brief
--
Zeit -- --
Spread --
Geld Stk. --
Brief Stk. --
Schluss Vortag 61,94
Eröffnung 61,84
Hoch 61,94
Tief 59,70
52W Hoch 69,70
52W Tief 29,00
Split (02.09.96) 1:10

Analyse

Jahresbilanz (2019)
Umsatz: 18,85 Mrd. EUR
Bruttorendite: 8,66 %
Eigenkapitalquote: 47,95 %
Bilanzprognose (2021e)
KGVe: 9,2051
DIVe: 3,40 %
Weitere Analysen FÜR KUNDEN
Als comdirect Kunde erhalten Sie Einblick in exklusive Analystenbewertungen, Chartanalysen und Bilanzprognosen von Unternehmen.
Login

Handelsplätze im Vergleich

LiveTrading Geld Brief Datum Zeit Gestellte Kurse
LT Societe Generale
60,36
60,74
27.01.21 21:59 9.038
LT Lang & Schwarz
59,98
60,36
27.01.21 22:22 8.347
LT Baader Bank
60,16
60,48
27.01.21 21:59 1.849
Börse Aktuell Datum Zeit Tages.-Vol. Anzahl Kurse
Xetra
60,88
27.01.21 17:35 74,56 Mio. 11.916
LS Exchange
59,98
27.01.21 22:22 802.991,32 8.558
Tradegate
60,54
27.01.21 22:26 6,87 Mio. 709
Stuttgart
60,34
27.01.21 21:55 728.902,06 193
gettex
60,42
27.01.21 21:43 232.038,92 125
Frankfurt
61,10
27.01.21 19:30 110.055,08 25
Quotrix
61,00
27.01.21 20:29 71.298,02 20
Düsseldorf
61,00
27.01.21 19:30 0,00 16
München
59,80
27.01.21 15:53 46.299,52 4
Hannover
61,10
27.01.21 19:30 4.269,80 3
Hamburg
60,44
27.01.21 12:36 3.022,00 2
Berlin
62,28
27.01.21 08:06 0,00 1
Borsa Italiana MTF Global Equity Market
60,32
27.01.21 17:35 16.552,00 7
Wiener Börse
60,82
27.01.21 17:32 10.222,54 4
FINRA other OTC Issues
75,50
25.01.21 20:10 20.087,05 3
London Stock Exchange European Trade Reporting
60,80
27.01.21 17:30 4,64 Mio. 3
SIX SWISS (CHF)
78,50
22.05.19 17:31 2.041,00 3
SIX SWISS (EUR)
40,30
01.04.20 17:35 -- 1

Firmenportrait


HEIDELBERGCEMENT AG
Kontakt HEIDELBERGCEMENT AG
Berliner Straße 6
D-69120 Heidelberg
Telefon +49-6221-481-0
Fax +49-6221-481-13217
Email ir-info@heidelbergcement.com
Internet www.heidelbergcement.de

Die HeidelbergCement AG zählt zu den weltweit führenden Herstellern und Händlern von Zement, Beton und Baustoffen. Die internationalen Aktivitäten des Unternehmens werden dezentral in sechs strategischen Regionen mit operativer Verantwortung geführt. Die Kernaktivitäten von HeidelbergCement umfassen die Herstellung und den Vertrieb von Zement und Zuschlagstoffen, den beiden wesentlichen Rohstoffen für Beton. Nachgelagerte Produkte und Aktivitäten wie Transportbeton, Betonprodukte und Betonelemente sowie weitere verwandte Produkte und Serviceleistungen ergänzen das Portfolio. So handelt die HeidelbergCement auch mit Kalksandsteinen, Kalk, Mörtel, Estrichen und bauchemischen Produkten. Das Unternehmen vertreibt seine Produkte in rund 50 Ländern. 2016 übernahm HeidelbergCement den itlienischen Baumittelhersteller Italcementi und wurde dadurch laut eigener Aussage international zum führenden Anbieter von Zuschlagstoffen und Transportbeton sowie zu einem der Hauptproduzenten von Zement weltweit.


HeidelbergCement ist global gut aufgestellt für nachhaltiges und profitables Wachstum. Die Unsicherheiten über das tatsächliche Ausmaß der wirtschaftlichen Entwicklung sind jedoch hoch. Noch Anfang des Jahres ging das Unternehmen davon aus, dass die Bautätigkeit 2020 weiter steigen wird. Die globale Absatzentwicklung in den ersten beiden Monaten war entsprechend positiv. Auf dieser Basis rechnete der Konzern bisher damit, den Umsatz und das Ergebnis des laufenden Geschäftsbetriebs gegenüber dem Vorjahr leicht zu steigern. Inzwischen haben sich die Rahmenbedingungen durch das rasche Ausbreiten des Coronavirus rasant geändert. 'Die massiven Maßnahmen zur Eindämmung des Virus erfordern fortwährende Anpassungen bei der operativen Steuerung unserer Geschäfte', so Dr. Dominik von Achten. 'Wir müssen die Situation von Tag zu Tag neu bewerten. Derzeit können wir nicht abschätzen, wie lange die Vorsorgemaßnahmen anhalten und welche Auswirkungen auf die Bautätigkeit in den einzelnen Ländern zu erwarten sind. Vor diesem Hintergrund ist ein seriöser Ausblick auf das Geschäftsjahr 2020 zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht möglich.'


Update 7.05.2020: Die vollen Auswirkungen der Krise auf die Unternehmensergebnisse 2020 können weiterhin nicht abgeschätzt werden. Bereits Mitte März hatte HeidelbergCement bei der Vorlage des Vorjahresergebnisses den ursprünglichen Ausblick für 2020 zurückgenommen. Aufgrund des durch verordnete Produktionsstillstände signifikanten Rückgangs der Bautätigkeit in vielen Ländern ab Mitte März erwartet das Unternehmen negative Auswirkungen auf Umsatz und Ergebnis.


Update 30.07.2020: 'Wir sind solide in das dritte Quartal gestartet. Unseren Fokus auf Kosteneinsparungen und den Erhalt der Liquidität werden wir unverändert beibehalten. Mit dem guten Ergebnis im zweiten Quartal haben wir bewiesen, dass wir die Krise gut meistern werden', so Dr. Dominik von Achten. 'Allerdings ist die Entwicklung in der Bauwirtschaft weiterhin hochdynamisch. Wir beobachten täglich, wie schnell sich die Situation im Hinblick auf die COVID-19-Maßnahmen ändern kann. Daher ist ein Jahresausblick noch immer schwierig.' Die Entwicklung im zweiten Halbjahr wird ein entscheidender Indikator sein, wie schnell und nachhaltig sich die Bauwirtschaft wieder auf das Vorkrisenniveau erholt. Dabei geht HeidelbergCement davon aus, dass in einzelnen Kernmärkten die Bauaktivitäten mittelfristig von Infrastruktur- und sonstigen Konjunkturprogrammen seitens der Regierungen profitieren dürften.


Update 5.11.2020: Die Geschäfte von HeidelbergCement haben sich im bisherigen Verlauf des Jahres als äußerst widerstandsfähig erwiesen. Das Unternehmen hat frühzeitig alle notwendigen Maßnahmen ergriffen, um die Auswirkungen auf Umsatz und Ergebnis durch den Coronavirus-bedingten Rückgang der Bauaktivitäten bestmöglich abzufedern. Aufgrund der sehr starken Ergebnisentwicklung im dritten Quartal 2020 geht HeidelbergCement nun davon aus, im Gesamtjahr 2020 ein Ergebnis des laufenden Geschäftsbetriebs vor Abschreibungen über dem Vorjahr zu erzielen. Das Unternehmen erwartet eine weitere Reduzierung des Verschuldungsgrads auf 2,0x oder besser. Für die Zukunft rechnet HeidelbergCement mittel- und langfristig mit unverändert guten Perspektiven für nachhaltiges und profitables Wachstum. Dabei geht der Konzern davon aus, dass die Bauaktivitäten in einzelnen Kernmärkten mittelfristig von staatlichen Infrastruktur- und sonstigen Konjunkturprogrammen profitieren dürften.


Aktionärsstruktur

Streubesitz 71,33 %
BlackRock, Inc. 4,47 %
Morgan Stanley 3,23 %
Artisan Partn.. 3,16 %
EuroPacific G.. 3,00 %
Black Creek I.. 3,00 %
Artisan Partn.. 2,98 %
The Capital G.. 2,98 %
First Eagle H.. 2,96 %
Efiparind B.V. 2,89 %

Leitende Positionen

Vorstand (Management)

Dr. Dominik von Achten Vorstands-
vorsitzender
Kevin Gluskie
Hakan Gurdal
Ernest Jelito
Jon Morrish
Dr. Lorenz Näger
Chris Ward

Aufsichtsrat (Directors)

Fritz-Jürgen Heckmann\ Aufsichtsrats-
vorsitzender
Barbara Breuninger
Birgit Jochens
Ludwig Merckle
Tobias Merckle
Luka Mucic
Dr. Ines Ploss
Peter Riedel
Heinz Schmitt
Werner Schraeder
Margret Suckale
Prof. Dr. Marion Weissenberger-Eibl

Beteiligungen

(an anderen Unternehmen)
Unternehmen Bet.
Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers.

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.
© 1997-2021 comdirect – eine Marke der Commerzbank AG
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen
Implemented and powered by FactSet
Mit markierte Kurse werden in Realtime angezeigt. Mit markierte Kurse werden nur für Kunden in Realtime angezeigt.
Alle anderen Kursdaten der deutschen / internationalen Börsen sind 15 bzw. 20 Min. verzögert.