GFT Technologies Aktie

WKN: 580060 ISIN: DE0005800601


12,48EUR
-0,64 % -0,08
Börse
Stand 27.11.20 - 11:46:02 Uhr
KGVe 30,0513
DIVe 1,71 %
Realtime

Kursdaten

Börse Xetra
Aktuell
12,48 EUR
Zeit 27.11.20 11:46
Diff. Vortag -0,64 %
Tages-Vol. 77.848,66
Gehandelte Stück 6.217
Geld
12,46
Brief
12,52
Zeit 27.11.20 12:16
Spread 0,48 %
Geld Stk. 538
Brief Stk. 508
Schluss Vortag 12,56
Eröffnung 12,48
Hoch 12,56
Tief 12,46
52W Hoch 14,58
52W Tief 5,63
Split (24.07.00) 1:3

Analyse

Jahresbilanz (2019)
Umsatz: 429,00 Mio. EUR
Bruttorendite: 4,36 %
Eigenkapitalquote: 30,54 %
Bilanzprognose (2020e)
KGVe: 30,0513
DIVe: 1,71 %
Weitere Analysen FÜR KUNDEN
Als comdirect Kunde erhalten Sie Einblick in exklusive Analystenbewertungen, Chartanalysen und Bilanzprognosen von Unternehmen.
Login

Handelsplätze im Vergleich

LiveTrading Geld Brief Datum Zeit Gestellte Kurse
LT Lang & Schwarz
12,46
12,50
27.11.20 12:31 48
LT Societe Generale
12,48
12,52
27.11.20 12:30 39
LT Baader Bank
12,46
12,52
27.11.20 12:30 12
Börse Aktuell Datum Zeit Tages.-Vol. Anzahl Kurse
Xetra
12,48
27.11.20 11:46 77.848,66 51
LS Exchange
12,46
27.11.20 12:31 1.404,44 49
Stuttgart
12,50
27.11.20 12:00 3.742,00 14
Tradegate
12,52
27.11.20 11:11 57.874,30 12
Düsseldorf
12,44
27.11.20 12:00 0,00 8
Berlin
12,50
27.11.20 11:55 0,00 6
gettex
12,48
27.11.20 11:43 0,00 4
Quotrix
12,48
27.11.20 07:57 0,00 1
Hannover
12,30
27.11.20 08:10 0,00 1
Frankfurt
12,48
27.11.20 09:11 0,00 1
München
12,48
27.11.20 08:00 0,00 1
Hamburg
12,30
27.11.20 08:09 0,00 1
Wiener Börse
12,48
27.11.20 09:05 0,00 1
London Stock Exchange (EUR)
11,1867
12.11.20 10:49 10.068,03 1

Firmenportrait


GFT TECHNOLOGIES SE
Kontakt GFT TECHNOLOGIES SE
Schelmenwasenstr. 34
D-70567 Stuttgart
Telefon +49-711-62042-0
Fax +49-711-62042-101
Email Karl.Kompe@gft.com
Internet www.gft.de

Die GFT Technologies AG ist eines der führenden Technologie-Unternehmen für integrierte e-Business-Lösungen in Europa. Die Gesellschaft implementiert intelligente Geschäftsmodelle und innovative Lösungen, entlang der gesamten Wertschöpfungskette, angefangen bei der Planung bis hin zum Application Management. GFT konzipiert und realisiert IT-Lösungen mit Fokus auf die Bereiche Finanzdienstleistungen und Logistik. Darüber hinaus werden auch IT-Spezialisten für Unternehmen aller Branchen vermittelt. Im Juni 2013 wurde das Unternehmen Sempla S.r.l. übernommen, eine italienische Firma, die auf IT-Dienstleistungen für Geschäfts- und Privatbanken spezialisiert ist. Damit wird der Bereich Solutions entscheidend ergänzt, so dass die Firma zu einem der führenden Anbieter von IT-Lösungen für Finanzdienstleister in Europa wird.


Vor dem Hintergrund der COVID-19-Pandemie hat die GFT Technologies SE (GFT) heute festgestellt, dass der für das Geschäftsjahr 2020 getroffene Ausblick voraussichtlich nicht erreicht werden kann. Angesichts der erheblichen Unsicherheit über Dauer und Folgen der COVID-19-Pandemie kann zum jetzigen Zeitpunkt keine verlässliche Umsatz- und Ertragsprognose für das laufende Jahr abgegeben werden.


Update 19.06.2020: GFT Technologies SE hat auf Basis der heutigen Einschätzung zu den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie eine neue Prognose für das Geschäftsjahr 2020 ermittelt. GFT erwartet einen Umsatz von 440 Mio. Euro (Vorjahr 428,98 Mio. Euro), ein bereinigtes EBITDA von 44 Mio. Euro (Vorjahr 47,91 Mio. Euro) und ein EBT von 13 Mio. Euro (Vorjahr 18,73 Mio. Euro).


Update 13.08.2020: Priorisierung des Umsatzwachstums führen zu zusätzlichen Ergebnisbelastungen. GFT erwartet einen Umsatz von 440 Mio. Euro (Vorjahr 428,98 Mio. Euro), ein bereinigtes EBITDA von 44 Mio. Euro (Vorjahr 47,91 Mio. Euro) und ein EBT von 13 Mio. Euro (Vorjahr 18,73 Mio. Euro).


Update 12.11.2020: Der GFT Konzern bestätigt erneut die am 19. Juni bekanntgegebene Prognose für Umsatz und EBT im Geschäftsjahr 2020. Obwohl die Umsatzentwicklung durch die anhaltende Covid-19-Pandemie gedämpft ist, rechnet GFT mit einem Umsatzanstieg im aktuellen Geschäftsjahr getrieben von der erfolgreichen Marktpositionierung und dem anhaltenden Digitalisierungstrend. Das prognostizierte bereinigte EBITDA und das EBT werden hingegen unter dem Vorjahreswert liegen. Den durch die Covid-19-Pandemie verursachten Unterauslastungen wird insbesondere durch Restrukturierungsmaßnahmen begegnet. Die geplanten Aufwendungen für den Ausbau von Vertrieb und Technologiekompetenz zur Priorisierung des Umsatzwachstums führen zu zusätzlichen Ergebnisbelastungen. GFT erwartet einen Umsatz von 440 Mio. Euro (Vorjahr 428,98 Mio. Euro) und ein EBT von 13 Mio. Euro (Vorjahr 18,73 Mio. Euro). Bedingt durch Effekte aus IFRS 16 im Zusammenhang mit der geplanten Einsparung zukünftiger Mietkosten wird nunmehr ein bereinigtes EBITDA in Höhe von 42 Mio. Euro erwartet - dies sind rund zwei Millionen weniger als ursprünglich antizipiert (Vorjahr 47,91 Mio. Euro).


Aktionärsstruktur

Streubesitz 64,00 %
Ulrich Dietz 26,40 %
Maria Dietz 9,60 %

Leitende Positionen

Vorstand (Management)

Marika Lulay Vorstands-
vorsitzender
Joan-Carles Fonoll
Christopher Ortiz
Jens-Thorsten Rauer
Dr. Jochen Ruetz
Marco Santos

Aufsichtsrat (Directors)

Ulrich Dietz\ Aufsichtsrats-
vorsitzender
Dr. Andreas Bereczky
Maria Dietz
Dr. Paul Lerbinger
Marika Lulay
Dr. Jochen Ruetz
Prof. Dr. Andreas Wiedemann

Beteiligungen

(an anderen Unternehmen)
Unternehmen Bet.
Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers.

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.
© 1997-2020 comdirect – eine Marke der Commerzbank AG
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen
Implemented and powered by FactSet
Mit markierte Kurse werden in Realtime angezeigt. Mit markierte Kurse werden nur für Kunden in Realtime angezeigt.
Alle anderen Kursdaten der deutschen / internationalen Börsen sind 15 bzw. 20 Min. verzögert.