Berliner Effekten Aktie

WKN: 522130 ISIN: DE0005221303


36,40EUR
+1,11 % +0,40
Börse
Stand 23.10.20 - 22:26:17 Uhr
KGVe --
DIVe --
Realtime

Kursdaten

Börse Tradegate
Aktuell
36,40 EUR
Zeit 23.10.20 22:26
Diff. Vortag +1,11 %
Tages-Vol. 71.719,60
Gehandelte Stück 1.972
Geld
36,00
Brief
36,80
Zeit 23.10.20 21:58
Spread 2,17 %
Geld Stk. 300
Brief Stk. 150
Schluss Vortag 36,00
Eröffnung 36,20
Hoch 36,80
Tief 36,20
52W Hoch 39,80
52W Tief 17,10
Split (26.07.99) 1:10
Split (22.06.98) 1:2

Analyse

Jahresbilanz (2019)
Umsatz: -- --
Bruttorendite: --
Eigenkapitalquote: 51,87 %
Bilanzprognose (2020e)
KGVe: --
DIVe: --
Weitere Analysen FÜR KUNDEN
Als comdirect Kunde erhalten Sie Einblick in exklusive Analystenbewertungen, Chartanalysen und Bilanzprognosen von Unternehmen.
Login

Handelsplätze

LiveTrading Geld Brief Datum Zeit Gestellte Kurse
LT Baader Bank
35,80
36,80
23.10.20 21:58 4
Börse Aktuell Datum Zeit Tages.-Vol. Anzahl Kurse
Stuttgart
36,20
23.10.20 21:55 0,00 43
Tradegate
36,40
23.10.20 22:26 71.719,60 7
Düsseldorf
35,20
23.10.20 16:01 0,00 5
gettex
36,00
23.10.20 19:43 0,00 2
Frankfurt
36,20
23.10.20 16:28 13.127,00 2
München
35,40
23.10.20 08:00 0,00 2
Hamburg
35,80
23.10.20 08:09 0,00 1
Berlin
36,00
23.10.20 08:00 0,00 1

Firmenportrait


BERLINER EFFEKTENGESELLSCHAFT AG
Kontakt BERLINER EFFEKTENGESELLSCHAFT AG
Kurfürstendamm 119
D-10711 Berlin
Telefon +49-30-89021-100
Fax +49-30-89021-199
Email chughes@effektengesellschaft.de
Internet www.effektengesellschaft.de

Die Berliner Effektengesellschaft AG fungiert als Finanzholding, ohne ein eigenes operatives Geschäft zu haben. Durch ihre vier mehrheitlich gehaltenen Konzerntochterunternehmen bietet sie Dienstleistungen verschiedener Art rund um den Kapitalmarkt an, insbesondere Bank- und Finanzdienstleistungen. Die Tradegate AG Wertpapierhandelsbank betreibt überwiegend Wertpapierhandel, insbesondere auf der eigenen elektronischen Handelsplattform TRADEGATE und als so genannter Skontroführer an der Frankfurter Wertpapierbörse und der Börse Berlin. Die Ventegis Capital AG ist eine Venture Capital Gesellschaft mit vornehmlich Frühphaseninvestitionen sowie allgemeiner Finanzierungs- und Strukturierungsberatung. Die BEG Fondsberatung GmbH konzentriert sich auf die Beratung von Kapitalanlagegesellschaften beim Management von Sondervermögen. Die Ex-tra Sportwetten AG ist ein österreichischer Anbieter von Sportwetten.


Für das Geschäftsjahr 2019 ist seitens der Berliner Effektengesellschaft AG mit einem ope-rativen Geschäftsergebnis etwas unter Vorjahresniveau, insbesondere aufgrund einer ge-ringeren Dividendenzahlungen der Tradegate AG Wertpapierhandelsbank, zu rechnen.


Update 21.08.2020: Die Corona Pandemie hat zu einem starken Anstieg der Handelstätigkeit und einer damit zusammenhängenden Ausweitung der Liquiditätshaltung insbesondere bei den Abwicklungsbanken geführt. Da der Konzern ausschließlich durch Wertpapiere besichertes Kreditgeschäft in geringem Ausmaß betreibt, sind Ergebnisbelastungen durch Kreditausfälle im weiteren Verlauf des Geschäftsjahres nicht zu erwarten. Gegenüber dem Risikobericht zum Jahresabschluss gab es darüber hinaus keine wesentlichen Änderungen. Besondere Anforderungen an die Risikoüberwachungssysteme bestanden nicht. Auch im Monat Juli konnte mit 4.489.651 Transaktionen gegenüber dem Vorjahr ein starker Umsatzanstieg von 191 % verzeichnet werden. Im August sind die Umsätze gegenüber den ersten 7 Monaten deutlich rückläufig, werden aber voraussichtlich die Umsätze des Vorjahres immer noch deutlich übertreffen. Für das gesamte zweite Halbjahr erwartet der Konzern weiter umsatzstarke und volatile Aktienmärkte. Die Umsätze des zweiten Halbjahres 2019 werden voraussichtlich übertroffen werden, die Rekordumsätze des ersten Halbjahres 2020 werden voraussichtlich aber nicht wiederholt werden können und sich bereinigt um Sondereffekte aus der Corona-Pandemie auf einem neuen Normalniveau einpendeln. Bei der Konzerngesellschaft Ventegis Capital AG strebt der Konzern unverändert ein ausgeglichenes Geschäftsergebnis für das Gesamtjahr 2020 an. Die dritte wesentliche Beteiligung der Berliner Effektengesellschaft AG ist die Quirin Privatbank AG mit Ihrem 'Fin-Tech-Ableger' Quirion. Die Corona-Pandemie im ersten Halbjahr mit dem Markteinbruch im März haben dazu geführt, dass die internen Planzahlen in der Vermögensverwaltung zum Halbjahr nicht erreicht werden konnten und damit auch die Gewinnprognose für das Gesamtjahr von der Gesellschaft reduziert wurde. Das verwaltete Kundendepotvolumen und damit auch partiell die Ertragskraft der Quirin Privatbank ist zu einem gewissen Grade von dem weiteren Verlauf der Pandemie und der Kursentwicklung der internationalen Kapitalmärkte abhängig. Da der Konzern bereits zum Halbjahr das Betriebsergebnis vor Steuern des gesamten Vorjahres um gut 192 % übertroffen hat, wird auch das Gesamtjahresergebnis einen außergewöhnlichen Rekord in der Firmenhistorie darstellen.


Aktionärsstruktur

Holger Timm 55,91 %
H.T.B. Untern.. 29,80 %
Streubesitz 14,29 %

Leitende Positionen

Vorstand (Management)

Holger Timm Vorstands-
vorsitzender
Karsten Haesen

Aufsichtsrat (Directors)

Prof. Dr. Jörg Franke\ Aufsichtsrats-
vorsitzender
Andrä Dujardin
Frank-Uwe Fricke

Beteiligungen

(an anderen Unternehmen)
Unternehmen Bet.
TRADEGATE AG .. 56,13 %
QUIRIN PRIVAT.. 25,30 %
Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers.

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.
© 1997-2020 comdirect bank AG
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen
Implemented and powered by FactSet
Mit markierte Kurse werden in Realtime angezeigt. Mit markierte Kurse werden nur für Kunden in Realtime angezeigt.
Alle anderen Kursdaten der deutschen / internationalen Börsen sind 15 bzw. 20 Min. verzögert.