POLYTEC Aktie

WKN: A0JL31 ISIN: AT0000A00XX9


7,10EUR
0,00 % 0,00
Börse
Stand 25.11.20 - 14:45:32 Uhr
KGVe --
DIVe --
Realtime

Kursdaten

Börse Wiener Börse
Aktuell
7,10 EUR
Zeit 25.11.20 14:45
Diff. Vortag 0,00 %
Tages-Vol. 419.210,97
Gehandelte Stück 57.604
Geld
7,10
Brief
7,19
Zeit 25.11.20 14:56
Spread 1,25 %
Geld Stk. 2.181
Brief Stk. 3.625
Schluss Vortag 7,10
Eröffnung 7,27
Hoch 7,43
Tief 7,10
52W Hoch 9,50
52W Tief 3,12
Split --

Analyse

Jahresbilanz (2019)
Umsatz: 627,10 Mio. EUR
Bruttorendite: 4,59 %
Eigenkapitalquote: 41,71 %
Bilanzprognose (2020e)
KGVe: --
DIVe: --
Weitere Analysen FÜR KUNDEN
Als comdirect Kunde erhalten Sie Einblick in exklusive Analystenbewertungen, Chartanalysen und Bilanzprognosen von Unternehmen.
Login

Handelsplätze im Vergleich

LiveTrading Geld Brief Datum Zeit Gestellte Kurse
LT Lang & Schwarz
7,09
7,19
25.11.20 15:10 143
LT Baader Bank
7,09
7,19
25.11.20 15:15 125
Börse Aktuell Datum Zeit Tages.-Vol. Anzahl Kurse
LS Exchange
7,09
25.11.20 15:10 1.030,40 143
Tradegate
7,17
25.11.20 14:40 81.859,74 18
Düsseldorf
7,09
25.11.20 15:01 0,00 14
Stuttgart
7,07
25.11.20 14:29 12.384,00 9
gettex
7,16
25.11.20 14:19 17.212,64 7
Quotrix
7,11
25.11.20 07:57 0,00 1
Frankfurt
7,06
25.11.20 08:04 0,00 1
München
7,06
25.11.20 08:06 0,00 1
Berlin
7,06
25.11.20 08:06 0,00 1
Wiener Börse
7,10
25.11.20 14:45 419.210,97 92
London Stock Exchange (EUR)
5,09
24.06.20 13:08 763,50 1

Firmenportrait


POLYTEC HOLDING AG
Kontakt POLYTEC HOLDING AG
Polytec-Straße 1
A-4063 Hörsching
Telefon +43-7221-701-0
Fax --
Email paul.rettenbacher@polytec-group.com
Internet www.polytec-group.com

POLYTEC HOLDING AG ist eine Unternehmensgruppe, die Produkte aus Kunststoff für die Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie sowie für industrielle Anwendungen entwickelt und herstellt. Die Geschäftseinheiten gliedern sich in die Divisionen POLYTEC PLASTICS, POLYTEC COMPOSITES, POLYTEC CAR STYLING und POLYTEC INDUSTRIAL. Für PKW, LKW und Traktoren produziert der Konzern Spritzgusskomponenten für Motorraumteile und Interieurteile. Im Weiteren werden gemeinsam mit der Automobilindustrie in Österreich, Großbritannien, Belgien, USA und Kanada Serien- und Originalzubehörteile aus Kunststoff und Metall entwickelt und konstruiert. Leichtbaulösungen aus faserverstärkten Kunststoffen für die Automobilindustrie und technische Anwendungen, Kunststoffformteile aus PUR-Elastomeren für die industrielle Anwendung wie auch kundenspezifische Mehrkomponenten-, Misch- und Dosieranlagen für die Verarbeitung reaktiver Kunststoffe im Niederdruckverfahren ergänzen die Produktpalette. Mit 26 Produktionsstätten und Forschungs- und Enwicklungszentren ist die Unternehmensgruppe international aktiv. Darüber hinaus besitzt der Konzern über zehn Immobilienprojekte, die von Unternehmen der POLYTEC GROUP genutzt werden. Die POLYTEC GROUP wurde 1986 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Hörsching, Österreich.


'Ein verlässlicher Ausblick auf die Ergebnisentwicklung der POLYTEC GROUP für das Geschäftsjahr 2020 ist derzeit noch verfrüht. Insbesondere ein äußerst volatiler Konjunkturverlauf sowie Marktveränderungen hinsichtlich der Antriebstechnologien von Personenkraftwagen erschweren den Ausblick. Selbst kurzfristig sind die konkreten Kundenbedarfe schwer zu planen. Zudem lassen sich die Auswirkungen der weiteren Verbreitung des Coronavirus nicht abschätzen. Zusätzlich müssen zur Begegnung der aktuellen sowie der sich abzeichnenden Marktlage Produktionskapazitäten angepasst werden. Die Auswirkungen diesbezüglicher Maßnahmen erschweren zusätzlich den Ausblick.' Aufgrund der zwischenzeitlich verstärkten Ausbreitung der Corona-Pandemie und der sich laufend ändernden Rahmenbedingungen lassen sich die wirtschaftlichen Auswirkungen auf die POLYTEC GROUP derzeit noch weniger verlässlich abschätzen. Es ist jedoch davon auszugehen, dass es - in Abhängigkeit von der Dauer der Beeinträchtigung, insbesondere der Stilllegung von Produktionen in der Automotive-Industrie - zu negativen Auswirkungen auf Umsatz und Ertragslage der POLYTEC GROUP kommen wird.


Update 7.05.2020: Aufgrund der ereignisreichen Entwicklung der Corona-Krise in den Monaten März und April sowie der sich laufend ändernden Rahmenbedingungen, lassen sich die wirtschaftlichen Auswirkungen auf die POLYTEC GROUP weiterhin nicht verlässlich abschätzen. Es ist jedoch davon auszugehen, dass es - in Abhängigkeit von der Dauer der Beeinträchtigung sowie der Effizienz des schrittweisen Hochfahrens von Produktionen in der Automotive-Industrie und trotz bereits umgesetzter sowie weiterer initiierter Kapazitätsanpassungen - zu negativen Auswirkungen auf Umsatz und Ertragslage der POLYTEC GROUP im Geschäftsjahr 2020 kommen wird.


Update 7.08.2020: Das Management der POLYTEC GROUP ist aufgrund der sich seit Juni 2020 schrittweise verbessernden Geschäftsentwicklung für den Verlauf des zweiten Halbjahres 2020 vorsichtig optimistisch und geht auf Basis der aktuell kommunizierten Abrufe von einem Umsatz in der Größenordnung von EUR 520 Mio. aus. Dennoch ist das wirtschaftliche Umfeld wegen der Covid-19-Pandemie weiterhin von Unsicherheiten gekennzeichnet und das Abrufverhalten der Kunden weiterhin sehr volatil. Das operative Ergebnis hängt neben der Erfüllung der Abruferwartung maßgeblich von den Auswirkungen weiterer Kapazitätsanpassungen, dem Erfolg wesentlicher Kundenverhandlungen, der Entwicklung in UK sowie der faktischen Umsetzung von staatlichen Instrumenten zur Milderung der Covid-19-Krise ab, sodass ein verlässlicher Ergebnisausblick weiterhin nicht möglich ist.


Update 6.11.2020: Das Management der POLYTEC GROUP bleibt aufgrund der sich seit Juni 2020 schrittweise verbessernden Geschäftsentwicklung für das vierte Quartal 2020 vorsichtig optimistisch und geht auf Basis der aktuell kommunizierten Abrufe weiterhin von einem Umsatz von rund EUR 520 Mio. aus. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) wird vor Sondereffekten - sowohl positiven Effekten aus dem Verkauf der Geschäftsanteile an der POLYTEC Industrial Plastics GmbH als auch möglichen negativen Effekten, insbesondere resultierend aus Maßnahmen zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie - voraussichtlich ausgeglichen sein. Das Erreichen dieses Ergebnisausblicks hängt darüber hinaus von möglichen Auswirkungen durch den Brexit sowie politischen und geopolitischen Vorkommnissen ab.


Aktionärsstruktur

Streubesitz 60,28 %
Huemer Gruppe 29,04 %
NN Group N.V. 5,17 %
Loys Investme.. 4,01 %
eigene Anteile 1,50 %

Leitende Positionen

Vorstand (Management)

Friedrich Huemer Vorstands-
vorsitzender
Peter Bernscher
Heiko Gabbert
Peter Haidenek

Aufsichtsrat (Directors)

Fred Duswald\ Aufsichtsrats-
vorsitzender
Manfred Helmut Trauth
Viktoria Kickinger
Reinhard Schwendtbauer

Beteiligungen

(an anderen Unternehmen)
Unternehmen Bet.
Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers.

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.
© 1997-2020 comdirect – eine Marke der Commerzbank AG
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen
Implemented and powered by FactSet
Mit markierte Kurse werden in Realtime angezeigt. Mit markierte Kurse werden nur für Kunden in Realtime angezeigt.
Alle anderen Kursdaten der deutschen / internationalen Börsen sind 15 bzw. 20 Min. verzögert.