PALFINGER Aktie

WKN: 919964 ISIN: AT0000758305


31,00EUR
-4,32 % -1,40
Börse
Stand 26.02.21 - 17:35:29 Uhr
KGVe 16,4051
DIVe 1,98 %
Realtime

Kursdaten

Börse Wiener Börse
Aktuell
31,00 EUR
Zeit 26.02.21 17:35
Diff. Vortag -4,32 %
Tages-Vol. 583.837,10
Gehandelte Stück 18.621
Geld
--
Brief
--
Zeit -- --
Spread --
Geld Stk. --
Brief Stk. --
Schluss Vortag 32,40
Eröffnung 32,10
Hoch 32,10
Tief 31,00
52W Hoch 34,15
52W Tief 15,40
Split (29.06.07) 1:4

Analyse

Jahresbilanz (2019)
Umsatz: 1,75 Mrd. EUR
Bruttorendite: 6,48 %
Eigenkapitalquote: 41,30 %
Bilanzprognose (2021e)
KGVe: 16,4051
DIVe: 1,98 %
Weitere Analysen FÜR KUNDEN
Als comdirect Kunde erhalten Sie Einblick in exklusive Analystenbewertungen, Chartanalysen und Bilanzprognosen von Unternehmen.
Login

Handelsplätze im Vergleich

LiveTrading Geld Brief Datum Zeit Gestellte Kurse
LT Baader Bank
31,40
31,45
26.02.21 21:58 146
LT Lang & Schwarz
31,20
31,80
28.02.21 16:35 1
Börse Aktuell Datum Zeit Tages.-Vol. Anzahl Kurse
LS Exchange
31,10
26.02.21 22:46 5.322,30 459
Berlin
31,50
26.02.21 18:47 0,00 14
gettex
31,50
26.02.21 21:43 471,00 10
Tradegate
31,50
26.02.21 22:26 19.773,50 10
Stuttgart
31,50
26.02.21 10:37 0,00 4
München
31,75
26.02.21 08:02 0,00 2
Düsseldorf
31,35
26.02.21 08:20 0,00 2
Quotrix
31,60
26.02.21 07:57 0,00 1
Frankfurt
31,80
26.02.21 08:01 477,00 1
Wiener Börse
31,00
26.02.21 17:35 583.837,10 152
London Stock Exchange European Trade Reporting
31,525
26.02.21 17:30 -- 2
FINRA other OTC Issues
22,95
08.07.20 18:54 57.375,00 1

Firmenportrait


PALFINGER AG
Kontakt PALFINGER AG
Lamprechtshausener Bundesstraße 8 --
5101 Bergheim
Telefon 43-662-2281-0
Fax 43-662-2281-81077
Email info@palfinger.com
Internet www.palfinger.ag

Die Palfinger AG zählt international zu den führenden Herstellern hydraulischer Hebe-. Lade- und Handlingsysteme. Das Stammprodukt ist der LKW-Knickarmkran. von dem der Konzern verschiedene Modelle herstellt. Allein mit dem Knickarmkran hält PALFINGER Marktanteile von 30 Prozent. Auch bei Forst- und Recyclingkranen. bei Mitnahmestaplern und Ladebordwänden sowie Hakengeräten gehört PALFINGER zu den weltweiten Marktführern. Des Weiteren ist das Unternehmen auf die effiziente Überwindung von Schnittstellen in der Transportkette und auf Eisenbahn-Systemlösungen im High-Tech-Bereich spezialisiert. Die strategischen Säulen der Unternehmensstrategie bilden eine weitere Internationalisierung. Innovation und eine Diversifikation der Produkte und Dienstleistungen. Zum Produktportfolio gehören der CRAYLER Mitnahmestapler. die Ladebordwände RATCLIFF und MBB. die Containerwechsel-Systeme PALIFT und die LKW-montierte Hubarbeitsbühne BISON. Darüber hinaus entwickelt PALFINGER Lösungen für Eisenbahnanwendungen. Brückeninspektionen und den Recyclingbereich. Krane für den Einsatz in der Land- und Forstwirtschaft sowie den Off-Road-Bereich runden die Produktpalette ab. Daneben bietet PALFINGER eine Reihe von Dienstleistungen und Service-Verträge sowie Schulungen zu seinen Produkten an.


Das Management von PALFINGER hält an seinen Zielen für 2022 fest: einem Gesamtumsatz von 2,0 Mrd EUR sowie einer durchschnittlichen EBIT-Marge und einem durchschnittlichen ROCE von 10 Prozent über den Wirtschaftszyklus hinweg.


Update 18.03.2020: Angesichts der aktuellen Entwicklung im Zusammenhang mit der COVID-19-Krise, die sich auf der Marktseite, in der Zulieferkette und in den eigenen Werken auszuwirken beginnen, rechnet die PALFINGER AG mit massiven Nachfrage- und Produktionseinschränkungen und folglich einer deutlich unter 2019 und 2018 gelegenen Profitabilität im Halb- und Gesamtjahr 2020. Die Anpassung der Kapazitäten wird derzeit evaluiert und vorbereitet. Dies im Sinne der Sicherung der Gesundheit der Mitarbeiter und in Umsetzung nationaler behördlicher Maßnahmen, aber auch in Erwartung einer geringeren Marktnachfrage. Die weitere Entwicklung der COVID-19-Krise erfordert eine laufende Neubewertung der Situation. Durch die fehlende Visibilität ist ein Ausblick auf das Ergebnis für das Geschäftsjahr 2020 derzeit nicht möglich. In Abhängigkeit von der Dauer und der Auswirkung der COVID-19-Krise wird auch die Gewinnverwendung und Dividendenauszahlung für das Geschäftsjahr 2019 neu evaluiert. Der für die geplante, jedoch abgesagte, ordentliche Hauptversammlung im März 2020 zunächst erstattete Beschlussvorschlag für eine Dividendenausschüttung in Höhe von EUR 0,71 je Aktie wird entsprechend der Liquiditätserfordernisse überdacht.


Update 30.04.2020: Angesichts der aktuellen Entwicklung, die sich auf der Marktseite, in der Zulieferkette und in den eigenen Werken erheblich auswirkt, erwarten wir größere Nachfrage- und Produktionseinschränkungen im Halb- und Gesamtjahr 2020. Die Nutzung der Kurzarbeit wurde maximiert. Die Visibilität der Märkte ist nach wie vor stark eingeschränkt und erfordert eine laufende Neubewertung der aktuellen Situation. Eine Anpassung der Kapazitäten wurde vorgenommen, um die Gesundheit der Mitarbeiter zu sichern und nationale behördliche Maßnahmen umzusetzen, aber auch in Erwartung einer geringeren Marktnachfrage. Im April befanden sich die österreichischen und auch internationale Standorte wie in Italien, Frankreich und Russland in einer teilweisen Betriebspause. Diese Zeit wurde genutzt, die Arbeits- und Produktionsbereiche in den Fabriken durch umfassende Hygiene- und Gesundheitsmaßnahmen auf das schrittweise Hochfahren ab Ende April vorzubereiten. Positiv zu erwähnen ist, dass PALFINGER weiterhin von aufkommenden Geschäftsmöglichkeiten wie zwei wesentlichen Aufträgen im Wert von 13,0 Mio EUR in Indien und Thailand im April profitiert.


Update 30.07.2020: Die Maßnahmen zur unmittelbaren Bewältigung der Krise sowie die strukturellen Reformen von PALFINGER haben sich bewährt und werden im 2. Halbjahr fortgesetzt. Optimistisch zeigt sich Klauser auch hinsichtlich der Konjunktur: 'Die Märkte stabilisieren sich, die Visibilität verbessert sich'. Die Erholung vor allem der europäischen Wirtschaft geht mit einer erhöhten Nachfrage einher: Das Auftragsbuch der PALFINGER AG liegt weitgehend auf dem Niveau von Ende 2019. 'Unter der Voraussetzung, dass es zu keinen weiteren externen Schockmomenten kommt, peilt das Management für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatz von 1,5 Mrd EUR an', erklärt Klauser.


Update 14.09.2020: Auf Basis der Geschäftsentwicklung und der aktuellen Prognose für das Gesamtjahr 2020 erwartet der Vorstand der PALFINGER AG trotz signifikanter Umsatzrückgänge aufgrund der COVID-19-Krise eine EBIT-Marge von rund 6 Prozent bei einem Umsatz von über EUR 1,5 Mrd.


Aktionärsstruktur

Palfinger Hub.. 56,60 %
Streubesitz 24,66 %
Sany Heavy In.. 7,52 %
Global Alpha .. 4,01 %
Erste Asset M.. 2,27 %
Norges Bank I.. 1,84 %
Oddo BHF Asse.. 0,87 %
The Vanguard .. 0,63 %
NNIP Advisors.. 0,56 %
3 Banken-Gene.. 0,54 %
Dimensional F.. 0,50 %

Leitende Positionen

Vorstand (Management)

Andreas Klauser Vorstands-
vorsitzender
Hannes Roither
Dr. Felix Strohbichler
Martin Zehnder

Aufsichtsrat (Directors)

Hubert Palfinger\ Aufsichtsrats-
vorsitzender
Erwin Asen
Hannes Bogner
Isabel Diaz-Rohr
Dr. Heinrich Dieter Kiener
Johannes Kücher
Hannes Andreas Palfinger
Gerhard Rauch
Ellyn Shenglin Cai
Alois Weiss

Beteiligungen

(an anderen Unternehmen)
Unternehmen Bet.
Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers.

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.
© 1997-2021 comdirect – eine Marke der Commerzbank AG
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen
Implemented and powered by FactSet
Mit markierte Kurse werden in Realtime angezeigt. Mit markierte Kurse werden nur für Kunden in Realtime angezeigt.
Alle anderen Kursdaten der deutschen / internationalen Börsen sind 15 bzw. 20 Min. verzögert.