BASF

Aktie WKN: BASF11

87,05EUR
+0,42 % +0,36
Börse
Stand 23.04.18 - 17:35:07 Uhr
KGVe 13,2854
DIVe 3,69 %
Realtime  
BASF SE
Kontakt BASF SE
Carl-Bosch-Straße 38
D-67056 Ludwigshafen
Telefon +49-621-60-0
Fax +49-621-60-42525
Email ir@basf.com
Internet www.basf.com

Die BASF SE ist ein weltweit führendes Chemieunternehmen. Der Konzern verfügt über eines der umfangreichsten Produktportfolios im Bereich der Industriechemikalien und bedient mit seinen Produkten weltweit die Automobil-, Elektro-, Chemie- und Bauindustrie sowie die Argrar- und Pharmabranche und die Öl- und Gasförderindustrie. Die BASF entwickelt und produziert Haupt- und Vorprodukte wie hochveredelte Chemikalien, technische Kunststoffe und Veredelungsprodukte sowie Pflanzenschutzmittel, Öle und Gase. Die Präparate finden Verwendung bei der Herstellung von Farben und Lacken, Papierprodukten, Hygieneartikeln, Kraft-, Kunst- und Schmierstoffen, Pestiziden, bei der Wasseraufbereitung und einer Vielzahl anderer Anwendungsgebiete. BASF verfügt über Gesellschaften in 80 Ländern, über sechs Verbund- und rund 380 Produktionsstandorte und erreicht Kunden in fast allen Ländern der Welt.


'In diesem Umfeld wollen wir weiter profitabel wachsen und den Umsatz sowie das EBIT vor Sondereinflüssen der BASF-Gruppe 2018 leicht steigern', sagte Bock. Zur Umsatzsteigerung soll vor allem das Absatzwachstum beitragen. Zum Ergebnisanstieg sollen insbesondere die Segmente Performance Products, Functional Materials & Solutions sowie Oil & Gas deutlich beitragen. Im Segment Chemicals rechnet das Unternehmen nach dem starken Ergebnis von 2017 mit einem margenbedingt deutlich niedrigeren EBIT vor Sondereinflüssen. Die Prognose für 2018 enthält die vereinbarte Akquisition wesentlicher Teile von Bayers Saatgut- und nichtselektiven Herbizidgeschäften, deren Abschluss im ersten Halbjahr 2018 erwartet wird. Daraus ergibt sich für das Segment Agricultural Solutions und die BASF-Gruppe 2018 voraussichtlich ein positiver Einfluss auf den Umsatz sowie ein negativer Ergebniseffekt aufgrund des Zeitpunkts der Übernahme, der Saisonalität des zu akquirierenden Geschäfts sowie der erwarteten Integrationskosten. Der beabsichtigte Zusammenschluss der Öl-und-Gas-Aktivitäten von BASF und LetterOne ist in der Prognose nicht berücksichtigt. Mit Unterzeichnung der Transaktions-Vereinbarungen ist das Ergebnis des Segments Oil & Gas - rückwirkend zum 1. Januar 2018 und unter Anpassung der Vorjahreswerte - nicht mehr im Umsatz und EBIT der BASF-Gruppe enthalten. Es würde dann als separate Position 'Jahresüberschuss aus nicht fortgeführtem Geschäft' im Jahresüberschuss der BASF-Gruppe ausgewiesen werden. Ab dem Zeitpunkt des Abschlusses der Transaktion würde der BASF-Anteil am Jahresüberschuss des Joint Ventures Wintershall DEA voraussichtlich nach der Equity-Methode in das EBIT der BASF-Gruppe einbezogen.


Aktionärsstruktur

Streubesitz 85,44 %
BlackRock, Inc. 6,61 %
Norges Bank 2,98 %
UBS AG 2,71 %
Credit Suisse.. 2,26 %

Leitende Positionen

Vorstand (Management)

Dr. Kurt Bock Vorstands-
vorsitzender
Dr. Martin Brudermüller (CEO ab 5.05.2018)
Saori Dubourg
Dr. Hans-Ulrich Engel
Sanjeev Gandhi
Michael Heinz
Markus Kamieth
Wayne T. Smith

Aufsichtsrat (Directors)

Jürgen Hambrecht\ Aufsichtsrats-
vorsitzender
Dame Alison J. Carnwath
Ralf-Gerd Bastian
Prof. Dr. François N. Diederich
Michael Diekmann
Franz Fehrenbach
Francesco Grioli
Waldemar Helber
Sinischa Horvat
Denise Schellemans
Anke Schäferkordt
Michael Vassiliadis

Beteiligungen

(an anderen Unternehmen)
Unternehmen Bet.
© 1997-2018 comdirect bank AG
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen
Implemented and powered by FactSet
Mit markierte Kurse werden in Realtime angezeigt. Mit markierte Kurse werden nur für Kunden in Realtime angezeigt.
Alle anderen Kursdaten der deutschen / internationalen Börsen sind 15 bzw. 20 Min. verzögert.