Aurelius Aktie

WKN: A0JK2A ISIN: DE000A0JK2A8


19,88EUR
-1,19 % -0,24
Börse
Stand 27.11.20 - 17:35:59 Uhr
KGVe --
DIVe 0,00 %
Realtime

Kursdaten

Börse Xetra
Aktuell
19,88 EUR
Zeit 27.11.20 17:35
Diff. Vortag -1,19 %
Tages-Vol. 1,52 Mio.
Gehandelte Stück 76.006
Geld
--
Brief
--
Zeit -- --
Spread --
Geld Stk. --
Brief Stk. --
Schluss Vortag 20,12
Eröffnung 20,04
Hoch 20,36
Tief 19,86
52W Hoch 39,82
52W Tief 10,78
Split (29.05.13) 1:3
Split (27.08.07) 1:14

Analyse

Jahresbilanz (2019)
Umsatz: 3,61 Mrd. EUR
Bruttorendite: -4,02 %
Eigenkapitalquote: 16,84 %
Bilanzprognose (2020e)
KGVe: --
DIVe: 0,00 %
Weitere Analysen FÜR KUNDEN
Als comdirect Kunde erhalten Sie Einblick in exklusive Analystenbewertungen, Chartanalysen und Bilanzprognosen von Unternehmen.
Login

Handelsplätze im Vergleich

LiveTrading Geld Brief Datum Zeit Gestellte Kurse
LT Societe Generale
19,94
20,24
27.11.20 21:59 775
LT Baader Bank
19,97
20,22
27.11.20 21:59 179
LT Lang & Schwarz
19,92
20,18
28.11.20 12:48 1
Börse Aktuell Datum Zeit Tages.-Vol. Anzahl Kurse
LS Exchange
19,92
27.11.20 22:24 188.208,60 836
Xetra
19,88
27.11.20 17:35 1,52 Mio. 403
Tradegate
20,06
27.11.20 22:26 520.469,62 162
Stuttgart
19,93
27.11.20 21:55 75.609,10 49
Düsseldorf
19,80
27.11.20 19:30 0,00 23
gettex
20,00
27.11.20 21:43 8.059,21 16
Frankfurt
19,99
27.11.20 19:16 22.267,60 9
Quotrix
19,77
27.11.20 18:12 8.053,45 5
München
19,96
27.11.20 08:00 0,00 2
Berlin
20,02
27.11.20 17:45 2.002,00 2
Hamburg
20,06
27.11.20 08:09 0,00 1
London Stock Exchange European Trade Reporting
19,945
27.11.20 17:30 596,40 1
FINRA other OTC Issues
17,9569
19.05.20 16:12 57.911,00 1

Firmenportrait


Kontakt AURELIUS EQUITY OPPORTUNITIES SE & CO. KGAA
Ludwig-Ganghofer-Straße 6
D-82031 Grünwald
Telefon +49-89-4520527-0
Fax +49-89-4520527-10
Email investor@aureliusinvest.de
Internet www.aureliusinvest.de

AURELIUS ist seit vielen Jahren international erfolgreich im Markt für Unternehmensübernahmen und eine der führenden europäischen Beteiligungsgruppen. Ausgehend von Büros in München, London, Stockholm und Madrid erwirbt AURELIUS europaweit Unternehmen und Konzernabspaltungen mit Entwicklungspotenzial. Die Tochterunternehmen werden unter dem Dach von AURELIUS strategisch langfristig ausgerichtet und weiterentwickelt und profitieren dabei von der Managementerfahrung und Finanzkraft des Mutterkonzerns. Aktuell zählen weltweit 23 Konzernunternehmen mit Standorten in Europa, Asien, und den USA zum AURELIUS Konzern. Dazu gehören zahlreiche bekannte Traditionsmarken, Dienstleistungsunternehmen sowie Industrieunternehmen. Die Akquisition von Unternehmen erfolgt nach strengen Investitionskriterien, unterliegt aber keinem Branchenfokus. Die Aktie der AURELIUS SE & Co. KGaA ist im m:access der Börse München gelistet und wird unter der ISIN DE000A0JK2A8 an allen deutschen Börsenplätzen gehandelt. Am 02. Januar 2017 übernahm AURELIUS Office Deopt Europa, das europäische Geschäft von Office Depot, Inc., was die bisher umsatzstärkste Übernahme des Unternehmens darstellt.


Mit dem Ende Februar 2020 vollzogenen Verkauf der GHOTEL-Gruppe ist AURELIUS erfolgreich in das neue Jahr gestartet. Für das Geschäftsjahr 2020 wird hieraus ein positiver Ergebniseffekt von circa 50 Mio. EUR erwartet. Anfang Februar 2020 hat AURELIUS zudem den Erwerb des Unternehmensbereichs Renewable Power Systems und des Unternehmensbereichs Schutzrelais mit Sitz in Kempen (Deutschland) von der US-amerikanischen Woodward, Inc. bekanntgegeben. Die Transaktion soll in den nächsten Monaten vollzogen werden. Der Ausblick auf den weiteren Jahresverlauf ist aufgrund der anhaltenden Corona/COVID-19-Krise jedoch sehr unsicher. Das Auftreten des neuen Coronavirus COVID-19 birgt besondere und in ihren Auswirkungen schwer absehbare Risiken für die Weltwirtschaft, von denen auch der AURELIUS Konzern gegenwärtig betroffen ist. Es bestehen daher Risiken sowohl mit Blick auf die Erreichung der Ziele der Unternehmensplanungen als auch hinsichtlich des Verkaufs von Portfoliounternehmen.


Update 12.05.2020: Ein verlässlicher Ausblick auf den weiteren Jahresverlauf ist aufgrund der anhaltenden Corona/COVID-19-Krise aktuell nur schwer möglich. Das Auftreten des neuen Coronavirus COVID-19 birgt besondere und in ihren Auswirkungen schwer absehbare Risiken für die Weltwirtschaft, von denen auch der AURELIUS Konzern betroffen ist. Es bestehen daher Risiken sowohl mit Blick auf die Erreichung der Ziele der Unternehmensplanungen als auch hinsichtlich des Verkaufs von Portfoliounternehmen. Es ist davon auszugehen, dass die Corona/COVID-19-Krise das operative Ergebnis auch für das Gesamtjahr 2020 negativ beeinflussen wird. Allerdings wird die aktuelle Pandemie perspektivisch auch zu einer Vielzahl an attraktiven Transaktionsmöglichkeiten führen. Viele Konzerne und Unternehmenseigentümer werden ihre Strategien adaptieren und den Fokus auf das Kerngeschäft verstärken, was aufgrund des Investitionsprofils zu spannenden Opportunitäten für AURELIUS führen wird. Auch wenn verlässliche Bewertungen von Unternehmen oder Unternehmenssparten im gegenwärtigen Umfeld noch schwierig sind, erwartet AURELIUS im weiteren Jahresverlauf attraktive Rahmenbedingungen für neuerliche M&A-Aktivitäten. Mit 385,6 Mio. EUR liquiden Mitteln zum Quartalsstichtag 31. März ist AURELIUS Equity Opportunities gut gerüstet, entsprechende Chancen zu nutzen.


Update 13.08.2020: Auf dem Markt für Unternehmenstransaktionen führt die aktuelle wirtschaftliche Entwicklung zu deutlichen Umbrüchen. 'Wir sind seit inzwischen 15 Jahren erfolgreich beim Erwerb, der Neuausrichtung und dem anschließenden Verkauf von Unternehmen in Umbruch- und Sondersituationen tätig. Diese Erfahrung hilft uns, diese aktuell einmalige Krise zu meistern. Die anhaltende COVID-19-Pandemie wird aus unserer Sicht zu einer Vielzahl von Opportunitäten beim Kauf von Unternehmen führen. Wir sichten den Markt sehr genau und rechnen mit mehreren interessanten Neuwerben in den kommenden Monaten', kommentiert Dr. Dirk Markus weiter.


Update 12.11.2020: Der weitere Ausblick wird daher in hohem Maße vom Tempo der wirtschaftlichen Erholung in den Märkten des Konzernportfolios abhängen. Gleichzeitig führt die Anpassung an die neue Situation - auch in dieser Krise - oft zur Abspaltung von unrentablen oder nicht zum Kerngeschäft gehörenden Geschäftsbereichen. 'AURELIUS beschäftigt sich seit vielen Jahren erfolgreich mit der Neuausrichtung von Unternehmen in Sondersituationen. Deshalb bin ich sehr zuversichtlich, dass wir durch unsere langjährige operative Erfahrung bei gleichzeitiger finanzieller Stabilität auch die COVID-19-Krise nicht nur erfolgreich meistern, sondern durch interessante Neuerwerbungen gestärkt daraus hervorgehen werden', so AURELIUS Vorstand Matthias Täubl.


Aktionärsstruktur

Streubesitz 74,68 %
Dr. Dirk Markus 19,51 %
Gert Purkert 5,81 %

Leitende Positionen

Vorstand (Management)

Dr. Dirk Markus Vorstands-
vorsitzender
Gert Purkert
Fritz Seemann
Matthias Täubl

Aufsichtsrat (Directors)

Christian Dreyer\ Aufsichtsrats-
vorsitzender
Dr. Thomas Hoch
Dr. Frank Hübner-von Wittich
Dr. Bernd Mühlfriedel
Dirk Roesing
Holger Schulze
Maren Schulze
Dr. Ulrich Wolters

Beteiligungen

(an anderen Unternehmen)
Unternehmen Bet.
Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers.

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.
© 1997-2020 comdirect – eine Marke der Commerzbank AG
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen
Implemented and powered by FactSet
Mit markierte Kurse werden in Realtime angezeigt. Mit markierte Kurse werden nur für Kunden in Realtime angezeigt.
Alle anderen Kursdaten der deutschen / internationalen Börsen sind 15 bzw. 20 Min. verzögert.