Friwo Aktie

WKN: 620110 ISIN: DE0006201106


24,20EUR
-1,63 % -0,40
Börse
Stand 26.01.21 - 17:36:23 Uhr
KGVe --
DIVe --
Realtime

Kursdaten

Börse Xetra
Aktuell
24,20 EUR
Zeit 26.01.21 17:36
Diff. Vortag -1,63 %
Tages-Vol. 5.009,40
Gehandelte Stück 207
Geld
--
Brief
--
Zeit -- --
Spread --
Geld Stk. --
Brief Stk. --
Schluss Vortag 24,60
Eröffnung 24,20
Hoch 24,20
Tief 24,20
52W Hoch 26,60
52W Tief 6,90
Split (01.09.00) 1:10

Analyse

Jahresbilanz (2019)
Umsatz: 95,80 Mio. EUR
Bruttorendite: -17,12 %
Eigenkapitalquote: 17,47 %
Bilanzprognose (2021e)
KGVe: --
DIVe: --
Weitere Analysen FÜR KUNDEN
Als comdirect Kunde erhalten Sie Einblick in exklusive Analystenbewertungen, Chartanalysen und Bilanzprognosen von Unternehmen.
Login

Handelsplätze im Vergleich

LiveTrading Geld Brief Datum Zeit Gestellte Kurse
LT Baader Bank
22,40
25,20
27.01.21 08:14 1
Börse Aktuell Datum Zeit Tages.-Vol. Anzahl Kurse
Stuttgart
23,20
26.01.21 21:55 0,00 39
Düsseldorf
23,60
26.01.21 19:30 0,00 24
Tradegate
23,60
26.01.21 22:26 30.893,00 6
gettex
24,20
27.01.21 08:00 0,00 1
Quotrix
23,80
27.01.21 07:57 0,00 1
Frankfurt
23,00
26.01.21 08:22 0,00 1
Xetra
24,20
26.01.21 17:36 5.009,40 1
Hamburg
23,00
26.01.21 08:09 0,00 1
München
23,80
27.01.21 08:05 0,00 1
Berlin
22,40
27.01.21 08:05 0,00 1
London Stock Exchange (EUR)
19,545
29.03.19 17:30 -- 1

Firmenportrait


FRIWO AG
Kontakt FRIWO AG
Von-Liebig-Straße 11
D-48346 Ostbevern
Telefon +49-2532-81-0
Fax +49-2532-81-129
Email ir@friwo.de
Internet www.friwo-ag.de

Die im General Standard notierte FRIWO AG (vormals CEAG AG) ist mit ihren Tochterunternehmen ein international tätiger Anbieter hochwertiger Netz- und Ladegeräte für verschiedene Märkte und Branchen. Der Konzern entwickelt, fertigt und vertreibt unter dem Markennamen FRIWO Geräte für ein breites Spektrum an Applikationen, wie Haushaltsgeräte, mobile Werkzeuge, IT und Kommunikationstechnik, industrielle Anwendungen oder Medizintechnik. FRIWO ist mit ihren Produkten weltweit in allen wichtigen Vertriebsregionen vertreten. Darüber hinaus bietet das Unternehmen seinen Kunden Fertigungsservices - von der Montage einzelner Geräte bis zur Produktion kompletter Baugruppen.


Der Vorstand geht nach heutigem Kenntnisstand für das Jahr 2020 von einem leichten Anstieg des Konzernumsatzes gegenüber 2019 und von einem in etwa ausgeglichenen Konzern-EBIT aus. Diese Annahme unterstellt, dass sich die im zweiten Halbjahr 2019 verzeichnete Auftragsbelebung fortsetzt und erste nennenswerte Umsatz- und Ergebnisbeiträge aus neuen Produkten mit digitalen Antriebssteuerungen erzielt werden können. Insbesondere steht die Prognose unter dem Vorbehalt, dass es bei FRIWO zu keinen weiteren wesentlichen Beeinträchtigungen der Produktions- und Lieferfähigkeit infolge der COVID-19-Pandemie kommt. Das Ende 2019 beschlossene Maßnahmenpaket im Rahmen der Transformation wird weiterhin konsequent umgesetzt.


Update 6.05.2020: Im bisherigen Verlauf des zweiten Quartals haben sich die Lieferengpässe bei Materialien und Komponenten auf den weltweiten Beschaffungsmärkten allgemein verstärkt. Dies beeinträchtigt auch bei FRIWO die Abarbeitung von Aufträgen im zweiten Quartal. Der Vorstand geht derzeit davon aus, dass diese Beeinträchtigungen aber temporär sein werden und die Verzögerungen bei der Auftragsabwicklung im zweiten Halbjahr noch aufgeholt werden können. Er geht deshalb für das Gesamtjahr 2020 auf Basis der positiven Auftragsentwicklung unverändert von einem leichten Anstieg des Konzernumsatzes gegenüber 2019 und von einem in etwa ausgeglichenen Konzern-EBIT aus. Die Prognose steht unter dem Vorbehalt, dass die COVID-19-Pandemie nicht zu weiteren Produktions- und Lieferverschiebungen oder zu anderen wesentlichen Beeinträchtigungen führt.


Update 12.08.2020: Der Vorstand rechnet mit einer schrittweisen Belebung der Geschäftsentwicklung des FRIWO-Konzerns im weiteren Jahresverlauf. Dennoch ist mit weiteren Verschiebungen von Aufträgen und Projekten ins Jahr 2021 zu rechnen. Vor dem Hintergrund des guten Auftragsbestands zur Jahresmitte und der bisherigen Entwicklung im dritten Quartal geht der Vorstand nach heutigem Kenntnisstand für das Jahr 2020 weiterhin von einem leichten Anstieg des Konzernumsatzes gegenüber 2019 und von einem in etwa ausgeglichenen bis leicht negativen Konzern-EBIT aus.


Update 11.11.2020: Auf Basis des guten Auftragsbestands hält der Vorstand das Erreichen der Ziele für das Gesamtjahr 2020 weiterhin für möglich, sofern es zu keinen weiteren kundenseitigen Auftragsverschiebungen, kurzfristigen Materialverknappungen oder anderen wesentlichen Beeinträchtigungen der Geschäftstätigkeit als Folge der COVID-19-Pandemie kommt. FRIWO strebt unverändert einen leichten Anstieg des Konzernumsatzes gegenüber 2019 sowie ein ausgeglichenes bis leicht negatives Konzern-EBIT an.


Aktionärsstruktur

Cardea Holdin.. 85,37 %
Streubesitz 14,63 %

Leitende Positionen

Vorstand (Management)

Rolf Schwirz Vorstands-
vorsitzender
Ulrich Lammers
Tobias Müller
Dominik Wöffen

Aufsichtsrat (Directors)

Richard Georg Ramsauer\ Aufsichtsrats-
vorsitzender
Johannes Feldmayer
Uwe Leifken
Dr. Gregor Matthies
Jürgen Max Leuze
Nadia Slouma

Beteiligungen

(an anderen Unternehmen)
Unternehmen Bet.
Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers.

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.
© 1997-2021 comdirect – eine Marke der Commerzbank AG
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen
Implemented and powered by FactSet
Mit markierte Kurse werden in Realtime angezeigt. Mit markierte Kurse werden nur für Kunden in Realtime angezeigt.
Alle anderen Kursdaten der deutschen / internationalen Börsen sind 15 bzw. 20 Min. verzögert.