Anleihen
Feste Zinserträge für jede Risikoneigung

Anleihen bieten im Vergleich zu Festgeldkonten in der Regel hohe Zinserträge – attraktiv in Zeiten niedriger Zinsen! Mit dem Kauf einer Anleihe gewähren Sie dem Herausgeber der Anleihe (Emittent) einen Kredit. Dafür erhalten Sie eine fest vereinbarte Zinszahlung (Zinskupon). Die Höhe Ihres Zinsertrages hängt dabei von Ihrer Risikobereitschaft ab.

  • Umfangreiches Spektrum von über 30.000 Anleihen
  • Gezielte Auswahl nach persönlichen Kriterien mit dem Anleihen-Selector
  • Laufzeiten und Währungen wählbar
  • Zinszahlungsart: fix, variabel oder strukturiert

Chancen und Risiken
Beim Handel mit Anleihen

Ein Überblick über Ihre Chancen und Risiken beim Handel mit Anleihen.

Chancen

  • Erhalt von Zinszahlungen und/oder Partizipation an Wertsteigerungen
  • Wahl zwischen verschiedenen Risiken durch Auswahl der Schuldner
    (z. B. Staaten oder Unternehmen) und des Ratings 
  • Wahl zwischen fixen oder variablen Zinszahlungen, z. B. Festzinsanleihen
    oder Floater 

Risiken

  • Bonität eines Unternehmens spiegelt sich im Kurs wider und beeinflusst diesen
  • Zinsänderungen können direkt auf die Entwicklung des Anleihekurses wirken
  • Schuldner kann sich vorzeitiges Kündigungsrecht vorbehalten,
    vor allem in Hochzinsphasen

Services rund um Anleihen

Nutzen Sie unser umfangreiches Serviceangebot, um wichtige Informationen für Ihren Handel mit Anleihen zu gewinnen.

Deutschlands Leistungsbroker

Über 1,7 Mio. Depots Erfahrung, intelligente Orderfunktionen, eines der größten unabhängigen Wertpapierangebote - und 24 Stunden persönlich für Sie da.

Anleihen-Selector

Diverse Auswahl- und Sortierkriterien unterstützen Sie beim Finden der geeigneten Anleihen.

Anleihen-Analyzer

Vergleichen Sie unterschiedliche Anleihen - übersichtlich und mit interaktiven Darstellungsvariablen. Die Vergleichskriterien sind Laufzeit, jährliche Rendite und Risikoklasse.

Renditen Vergleich

Der Vergleich zeigt Ihnen übersichtlich die Abhängigkeiten der Rendite von Laufzeit, Währung und Bonität des Emittenten.

Anleihen-Wissen

Erfahren Sie mehr über Anleihen und die beim Handel anfallenden Kosten.

 

Was sind Anleihen?

  • Festverzinsliches Wertpapier: Anleger gewährt dem Emittenten (Schuldner und Herausgeber der Anleihe) einen Kredit und erhält dafür Zinsen
  • Jeweils fix sind Ausgabekurs (Emissionspreis), vereinbarte Zinszahlungen, Rückzahlungskurs zum Laufzeitende und Laufzeit
  • Herausgeber von Anleihen sind i. d. R. Staaten, die öffentliche Hand (Bund und Länder), Geschäftsbanken und große Unternehmen
  • Während der Laufzeit: Kauf und Verkauf der meisten Anleihen zum Kurswert über die Börse und/oder den außerbörslichen Handel (LiveTrading) möglich

 

Kosten

  • Neuemission: I. d. R. mit einem Aufschlag ausgegeben, bspw. von 1 %, d.h. für einen Anteilswert von 1000 Euro sind 1010 Euro zu bezahlen
  • Bei Kauf oder Verkauf über die Börse fallen an: Orderentgelte der Bank, ggf. sonstige Entgelte sowie Maklercourtagen bzw. variable Börsenspesen. 
  • Einlösung bei Endfälligkeit ist i. d. R. kostenlos

 

Anleihen mit Zinsschein

  • Festzinsanleihen (jährlich gleichbleibender Zins)
  • Stufenzinsanleihen (z. B. jährlich steigender Zinssatz)
  • Floating Rate Notes (variabler Zins in Abhängigkeit vom Referenzzinssatz)

 

Anleihen ohne Zinsschein

  • Abzinsungspapiere werden unter Nennwert verkauft und zum Nennwert zurückgezahlt
  • Aufzinsungspapiere werden zum Nennwert verkauft und zum Nennwert plus Zinsen zurückgezahlt

 

Noch heute mit Deutschlands Leistungsbroker handeln – comdirect.

Weitere Informationen