Starker Service. 7 Tage 24 Stunden für Sie da.

Mobil, online, per Telefon oder Fax

Volltextsuche

Geldautomatensuche

Bitte wählen Sie ein Thema:

Was ist ein Lastschriftmandat?

Mit dem Mandat erteilt der Zahlungspflichtige dem Zahlungsempfänger die Erlaubnis, einen Betrag von seinem Konto per Lastschrift einzuziehen. Der Zahlungspflichtige wird auf sein Recht hingewiesen, die Erstattung des Betrages innerhalb von acht Wochen zu verlangen. Gleichzeitig wird die Bank des Zahlungspflichtigen angewiesen, die Lastschriften einzulösen. Das Mandat wird durch eine Mandatsreferenz eindeutig gekennzeichnet. Zusammen mit der Gläubiger-ID des Zahlungsempfängers werden diese Angaben in jedem Lastschriftumsatz angezeigt. 

Was sind IBAN und BIC?

${tpt_answer}

Wie lange dauert eine SEPA-Überweisung und welche Kosten entstehen?

${tpt_answer}

Wie richte ich einen Dauerauftrag/eine Terminüberweisung ein?

${tpt_answer}

Was ist eine SEPA-Lastschrift?

${tpt_answer}

Wie kann ich eine SEPA-Überweisung aufgeben und was muss ich dabei beachten?

${tpt_answer}