MSCI Indize World-Index

Der bekannteste Aktienindex einfach erklärt MSCI World – Was ist das?

Der MSCI World Index enthält mehr als 1.600 Aktien aus den Industrieländern. Unternehmen aus Schwellenländern notieren im MSCI Emerging Markets Index.

DAX plus 3 %, Dow Jones plus 2,5 %. Wenn Anleger abends diese Zahlen auf dem Smartphone sehen, müssen sie in der Regel nicht mehr in die Einzelwerte ihres Depots schauen. Auch so wissen sie, dass der Tag an der Börse gut gelaufen ist. Denn Indizes wie der DAX oder der Dow Jones bilden mit einer einzigen Zahl die Entwicklung eines gesamten Ländermarktes ab. Die umfassendste Information jedoch liefert der MSCI World Index, kurz MSCI World oder MSCI. Wenn er steigt, dann steigen in der Regel die Aktien an allen wichtigen Börsen der Welt.

Was ist der MSCI World Index?

Der MSCI World Index wird von dem New Yorker Finanzdienstleister Morgan Stanley Capital International (MSCI) berechnet. Er bildet in einer einzigen Indexzahl die Kursentwicklung von aktuell mehr als 1.600 Aktien aus 23 Industrieländern ab. Wenn Börsianer vom „MSCI“ sprechen, dann meinen sie meist diesen MSCI World Index. Der MSCI World Index wird auf Basis der jeweiligen Marktkapitalisierung der Mitglieder berechnet. Seine Historie reicht bis in das Jahr 1969 zurück – als Kurs‐ und als Performance‐Index.

Welche Länder sind im MSCI World vertreten?

Der MSCI World bildet durch die hohe Zahl der Aktien rund 85 % der gesamten Marktkapitalisierung der Industrieländer ab. Er zeigt deutlich, wo weltweit die Börsenmusik spielt. Aktien aus den USA machen wegen der wirtschaftlichen Dominanz schon seit Langem mehr als die Hälfte des gesamten Indexwertes aus. Zurzeit liegt der Anteil wegen der relativ besseren Entwicklung der US‐Aktien in den vergangenen Jahren sogar bei rund 60 %. Japan und Großbritannien folgen mit großem Abstand. Ihr Anteil liegt schon deutlich unter 10 %. Deutschland rangiert mit rund 3 % Anteil am MSCI World Index nicht unter den Top‐Fünf‐Ländern.

MSCI World-die groessten laendergewichte

Quelle MSCI, Stand 31.07.2018

Welche Branchen dominieren im MSCI World Index?

Die Zusammensetzung des weltweiten Aktienindex spiegelt nicht nur die Entwicklung der Kräfteverhältnisse der Länder wieder. Sie zeigt auch, wie sich die Bedeutung einzelner Branchen im Laufe der Zeit ändert. Über viele Jahre war vor allem der Finanzsektor dominierend. Nach der Finanzkrise und mit sinkenden Kursen stehen Finanzwerte heute nur noch an zweiter Stelle. Die Informationstechnologie hat den Banken und Versicherungen den Rang abgelaufen. Allein fünf der sieben am höchsten gewichteten Aktien im MSCI World Index stammen inzwischen aus der Technologie – neben den beiden Tranchen von Alphabet sind dies Facebook, Microsoft und die Aktie von Apple, die als einziges Papier mehr als 2 % Gewicht im Index hat. Zu den am höchsten gewichteten Branchen gehören zudem Einzelhandel, Health Care und Industrie.

msci world branchenverteilung

Quelle MSCI, Stand 31.07.2018

Was ist im MSCI Emerging Markets enthalten?

Der MSCI World Index bildet zwar die entwickelten Industrienationen ab. Aber er berücksichtigt nicht die aufstrebenden Volkswirtschaften. Diese haben in den vergangenen Jahrzehnten deutlich an Bedeutung und Markgewicht gewonnen. China etwa ist die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt und wird in Kürze die USA überholen. Russische, brasilianische, vor allem aber südkoreanische, indische und chinesische Unternehmen sind inzwischen Weltkonzerne. Dem hat auch der MSCI Rechnung getragen. Mit dem MSCI Emerging Markets Index wird die Entwicklung der wichtigsten Unternehmen von zurzeit 24 Schwellenländern gemessen. Darin sind vor allem drei Weltregionen vertreten:

  • Süd‐ und Mittelamerika (Brasilien, Chile, Kolumbien, Mexiko, Peru)
  • Europa, Mittlerer Osten und Afrika (Tschechien, Polen, Ungarn, Griechenland, Türkei, Russland, Katar, Ägypten, Vereinigte Arabische Emirate, Südafrika)
  • Asien (China, Indien, Indonesien, Malaysia, Pakistan, Philippinen, Südkorea, Taiwan, Thailand)

Mit der baldigen Wiederaufnahme von Argentinien und dem Neuzugang Saudi‐Arabien werden im Jahr 2019 insgesamt 26 Länder im MSCI Emerging Markets Index vertreten sein. Länder, die die Anforderungen von MSCI an Größe, Marktkapitalisierung und Transparenz noch nicht erfüllen, werden im MSCI Frontier Markets Index zusammengefasst.

Wie investiere ich in MSCI World und MSCI Emerging Markets?

Zunehmend verzichten institutionelle und private Anleger auf die aktive Auswahl von Wertpapieren und investieren mit ETF‐Indexfonds direkt in Indizes und ihre Wertentwicklung. Das ist auch mit MSCI‐ETFs möglich. Mit einem MSCI‐World‐ETF etwa können Anleger in ihrem Portfolio einen globalen Aktienfonds ersetzen. Das hat mehrere Vorteile:

  • Niedrigere Kosten (MSCI‐ETF kosten weniger als die Hälfte der Gebühren aktiv gemanagter globaler Aktienfonds)
  • Breiteste Abdeckung (selbst große globale Aktienfonds enthalten selten mehr als 150 Einzeltitel. Mit einen ETF auf den MSCI World decken Anleger mehr als zehnmal so viele Aktien ab)
  • Keine Formschwächen (gravierende Falscheinschätzungen von Fondsmanagern oder ein Managerwechsel beeinträchtigen die Performance nicht)

Im Gegenzug können Anleger aber bei der Wahl eines MSCI‐World‐ETF nicht von klugen Entscheidungen eines aktiven Fondsmanagers profitieren. Außerdem sind sie dann – wie oben erläutert – nicht in den Emerging Markets engagiert. Das lässt sich durch eine Beimischung eines ETF auf den MSCI Emerging Markets Index ändern. Je nach persönlicher Risikobereitschaft können Anleger zum Beispiel 10 % oder 20 % ihrer Anlagesumme in den kleinen Bruder des MSCI World investieren. Wer die Mischung nicht selber machen will, kann auch einen ETF auf den MSCI All Country World Index wählen. Er fasst das Universum des MSCI World und des MSCI Emerging Markets zusammen. Für einen Vergleich der Performance globaler Aktienfonds ist der MSCI All Country World Index am besten geeignet.

Übersicht über die wichtigsten MSCI‐Indizes

Morgan Stanley Capital International berechnet zahlreiche Indizes. Neben den global orientierten Indizes, den Branchenindizes und den Themenindizes (z. B. islamkonform) werden auch die Länderindizes viel beachtet, weil sie die jeweiligen nationalen Märkte breit abdecken. Im Unterschied zu den nationalen Indizes, die immer eine genaue Anzahl Aktien abbilden (zum Beispiel 30 im DAX) ist die Anzahl der jeweiligen MSCI‐Indexmitglieder nicht genau festgelegt und variiert daher im Zeitverlauf leicht:

Die wichtigsten MSCI‐Indizes auf einen Blick:

NameZahl LänderZahl AktienGewichtung nach
MSCI World Index23ca. 1.650Marktkapitalisierung
MSCI Emerging Markets24ca. 830Marktkapitalisierung
MSCI All Country47ca. 2.480Marktkapitalisierung
MSCI USA1ca. 600Marktkapitalisierung
MSCI China1ca. 235Marktkapitalisierung
MSCI Europe15ca. 450Marktkapitalisierung

Quelle MSCI, Stand 31.07.2018