MSCI Indize World-Index

Der bekannteste Aktienindex einfach erklärt MSCI World – Was ist das?

Geschätzte Lesedauer: 4 Minuten

Der MSCI World Index ent­hält mehr als 1.600 Akti­en aus den Indus­trie­län­dern. Unter­neh­men aus Schwel­len­län­dern notie­ren im MSCI Emer­ging Mar­kets Index.

DAX plus 3 %, Dow Jones plus 2,5 %. Wenn Anle­ger abends die­se Zah­len auf dem Smart­pho­ne sehen, müs­sen sie in der Regel nicht mehr in die Ein­zel­wer­te ihres Depots schau­en. Auch so wis­sen sie, dass der Tag an der Bör­se gut gelau­fen ist. Denn Indi­zes wie der DAX oder der Dow Jones bil­den mit einer ein­zi­gen Zahl die Ent­wick­lung eines gesam­ten Län­der­mark­tes ab. Die umfas­sends­te Infor­ma­ti­on jedoch lie­fert der MSCI World Index, kurz MSCI World oder MSCI. Wenn er steigt, dann stei­gen in der Regel die Akti­en an allen wich­ti­gen Bör­sen der Welt.

Was ist der MSCI World Index?

Der MSCI World Index wird von dem New Yor­ker Finanz­dienst­leis­ter Mor­gan Stan­ley Capi­tal Inter­na­tio­nal (MSCI) berech­net. Er bil­det in einer ein­zi­gen Index­zahl die Kurs­ent­wick­lung von aktu­ell mehr als 1.600 Akti­en aus 23 Indus­trie­län­dern ab. Wenn Bör­sia­ner vom „MSCI“ spre­chen, dann mei­nen sie meist die­sen MSCI World Index. Der MSCI World Index wird auf Basis der jewei­li­gen Markt­ka­pi­ta­li­sie­rung der Mit­glie­der berech­net. Sei­ne His­to­rie reicht bis in das Jahr 1969 zurück – als Kurs- und als Per­for­mance-Index.

Welche Länder sind im MSCI World vertreten?

Der MSCI World bil­det durch die hohe Zahl der Akti­en rund 85 % der gesam­ten Markt­ka­pi­ta­li­sie­rung der Indus­trie­län­der ab. Er zeigt deut­lich, wo welt­weit die Bör­sen­mu­sik spielt. Akti­en aus den USA machen wegen der wirt­schaft­li­chen Domi­nanz schon seit Lan­gem mehr als die Hälf­te des gesam­ten Index­wer­tes aus. Zur­zeit liegt der Anteil wegen der rela­tiv bes­se­ren Ent­wick­lung der US-Akti­en in den ver­gan­ge­nen Jah­ren sogar bei rund 60 %. Japan und Groß­bri­tan­ni­en fol­gen mit gro­ßem Abstand. Ihr Anteil liegt schon deut­lich unter 10 %. Deutsch­land ran­giert mit rund 3 % Anteil am MSCI World Index nicht unter den Top-Fünf-Län­dern.

MSCI World-die groessten laendergewichte

Quel­le MSCI, Stand 31.07.2018

Welche Branchen dominieren im MSCI World Index?

Die Zusam­men­set­zung des welt­wei­ten Akti­en­in­dex spie­gelt nicht nur die Ent­wick­lung der Kräf­te­ver­hält­nis­se der Län­der wie­der. Sie zeigt auch, wie sich die Bedeu­tung ein­zel­ner Bran­chen im Lau­fe der Zeit ändert. Über vie­le Jah­re war vor allem der Finanz­sek­tor domi­nie­rend. Nach der Finanz­kri­se und mit sin­ken­den Kur­sen ste­hen Finanz­wer­te heu­te nur noch an zwei­ter Stel­le. Die Infor­ma­ti­ons­tech­no­lo­gie hat den Ban­ken und Ver­si­che­run­gen den Rang abge­lau­fen. Allein fünf der sie­ben am höchs­ten gewich­te­ten Akti­en im MSCI World Index stam­men inzwi­schen aus der Tech­no­lo­gie – neben den bei­den Tran­chen von Alpha­bet sind dies Face­book, Micro­soft und die Aktie von Apple, die als ein­zi­ges Papier mehr als 2 % Gewicht im Index hat. Zu den am höchs­ten gewich­te­ten Bran­chen gehö­ren zudem Ein­zel­han­del, Health Care und Indus­trie.

msci world branchenverteilung

Quel­le MSCI, Stand 31.07.2018

Was ist im MSCI Emerging Markets enthalten?

Der MSCI World Index bil­det zwar die ent­wi­ckel­ten Indus­trie­na­tio­nen ab. Aber er berück­sich­tigt nicht die auf­stre­ben­den Volks­wirt­schaf­ten. Die­se haben in den ver­gan­ge­nen Jahr­zehn­ten deut­lich an Bedeu­tung und Mark­ge­wicht gewon­nen. Chi­na etwa ist die zweit­größ­te Volks­wirt­schaft der Welt und wird in Kür­ze die USA über­ho­len. Rus­si­sche, bra­si­lia­ni­sche, vor allem aber süd­ko­rea­ni­sche, indi­sche und chi­ne­si­sche Unter­neh­men sind inzwi­schen Welt­kon­zer­ne. Dem hat auch der MSCI Rech­nung getra­gen. Mit dem MSCI Emer­ging Mar­kets Index wird die Ent­wick­lung der wich­tigs­ten Unter­neh­men von zur­zeit 24 Schwel­len­län­dern gemes­sen. Dar­in sind vor allem drei Welt­re­gio­nen ver­tre­ten:

  • Süd- und Mit­tel­ame­ri­ka (Bra­si­li­en, Chi­le, Kolum­bi­en, Mexi­ko, Peru)
  • Euro­pa, Mitt­le­rer Osten und Afri­ka (Tsche­chi­en, Polen, Ungarn, Grie­chen­land, Tür­kei, Russ­land, Katar, Ägyp­ten, Ver­ei­nig­te Ara­bi­sche Emi­ra­te, Süd­afri­ka)
  • Asi­en (Chi­na, Indi­en, Indo­ne­si­en, Malay­sia, Paki­stan, Phil­ip­pi­nen, Süd­ko­rea, Tai­wan, Thai­land)

Mit der bal­di­gen Wie­der­auf­nah­me von Argen­ti­ni­en und dem Neu­zu­gang Sau­di-Ara­bi­en wer­den im Jahr 2019 ins­ge­samt 26 Län­der im MSCI Emer­ging Mar­kets Index ver­tre­ten sein. Län­der, die die Anfor­de­run­gen von MSCI an Grö­ße, Markt­ka­pi­ta­li­sie­rung und Trans­pa­renz noch nicht erfül­len, wer­den im MSCI Fron­tier Mar­kets Index zusam­men­ge­fasst.

Wie investiere ich in MSCI World und MSCI Emerging Markets?

Zuneh­mend ver­zich­ten insti­tu­tio­nel­le und pri­va­te Anle­ger auf die akti­ve Aus­wahl von Wert­pa­pie­ren und inves­tie­ren mit ETF-Index­fonds direkt in Indi­zes und ihre Wert­ent­wick­lung. Das ist auch mit MSCI-ETFs mög­lich. Mit einem MSCI-World-ETF etwa kön­nen Anle­ger in ihrem Port­fo­lio einen glo­ba­len Akti­en­fonds erset­zen. Das hat meh­re­re Vor­tei­le:

  • Nied­ri­ge­re Kos­ten (MSCI-ETF kos­ten weni­ger als die Hälf­te der Gebüh­ren aktiv gema­nag­ter glo­ba­ler Akti­en­fonds)
  • Brei­tes­te Abde­ckung (selbst gro­ße glo­ba­le Akti­en­fonds ent­hal­ten sel­ten mehr als 150 Ein­zel­ti­tel. Mit einen ETF auf den MSCI World decken Anle­ger mehr als zehn­mal so vie­le Akti­en ab)
  • Kei­ne Form­schwä­chen (gra­vie­ren­de Falsch­ein­schät­zun­gen von Fonds­ma­na­gern oder ein Mana­ger­wech­sel beein­träch­ti­gen die Per­for­mance nicht)

Im Gegen­zug kön­nen Anle­ger aber bei der Wahl eines MSCI-World-ETF nicht von klu­gen Ent­schei­dun­gen eines akti­ven Fonds­ma­na­gers pro­fi­tie­ren. Außer­dem sind sie dann – wie oben erläu­tert – nicht in den Emer­ging Mar­kets enga­giert. Das lässt sich durch eine Bei­mi­schung eines ETF auf den MSCI Emer­ging Mar­kets Index ändern. Je nach per­sön­li­cher Risi­ko­be­reit­schaft kön­nen Anle­ger zum Bei­spiel 10 % oder 20 % ihrer Anla­ge­sum­me in den klei­nen Bru­der des MSCI World inves­tie­ren. Wer die Mischung nicht sel­ber machen will, kann auch einen ETF auf den MSCI All Coun­try World Index wäh­len. Er fasst das Uni­ver­sum des MSCI World und des MSCI Emer­ging Mar­kets zusam­men. Für einen Ver­gleich der Per­for­mance glo­ba­ler Akti­en­fonds ist der MSCI All Coun­try World Index am bes­ten geeig­net.

Übersicht über die wichtigsten MSCI-Indizes

Mor­gan Stan­ley Capi­tal Inter­na­tio­nal berech­net zahl­rei­che Indi­zes. Neben den glo­bal ori­en­tier­ten Indi­zes, den Bran­chen­in­di­zes und den The­men­in­di­zes (z. B. islam­kon­form) wer­den auch die Län­der­in­di­zes viel beach­tet, weil sie die jewei­li­gen natio­na­len Märk­te breit abde­cken. Im Unter­schied zu den natio­na­len Indi­zes, die immer eine genaue Anzahl Akti­en abbil­den (zum Bei­spiel 30 im DAX) ist die Anzahl der jewei­li­gen MSCI-Index­mit­glie­der nicht genau fest­ge­legt und vari­iert daher im Zeit­ver­lauf leicht:

Die wichtigsten MSCI-Indizes auf einen Blick:

NameZahl Län­derZahl Akti­enGewich­tung nach
MSCI World Index23ca. 1.650Markt­ka­pi­ta­li­sie­rung
MSCI Emer­ging Mar­kets24ca. 830Markt­ka­pi­ta­li­sie­rung
MSCI All Coun­try47ca. 2.480Markt­ka­pi­ta­li­sie­rung
MSCI USA1ca. 600Markt­ka­pi­ta­li­sie­rung
MSCI Chi­na1ca. 235Markt­ka­pi­ta­li­sie­rung
MSCI Euro­pe15ca. 450Markt­ka­pi­ta­li­sie­rung

Quel­le MSCI, Stand 31.07.2018