Dax-Indize Deutscher Aktienindex

Die deutschen Leitindizes einfach erklärt DAX & Co – was ist das?

Geschätzte Lesedauer: 4 Minuten

Der Deut­sche Akti­en­in­dex (DAX) wur­de 1988 auf­ge­legt. Aus dem DAX hat sich eine kom­plet­te Index­fa­mi­lie mit MDAX, TecDAX und SDAX ent­wi­ckelt.

Auf den 5. Sep­tem­ber 2018 hat­ten Bör­sen­händ­ler, Jour­na­lis­ten, Unter­neh­men und Aktio­nä­re mit Span­nung gewar­tet. Denn an die­sem Tag gab die Deut­sche Bör­se die neue Zusam­men­set­zung der vier Aus­wahl­in­di­zes DAX, TecDAX, MDAX und SDAX bekannt. Es war kei­ne der regu­lä­ren Anpas­sun­gen, die ein­mal im Jahr statt­fin­den – es war die größ­te Ände­rung seit 20 Jah­ren. Denn seit dem 24. Sep­tem­ber 2018 gel­ten neue Regeln für die Indi­zes. Unter­neh­men aus dem TecDAX kön­nen eben­falls in die Indi­zes DAX, MDAX oder SDAX auf­ge­nom­men wer­den und haben damit künf­tig eine Dop­pel­no­tie­rung. DAX-Mit­glie­der aus Tech­no­lo­gie­bran­chen sind zusätz­lich auch im TecDAX ver­tre­ten. Zudem wur­de die Zahl der Index­mit­glie­der in MDAX und SDAX auf­ge­stockt.

Was bedeutet DAX?

Der Deut­sche Akti­en­in­dex (DAX) ist der Akti­en­in­dex schlecht­hin in Deutsch­land. Zwar gab es schon seit den 1950er-Jah­ren Markt­ba­ro­me­ter wie den FAZ-, den Com­merz­bank- oder den WestLB-Index. Aber all die­se Indi­zes konn­ten sich auf Dau­er nicht ent­schei­dend durch­set­zen, weil Anle­ger wei­ter­hin auf Ein­zel­wer­te schau­ten. Den Durch­bruch schaff­te erst der DAX. Schon kurz nach sei­ner Ein­füh­rung im Jahr 1988 war er all­ge­mein aner­kannt. Er ist auch die Basis für die meis­ten Ter­min­ge­schäf­te an der Deut­schen Bör­se. Beim DAX-Future etwa ver­pflich­ten sich Käu­fer und Ver­käu­fer, ein dem DAX 30 nach­ge­bil­de­tes Port­fo­lio bei Fäl­lig­keit zu einem fest­ge­leg­ten Preis zu lie­fern oder zu kau­fen. Der DAX-Future ist also eine Wet­te auf den DAX 30 an einem bestimm­ten Tag in der Zukunft.

Wer gehört zum DAX?

Der DAX ent­hält – eben­so wie der US-ame­ri­ka­ni­sche Dow Jones – 30 Akti­en. Aber er ist wesent­lich moder­ner kon­zi­piert und gibt des­halb das Bör­sen­ge­sche­hen bes­ser wie­der als das ame­ri­ka­ni­sche Pen­dant. Vor mehr als 100 Jah­ren muss­ten sich die Her­ren Dow und Jones die Berech­nung ein­fach machen, weil es noch kei­ne Taschen­rech­ner, geschwei­ge denn Com­pu­ter gab. Beim Dow Jones wur­den des­halb ein­fach alle Akti­en­kur­se addiert und mit einem Gewich­tungs­fak­tor mul­ti­pli­ziert. Das gilt bis heu­te und bedeu­tet: Die nomi­nal teu­ers­te Ein­zel­ak­tie hat im Index das höchs­te Gewicht.

Der DAX dage­gen ist ein nach Markt­ka­pi­ta­li­sie­rung gewich­te­ter Index. Das hört sich schwie­ri­ger an, als es ist. Nach Markt­ka­pi­ta­li­sie­rung gewich­tet bedeu­tet: Zur Berech­nung des Index­wer­tes gehen die 30 wich­tigs­ten Akti­en gemäß dem Gesamt­wert der jeweils frei han­del­ba­ren Akti­en ein. Kurs­be­we­gun­gen bei DAX-Schwer­ge­wich­ten wie SAP, Sie­mens oder Alli­anz haben somit weit mehr Ein­fluss auf die DAX-Ent­wick­lung als Kurs­sprün­ge bei den klei­ne­ren Ver­tre­tern wie Infi­ne­on, Luft­han­sa oder Merck.

Die 5 Akti­en im DAX mit dem höchs­ten Index­ge­wicht

  • SAP
  • Sie­mens
  • Alli­anz
  • BASF
  • Deut­sche Tele­kom

Stand 25.09.2018; Quel­le: comdirect.de

Welche Rolle spielen Dividenden im DAX?

Der DAX wird meist als Per­for­mance-Index berech­net. Das bedeu­tet: Bei der DAX-Berech­nung wird unter­stellt, dass Divi­den­den und ande­re Aus­schüt­tun­gen sofort wie­der inves­tiert wer­den. Bei Kurs­in­di­zes wie dem Dow Jones 30 oder dem Euro STOXX 50 wer­den dage­gen Divi­den­den nicht mit­be­rech­net. Des­halb fällt ihr Plus sys­te­ma­tisch klei­ner aus als beim Per­for­mance-DAX. Bei Ver­glei­chen mit sol­chen Kurs­in­di­zes soll­ten Anle­ger des­halb den Kurs­in­dex des DAX 30 nut­zen, der von der Deut­schen Bör­se eben­falls berech­net wird. Die Ren­di­te­dif­fe­renz fällt dann deut­lich klei­ner aus

Was ist die DAX-Indexfamilie?

Im Zuge der DAX-Geschich­te hat die Deut­sche Bör­se mit dem DAX und sei­ner gesam­ten Index­fa­mi­lie ande­re Indi­zes weit in den Hin­ter­grund gedrängt. Zwi­schen den drei Indi­zes DAX, MDAX und SDAX gibt es wie im Fuß­ball Auf- und Abstieg. Der TecDAX ist ein Par­al­le­l­in­dex, in dem Unter­neh­men mit ein­deu­ti­gem Fokus auf Tech­no­lo­gie notie­ren. Seit dem gro­ßen Revi­re­ment im Sep­tem­ber 2018 ist die über lan­ge Zeit übli­che Tren­nung nach den Seg­men­ten Tech und Clas­sic auf­ge­ho­ben wor­den. Das heißt: Fast alle TecDAX-Wer­te sind jetzt in einem wei­te­ren Index ver­tre­ten – je nach Grö­ße und Markt­ka­pi­ta­li­sie­rung im DAX, MDAX oder SDAX. Für alle Indi­zes der DAX-Fami­lie gilt: Sie wer­den wie der DAX selbst nach Markt­ka­pi­ta­li­sie­rung im Streu­be­sitz in zwei Vari­an­ten berech­net – als Per­for­mance-Index (Stan­dard) und als Kurs­in­dex.

Was ist der MDAX?

Der MDAX stand bis­her stark für den tra­di­tio­nel­len deut­schen Mit­tel­stand. In der zwei­ten deut­schen Bör­sen­li­ga domi­nier­ten zahl­rei­che export­ori­en­tier­te Indus­trie­un­ter­neh­men, z. B. Maschi­nen­bau­er und Auto­zu­lie­fe­rer. Die­se sind auch nach der Inde­xan­pas­sung stark ver­tre­ten. Unter den Top Fünf der größ­ten Unter­neh­men sind zudem Ener­gie und Immo­bi­li­en prä­sent. Der mit Abstand größ­te MDAX-Wert ist Air­bus. Das deutsch-fran­zö­si­sche Luft­fahrt­un­ter­neh­men ist sogar ein Pfei­ler des Euro STOXX 50. Er darf aber nicht im DAX 30 notie­ren, weil er schon in Frank­reich im Leit­in­dex CAC 40 notiert. Der Cha­rak­ter des MDAX ver­än­dert sich durch die Anhe­bung von 50 auf 60 Mit­glie­der und die Neu­zu­gän­ge aus der Tech­no­lo­gie­bran­che. Denn unter den 15 Neu­zu­gän­gen sind vola­ti­le­re Akti­en mit hoher Markt­ka­pi­ta­li­sie­rung wie United Inter­net und Qia­gen, die aus­ge­glie­der­te Medi­zin­tech­nik von Sie­mens (Sie­mens Healt­hi­neers) notiert sogar unter den fünf Wer­ten mit dem größ­ten Index­ge­wicht und gilt als poten­zi­el­ler Auf­stei­ger in den DAX.

Die 5 Akti­en im DAX mit dem höchs­ten Index­ge­wicht

  • Air­bus
  • Sie­mens Healt­hi­neers
  • Inno­gy
  • Evo­nik
  • Deut­sche Woh­nen

Stand 25.09.2018; Quel­le: comdirect.de

Was ist der SDAX?

Die drit­te deut­sche Bör­sen­li­ga heißt SDAX. Seit Sep­tem­ber 2018 ent­hält der SDAX die 70 Wer­te, die dem MDAX nach Umsatz und Markt­ka­pi­ta­li­sie­rung fol­gen. Oft sind hier alt­ein­ge­ses­se­ne Fami­li­en­un­ter­neh­men notiert, die irgend­wann den Weg an die Bör­se gesucht haben. Aber auch Unter­neh­mens­ab­spal­tun­gen wie Hapag-Lloyd oder das außer­halb der Bör­sen­welt bekann­tes­te Index­mit­glied Borus­sia Dort­mund gehö­ren zum SDAX. Bei der Neu­glie­de­rung der Indi­zes kamen vor allem TecDAX-Wer­te hin­zu. Ähn­lich wie beim MDAX dürf­te auch der SDAX durch die Neu­zu­gän­ge vola­ti­ler wer­den, weil Kur­schwan­kun­gen bei jun­gen High­tech-Unter­neh­men ten­den­zi­ell stär­ker aus­fal­len als bei eta­blier­ten Mit­tel­ständ­lern aus tra­di­tio­nel­len Bran­chen.

Die 5 Akti­en im SDAX mit dem höchs­ten Index­ge­wicht

  • Tha­lanx
  • Ratio­nal
  • Carl Zeiss Medi­tec
  • Hapag-Lloyd
  • Gren­ke

Stand 25.09.2018; Quel­le: comdirect.de

Was ist der TecDAX

Tech­no­lo­gisch aus­ge­rich­te­te Unter­neh­men aus den Sek­to­ren der neu­en Ener­gi­en oder Bio­tech­no­lo­gie, Soft­ware oder High­tech haben ihre Hei­mat im TecDAX. Er ent­hält 30 Unter­neh­men und ist das jüngs­te Seg­ment der DAX-Fami­lie. Er wur­de 2003 zunächst als Nach­fol­ger des NEMAX 50 ein­ge­führt und ent­hielt damals nur Akti­en, die in kei­nem ande­ren Index ver­tre­ten waren. Der TecDAX hat­te in der Ver­gan­gen­heit die stärks­ten Aus­schlä­ge nach oben und unten. Eupho­rie bei neu­en Ener­gi­en, Bio­tech­no­lo­gie oder Inter­net­wer­ten wech­sel­ten sich mit tie­fen Stim­mungs­tä­lern ab. Künf­tig wird sich der Cha­rak­ter des TecDAX ändern, weil er jetzt alle Tech­no­lo­gie­wer­te reprä­sen­tiert – unab­hän­gig von der Grö­ße. Die DAX-Wer­te Deut­sche Tele­kom, SAP, Infi­ne­on, Wire­card sowie Sie­mens Healt­hi­neers machen rund die Hälf­te des Index­wer­tes aus.

Die 5 Akti­en im TecDAX mit dem höchs­ten Index­ge­wicht

  • SAP
  • Deut­sche Tele­kom
  • Sie­mens Healt­hi­neers
  • Infi­ne­on
  • Wire­card

Stand 25.09.2018; Quel­le: comdirect.de

Die wichtigsten deutschen Indizes auf einen Blick

NameAnzahl der Wer­teAus­wahlIndex­typGewich­tung nach
DAX30
30 größ­ten Akti­en
Kurs­in­dex / Per­for­mance-Index
Markt­ka­pi­ta­li­sie­rung
MDAX6060 fol­gen­denKurs­in­dex / Per­for­mance-Index
Markt­ka­pi­ta­li­sie­rung
SDAX7070 fol­gen­den
Kurs­in­dex / Per­for­mance-Index
Markt­ka­pi­ta­li­sie­rung
TecDAX3030 größ­ten Tech­no­lo­gie­ak­ti­en
Kurs­in­dex / Per­for­mance-Index
Markt­ka­pi­ta­li­sie­rung