compass-Thementeaser-Alibaba: Rekordzahlen bei Umsatz und Gewinn

Alibaba Rekordzahlen bei Umsatz und Gewinn

Gut drei Jahre nach dem Börsengang ist der chinesische Internetpionier Alibaba eine feste Größe am Markt. Umsatz und Gewinn legen deutlich zu.

Alibaba ist das dominierende E-Commerce-Unternehmen in China und profitiert vom stürmisch wachsenden Markt. Die Umsätze stiegen im Weihnachtsquartal deutlich an. Das Cloud-Geschäft bietet weiterhin Wachstumschancen. Allerdings stiegen die Gewinne zuletzt nur unterdurchschnittlich. Die Bewertung ist wie bei vielen Tech-Aktien ambitioniert. Rückschläge können auch von der Politik ausgehen, und die weltweite Expansion erfordert aktuell größere Investitionen.

Alibaba (WKN A117ME)

Starke Marktposition: Alibaba ist das dominierende chinesische E-Commerce-Unternehmen. Es vereint die Geschäfte von amerikanischen Vorbildern wie Amazon, Ebay und PayPal und investiert laufend in neue Geschäftsfelder. Dominierend ist aktuell noch der boomende Online-Handel mit mehr als 500 Millionen aktiven Kunden.

Rasantes Umsatzwachstum: Das Umsatzwachstum bei Alibaba ist beträchtlich. Im letzten Quartal 2017 erzielte der Gesamtkonzern einen Rekordumsatz von umgerechnet 12,76 Milliarden US-Dollar. Das Plus gegenüber dem Vorjahresquartal betrug 56 %.

Cloudgeschäft verdoppelt: Die stärksten Zuwächse bei Alibaba erzielt das Cloud-Segment: Der Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahresquartal um 104 % auf 533 Millionen US-Dollar. Zu den neuesten Vorzeigekunden gehören der Autobauer Geely und die chinesische Dependance des Weltkonzerns Philips.

Lukrative Shops: Was Amazon kann, kann Alibaba schon lange. Das neue Geschäftsfeld „New Retail“ blüht mit zahlreichen Geschäften in chinesischen Metropolen. Allein im vergangenen Quartal eröffnete die Alibaba-Tochter Hema fünf neue Shops, in denen Online- und Offline-Welt verschmelzen.

Alibaba (WKN A117ME)

Marge gesunken: Das Gewinnwachstum lag zuletzt unter dem Umsatzwachstum. Der operative Gewinn stieg „nur“ um 26 % auf knapp vier Milliarden US-Dollar. Die operative Marge, also der operative Gewinn im Verhältnis zum Umsatz, ging deutlich auf 31 % zurück. Dafür waren vor allem überdurchschnittlich hohe Investitionen verantwortlich.

Hohe Bewertung: Mit einer Marktkapitalisierung von rund 450 Milliarden US-Dollar gehört Alibaba zu den Top Ten der teuersten Unternehmen der Welt. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis 2018 liegt bei rund 27. Dividenden wurden bisher nicht gezahlt und sind vorerst auch nicht zu erwarten.

Rückschlagsrisiken: Der Alibaba-Aktienkurs zog 2017 wie bei vielen Technologiewerten an. Eine Marktkorrektur wird von etlichen Analysten erwartet. Zudem gibt es auch politische Risiken. Geschäftsbeschränkungen auf dem Kernmarkt China würden Alibaba empfindlich treffen.

Teure internationale Expansion: China allein genügt langfristig nicht. Mit Handelsplattformen wie AliExpress und Lazada will Alibaba chinesische Waren in die Nachbarländer und in die Industriestaaten bringen. Der internationale Umsatz legte zuletzt zwar um 93 % auf 727 Millionen US-Dollar zu. Dieser Anstieg erforderte jedoch hohe Investitionen.

Aktien unterliegen Kursschwankungen, damit sind Kursverluste möglich. Bei Anlagen außerhalb des Euro-Raums bestehen zudem Währungsrisiken. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Die Beschreibung der Wertpapiere stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Die Darstellung gibt nicht die Meinung von comdirect wieder. Sie dient ausschließlich der Information und stellt keine Anlageempfehlung dar. Stand: 25.04.2018; Quelle: comdirect.de