Gewinnen mit Trump

Infrastruktur USA Nicht kleckern, klotzen!

Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten

Special zur US-Wahl

Archiviert: Nicht kleckern, klotzen!

Die amerikanis­che Infra­struk­tur soll mit Mil­liar­den­be­trä­gen erneuert wer­den. Davon prof­i­tieren amerikanis­che und auch europäis­che Unternehmen

Die amerikanis­che Infra­struk­tur soll mit Mil­liar­den­be­trä­gen erneuert wer­den. Davon prof­i­tieren amerikanis­che und auch europäis­che Unternehmen.

Don­ald Trump hat vor und auch nach den Wahlen schon viel angekündigt. Nicht alles wird er erfüllen kön­nen. Aber seine Ver­sprechen zum Aus­bau der Infra­struk­tur dürfte er nach Ein­schätzung aller Experten ange­hen. Denn der Nach­holbe­darf in den USA ist nach Jahrzehn­ten der Ver­säum­nisse gewaltig: Die bish­er angekündigten 600 bis 1.000 Mil­liar­den US-Dol­lar sind zwar enorm, reichen aber nicht ein­mal aus. Die Vere­ini­gung der US-Inge­nieure hat den Bedarf an Infra­struk­tur­in­vesti­tio­nen für die Amt­szeit von Trump sog­ar auf 3,6 Bil­lio­nen Dol­lar geschätzt.

US-Aktien profitieren von Investitionsprogrammen

Neue Straßen und Strom­trassen, Brück­en und Wasser­leitun­gen ver­sprechen Aufträge für die amerikanis­che Indus­trie. Nach den starken Börsen­monat­en für Tech­nolo­gieak­tien hat deshalb nach der Wahl die Sek­tor­ro­ta­tion einge­set­zt. „Nun übernehmen dank der gigan­tis­chen Investi­tion­spläne zyk­lis­che Indus­trie­un­ternehmen wie Gen­er­al Elec­tric (WKN 851144) und Unit­ed Tech­nolo­gies (WKN 852759) die Führung“, erk­lärt der Köl­ner Ver­mö­gensver­wal­ter Stephan Albrech. Zudem prof­i­tieren von der abse­hbaren Son­derkon­junk­tur Aktien wie die Maschi­nen­bauer Cater­pil­lar (WKN 850598) oder Flu­or (WKN 591332) sowie die Kon­struk­teure von Jacobs Engi­neer­ing (WKN 864215). Und weil Don­ald Trump „Amer­i­ca first“ auch bei dem für die Baupro­jek­te zu ver­wen­den­den Stahl vorschreiben möchte, ste­hen amerikanis­che Stahlw­erte im Fokus.

Europäische Spezialisten mischen mit

Amer­i­ca first wird aber angesichts der großen Auf­gaben, die Trump ins Visi­er nimmt, nicht aus­re­ichen: „Real­isiert er nur in etwa, was er angekündigt hat, prof­i­tieren davon nicht nur US-Bau­un­ternehmen, son­dern auch europäis­che“, erk­lärt Ulrich Stephan, Chef-Anlages­tratege Pri­vat- und Fir­menkun­den bei der Deutschen Bank. Sie erwirtschaften schon heute bis zu einem Drit­tel ihres Umsatzes in den USA. Zu den poten­ziellen Gewin­nern gehören der Schweiz­er Baustoffhändler Lafarge­Hol­cim (WKN 869898) sowie der DAX-Wert Hei­del­bergCe­ment (WKN 604700). Mit dem Know-how bei kom­plex­en Großpro­jek­ten ver­spricht sich auch Hochtief (WKN 607000) zusät­zlich­es Geschäft. Alle europäis­chen Fir­men prof­i­tieren zudem vom fes­ten Dol­lar. Obwohl der Aufwärt­strend zulet­zt stock­te, sehen viele Experten die US-Währung in naher Zukun­ft bere­its bei der Par­ität zum Euro.

Infrastruktur-Aktienfonds wieder gefragt

Zur Risikostreu­ung kön­nen Anleger auch auf gem­anagte Fond­slö­sun­gen set­zen. Denn schon ein­mal standen Infra­struk­tu­rak­tien im Zen­trum des Anlegerin­ter­ess­es. Mitte der 2000er-Jahre prof­i­tierten sie vor allem vom Boom in den BRIC-Län­dern. Aus dieser Zeit gibt es auch zahlre­iche Fonds, die sich auf Infra­struk­tu­run­ternehmen spezial­isiert haben. Sie investieren nicht in einzelne Objek­te, son­dern in Aktien, die von Infra­struk­tur­in­vesti­tio­nen prof­i­tieren. Dazu zählen Ver­sorgungs- und Verkehrsun­ternehmen (z. B. Wass­er und Strom, Flughafen­di­en­stleis­ter oder See­häfen). Zu den Fonds mit guten Noten bei Morn­ingstar gehören der First State Glob­al List­ed Infra­struc­ture Fund B ACC (WKN A0M99B) und der Mor­gan Stan­ley Invest­ment Funds – Glob­al Infra­struc­ture A USD ACC (WKN A0Q8T6).

Aktien, ETF und Fonds unter­liegen Kurss­chwankun­gen; damit sind Kursver­luste möglich. Die frühere Wer­ten­twick­lung ist kein ver­lässlich­er Indika­tor für die zukün­ftige Wer­ten­twick­lung. Bei Anla­gen außer­halb des Euro-Raums beste­hen Währungsrisiken. Allein verbindliche Grund­lage des Kaufs eines Fonds sind die derzeit gülti­gen Verkauf­sun­ter­la­gen des Fonds („Wesentliche Anlegerin­for­ma­tio­nen“, Verkauf­sprospekt sowie Jahres- und Hal­b­jahres­berichte, soweit veröf­fentlicht). Diese Unter­la­gen, die in englis­ch­er und/oder deutsch­er Sprache vor­liegen, erhal­ten Sie auf der Wert­pa­pi­er-Detail­seite unter www.comdirect.de oder direkt beim Emit­ten­ten. Die Beschrei­bung der Wert­pa­piere stellt keine Kauf- oder Verkauf­sempfehlung dar. Stand: 08.02.2017; Quelle: comdirect.de