TRADERS' Camp: Live-Spiel vor der Entscheidung

Interview Tolle Hinweise erhalten

Geschätzte Lesedauer: 3 Minuten
Traders' Camp Teilnehmerin Carola Schneider

Carola Schneider

ist Yogalehrerin und gern an der Börse sowie in der Lüneburger Heide unterwegs. Die begeisterte Köchin und Radlerin hat für das Team der finanz‐heldinnen am Traders’ Camp teilgenommen.

Carola Schneider hat vier Wochen lang beim Börsenspiel im TRADERS’ Camp mitgemacht. Eine Erfahrung, die sie nicht missen möchte.

comdirect: Wie haben Sie das TRADERS’ Camp für sich wahrgenommen?

Carola Schneider: Es war ein großartiger Lernort für alle, die aktiv im Trading werden und sich insbesondere mit Hebelprodukten (Knock‐Outs und Optionsscheine) beschäftigen wollen.

comdirect: Was hat Sie gereizt, sich für das TRADERS’ Camp zu bewerben?

Carola Schneider: Ich hatte schon einige Erfahrung im Wertpapierhandel, aber dennoch fehlten mir – zumindest gefühlt – einige Basics. Die wollte ich – gern zusammen mit anderen – lernen.

comdirect: Wer waren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer?

Carola Schneider: Da es sehr viele Bewerbungen gab, aber nur zwölf Plätze zu vergeben waren, fand ein Casting beim Hauptsponsor, der Citibank, in Frankfurt am Main statt. Und – welch Freude – anschließend war ich dabei. Ebenso wie vier weitere Frauen und sieben Männer, altersmäßig sehr gemischt, vom Studi bis zur Pensionärin und zum Rentner.

comdirect: Wie lief das Börsenspiel ab?

Carola Schneider: An insgesamt vier Wochenenden fanden Live‐Veranstaltungen in Stuttgart – am Rande der Messe „Invest“ – und in Frankfurt am Main statt, in denen uns die Grundlagen zu Themen wie Money‐ und Risiko‐Management, Trading versus Investieren, Charttechnik, Börse und Psyche und vieles mehr nahegebracht wurden. In den Wochen gab es abends Webinare, in denen die Themen vertieft wurden. Auch eine Einführung zur Finanz‐ und Börsenplattform Guidants, auf der wir anschließend unsere Musterdepots führten und unseren Austausch organisierten, war dabei.

Es folgten vier (durchaus lange und intensive) Wochen, in denen wir das Gelernte aktiv ausprobieren und anwenden konnten. Jede/‐r von uns hatte ein Musterdepot mit „Spielgeld“ in Höhe von 100.000 Euro und wir waren aufgefordert, in vier Wochen unter Berücksichtigung des Erlernten das Beste daraus zu machen. Dabei waren unsere Konten öffentlich und wir konnten uns jeweils mit Rat zur Seite stehen und via Börsenplattform Guidants diskutieren. Und wenn wir mal gar nicht mehr weiterwussten, gab es die Gelegenheit für kurze Einzelcoachings mit Rene Berteit, Carsten Umland und Norman Welz. Alle drei Meister ihres Fachs und tolle Ratgeber und Motivatoren.

comdirect: … und wie war das Ergebnis?

Carola Schneider: In einem Wort: überraschend. Am Ende der vier Wochen gab es zwölf sehr unterschiedliche Einzeldepots im Wert von ca. 64.000 Euro bis rund 174.000 Euro. Die Einzelverluste pro Position in den Depots betrugen zwischen maximal 120 Euro und 22.500 Euro. Ich finde, diese Zahlen machen schon deutlich, wie unterschiedlich Menschen handeln – obwohl wir alle dasselbe gelernt haben und unter denselben Rahmenbedingungen handelten. Und: Die meisten von uns haben den DAX in dieser Zeit geschlagen. Also nichts da mit „Buy & Hold“, sondern aktives Money‐Management ist gefragt!

comdirect: Was haben Sie gelernt?

Carola Schneider: Ich habe tatsächlich gelernt, mit Knock‐Out‐Produkten umzugehen, angemessene Positionsgrößen zu bestimmen und – was mich am meisten voranbringt – ich habe tolle Hinweise zum Risiko‐Management erhalten und eben auch angewendet.

comdirect: …und was hat Sie begeistert?

Carola Schneider: Die vielen unterschiedlichen Aspekte des Tradings von ebenso unterschiedlichen Akteuren vermittelt zu bekommen. Und zu sehen, wie jede/r von uns zwölf daraus etwas anderes gemacht hat.

comdirect: Für wen ist das TRADERS’ Camp geeignet?

Carola Schneider: Für alle, die zahlenaffin sind und Zeit und Lust haben, momentan nicht benötigtes Geld aktiv anzulegen.

comdirect: Haben Sie noch eine Empfehlung?

Carola Schneider: Wenn es das Camp im nächsten Jahr wieder gibt: unbedingt bewerben bzw. – falls Ihr nicht wirklich Zeit zum Traden habt – die zahlreichen Tipps und Veranstaltungen via www.traders-camp.de verfolgen und das für sich Passende heraussuchen.

Wertpapiere und Investmentfonds unterliegen Kursschwankungen; damit sind Kursverluste möglich. Bei Wertpapieren, die nicht in Euro notieren, sind zudem Währungsverluste möglich. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Dieser Text dient ausschließlich Informationszwecken und stellt kein Angebot, keine Aufforderung oder Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. Er soll lediglich Ihre selbstständige Anlageentscheidung erleichtern und ersetzt keine anleger‐ und anlagegerechte Beratung. Allein verbindliche Grundlage des Kaufs bei Fonds sind die derzeit gültigen Verkaufsunterlagen des Fonds („Wesentliche Anlegerinformationen“, Verkaufsprospekt sowie Jahres‐ und Halbjahresberichte, soweit veröffentlicht). Diese Unterlagen erhalten Sie auf der Fonds‐Detailseite unter www.comdirect.de oder direkt beim Emittenten. Die hier dargestellten Informationen und Wertungen genügen nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit einer Anlageempfehlung oder Anlagestrategieempfehlung. Die Darstellung gibt nicht die Meinung von comdirect wieder. Darüber hinaus unterliegen die dargestellten Wertpapiere und sonstigen Finanzinstrumente keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Anlage‐ oder Anlagestrategieempfehlungen. Stand: 16.07.2019; Quelle: comdirect.de