T-Bonds

Geschätzte Lesedauer: 1 Minute

Glossar

a
b
c
d
e
f
g
h
i
j
k
l
m
n
o
p
q
r
s
t
u
v
w
x
y
z

Was dem Deut­schen das “B” für Bun­des­wert­pa­pie­re, ist dem US-Ame­ri­ka­ner das “T” für Trea­su­ry-Bonds. Die­se US-Anlei­hen wer­den durch die ame­ri­ka­ni­sche Regie­rung garan­tiert und gel­ten wegen des Top-Ratings der USA als eine der sichers­ten Geld­an­la­gen welt­weit.

Ame­ri­ka­ni­sche T-Papie­re gibt es in viel­fäl­ti­gen Aus­prä­gun­gen und Lauf­zei­ten. Der an den Märk­ten am meis­ten beach­te­te T-Bond ist der soge­nann­te Long Bond, die Staats­an­lei­he mit 30 Jah­ren Lauf­zeit. Er ist in der Regel am höchs­ten ver­zinst und spie­gelt die Infla­ti­ons­er­war­tun­gen der Anle­ger wider. Aktu­ell liegt die Ren­di­te die­ses 30-Jah­re-Bonds unter­halb von 3 % pro Jahr und damit deut­lich unter dem lang­fris­ti­gen Durch­schnitt. Eben­falls stark nach­ge­fragt sind wie in Deutsch­land die zehn­jäh­ri­gen T-Bonds. Unter dem Stich­wort “T-Notes” wer­den US-Staats­an­lei­hen zusam­men­ge­fasst, die eine Lauf­zeit von bis zu zehn Jah­ren haben. Ihre Ver­zin­sung liegt unter­halb der Ver­zin­sung der T-Bonds. Wie bei den län­ger­fris­ti­gen Papie­ren wer­den auch die Zin­sen für T-Notes im Halb­jah­restur­nus aus­ge­zahlt.

Geringe Bonitäts- und Liquiditäts­risiken

Anders als die län­ger­fris­ti­gen Papie­re sind die soge­nann­ten Trea­su­ry Bills oder T-Bills kon­stru­iert. Das sind kurz­fris­ti­ge Anlei­hen mit einer Lauf­zeit von einem Monat, drei Mona­ten, sechs Mona­ten oder einem Jahr. Sie zäh­len wegen ihrer hohen Liqui­di­tät zu den wich­tigs­ten Instru­men­ten am Geld­markt. T-Bills sind soge­nann­te Null-Kupon-Anlei­hen. Sie wer­den unter 100 % emit­tiert und beim Ablauf­da­tum mit dem vol­len Wert aus­ge­zahlt.

Für deut­sche Anle­ger bestehen bei Inves­ti­tio­nen in ame­ri­ka­ni­schen T-Papie­ren nur sehr gerin­ge Boni­täts- und Liquiditäts­risiken. Anders jedoch sieht es mit dem Wäh­rungs­ri­si­ko aus. Ver­schie­bun­gen des Wech­sel­kur­ses zwi­schen Euro und US-Dol­lar kön­nen die Ren­di­te für deut­sche Anle­ger deut­lich erhö­hen, aber auch ­ver­min­dern.