Neue Hoffnung für Kettcar-Hersteller Kettler

Fr, 09.11.18 19:01 · Quelle: dpa-AFX

News drucken

ENSE-PARSIT (dpa-AFX) - Neue Hoffnung für den von der Schließung bedrohten Kettcar-Hersteller Kettler: In letzter Minute ist es dem Unternehmen am Freitag gelungen, eine Zwischenfinanzierung von der Heinz-Kettler-Stiftung zu erhalten. Damit kann das Unternehmen die Suche nach potenziellen Investoren fortsetzen. "Ich würde mir wünschen, dass wir in den kommenden Wochen den neuen Gesellschafter der Kettler GmbH bekanntgeben können", sagte Kettler-Geschäftsführer Olaf Bierhoff in Ense-Parsit.

Der Durchbruch konnte nach Unternehmensangaben erzielt werden, nachdem die Stiftungsaufsicht das Kuratorium und einen Vorstand der Stiftung, die sich einer Einigung bis dahin verweigert hatten, abberufen hatte. Nordrhein-Westfalens Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart zeigte sich erfreut über die Entwicklung. "Ich hoffe, dass es jetzt sehr zeitnah zu einer Übernahme des Gesamtunternehmens und nach vielen Jahren der Ungewissheit zu einer verlässlichen Zukunft für die Beschäftigen kommt." Er danke ausdrücklich der Stiftungsaufsicht für ihren Einsatz.

Kettler hatte bereits im Juli einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverantwortung gestellt. Ziel war eine Neuausrichtung mithilfe eines Luxemburger Investors. Der Investor warf allerdings das Handtuch, als die Stiftung nicht bereit war, seine Forderungen zu erfüllen. Danach spitzte sich die Situation weiter zu. Anfang der Woche hatte das Unternehmen gewarnt, es müsse an diesem Freitag den Geschäftsbetrieb einstellen, wenn es keine Zwischenfinanzierung erhalte. Die rund 720 Mitarbeiter würden dann entlassen. Dennoch zögerte die Stiftung, dem Unternehmen unter die Arme zu greifen.

Von der Stiftung war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten./rea/DP/fba

News , 1 Jahr
Heute, 14:18 Uhr Strompreise steigen - Versorger verweisen auf höhere Kosten
Heute, 14:18 Uhr Musterverfahren gegen Mercedes-Benz-Bank soll Ende Januar beginnen
Heute, 14:17 Uhr Interpol erneuert Fahndung gegen Ungarns Mol-Chef Hernadi
Heute, 14:15 Uhr Zu viele Verspätungen: Bahn tauscht Fernverkehr-Vorstand aus
Heute, 14:15 Uhr Benzin-Knappheit: Regierung will Abhilfe schaffen
Heute, 14:14 Uhr VW-Chef kritisiert Politik und fordert eine 'echte Agenda Auto'
Heute, 14:12 Uhr Auch ohne Trump: Asien-Pazifik-Gipfel endet im Streit
Heute, 14:09 Uhr Neuer Chef für Googles Cloud-Geschäft
Heute, 13:39 Uhr Benzin-Knappheit: Regierung will Abhilfe schaffen
Heute, 12:43 Uhr Zu viele Verspätungen: Bahn tauscht Fernverkehr-Vorstand aus
Heute, 04:50 Uhr dpa-AFX KUNDEN-INFO: Impressum
Heute, 04:50 Uhr dpa-AFX KUNDEN-INFO: Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten
Gestern, 16:35 Uhr DGAP-Adhoc: This is a Test (deutsch)
Gestern, 16:25 Uhr DGAP-DD: This is a Test (deutsch)
Gestern, 16:15 Uhr DGAP-Stimmrechte: This is a Test (deutsch)
Gestern, 16:02 Uhr DGAP-News: Lifestyle Delivery Systems Inc. meldet Amtsniederlegung von James Pakulis als Präsident und Direktor (deutsch)
Gestern, 15:03 Uhr Städtebund: Fahrverbot auf Autobahn «verheerendes Signal»
Gestern, 12:56 Uhr Fortschritte in Bahn-Tarifverhandlungen mit der EVG
Gestern, 09:29 Uhr Strompreise steigen - Versorger geben höhere Kosten weiter
Gestern, 03:34 Uhr Guidewire erweitert Consulting-Programm PartnerConnect um produktspezifische und regionale Spezialisierung
© 1997-2018 comdirect bank AG
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen
Implemented and powered by FactSet
Mit markierte Kurse werden in Realtime angezeigt. Mit markierte Kurse werden nur für Kunden in Realtime angezeigt.
Alle anderen Kursdaten der deutschen / internationalen Börsen sind 15 bzw. 20 Min. verzögert.