SILTRONIC AG NA O.N. Aktie

WKN: WAF300 ISIN: DE000WAF3001


59,04 EUR
+3,91 % +2,22
Börse
Stand 16.08.19 - 17:35:03 Uhr
KGVe 7,989
DIVe 5,09 %
Realtime  
SILTRONIC AG
Kontakt SILTRONIC AG
Hanns-Seidel-Platz. 4
D-81737 München
Telefon +49-89-8564-3000
Fax --
Email investor.relations@siltronic.com
Internet www.siltronic.com

Die Siltronic AG gehört zu den größten Herstellern von Wafern aus Reinstsilicium für die Halbleiterindustrie weltweit und produziert Siliziumwafer mit Durchmessern von bis zu 300 mm. Diese bilden die Grundlage für die moderne Mikro- und Nanoelektronik. Das Produktportfolio umfasst neben den verschiedenen Wafer-Formen poliert, epitaxiert und annealed auch weitere Spezialanfertigungen, mit denen das Unternehmen speziell auf die Wünsche seiner Kunden eingehen kann. So bietet Siltronic unter anderem Artikel mit unterschiedlichem Durchmesser, Schichten und Oberflächenbeschaffenheit an. Die Produkte werden schließlich in Computern, Smartphones, Flachdisplays, Navigationssystemen oder Steuer- und Kontrollsystemen für die Automobilbranche eingesetzt. Zu den Partnern des Unternehmens zählt beispielsweise Samsung, mit dem Siltronic ein Joint Venture in Singapur unterhält. Die Siltronic AG hält sowohl Produktions- als auch Verkaufsstellen in Europa, den USA und Asien.


Das Unternehmen geht davon aus, dass das Geschäftsjahr 2019 vorsichtiger starten wird, insbesondere im Speicher- und Foundry-Bereich. Logik- und Poweranwendungen sowie Imagesensoren sollten jedoch stark bleiben. [..] Siltronic geht davon aus, dass sich nach den vergangenen zwei herausragenden Jahren das Geschäftsjahr 2019 insgesamt eher verhalten entwickeln wird.


Update 20.02.2019: Aufgrund der erwarteten Erholung des Marktumfelds im zweiten Halbjahr 2019 geht der Vorstand für das Gesamtjahr von folgender Entwicklung aus: Umsatz abhängig von Wechselkurseinflüssen in der Größenordnung des Vorjahres; leicht steigende Durchschnittserlöse gegenüber 2018; EBITDA-Marge leicht unter Vorjahr; Kostenpositionen durch Lohn- und Gehaltssteigerungen sowie durch EUR 20 Mio. höhere Elektrizitätskosten in Deutschland belastet; Abschreibungen aufgrund erhöhter Investitionen circa EUR 20 Mio. über Vorjahr; EBIT aufgrund erhöhter Abschreibungen und höherer Stromkosten gut 10 Prozent unter Vorjahr; Forschung und Entwicklung (F&E) circa 5 Prozent vom Umsatz [..] Netto-Cashflow deutlich positiv, jedoch aufgrund der höheren Investitionen um circa EUR 100 Mio. niedriger als 2018, danach deutlicher Anstieg im Geschäftsjahr 2020, Ergebnis je Aktie leicht unter Vorjahr.


Update 10.04.2019: Der Vorstand geht bei leicht steigenden Durchschnitterlösen gegenüber 2018 für das Gesamtjahr 2019 von folgender Entwicklung aus: Abhängig vom Eintrittszeitpunkt der Erholung des Marktumfelds und von Wechselkurseinflüssen wird der Umsatz 2019 circa 5 Prozent bis 10 Prozent unter dem Vorjahr (vorher: in der Größenordnung des Vorjahres) liegen. Die EBITDA-Marge sollte zwischen 33 Prozent und 37 Prozent (vorher: leicht unter Vorjahr) liegen. Das EBIT wird dementsprechend deutlich (vorher: gut 10 Prozent) unter Vorjahr erwartet. Der Netto-Cashflow wird klar positiv, jedoch um circa EUR 150 Mio. (vorher: circa EUR 100 Mio.) niedriger als 2018 sein, danach wird er im Geschäftsjahr 2020 deutlich steigen. Das Ergebnis je Aktie wird deutlich (vorher: leicht) unter Vorjahr liegen.


Update 17.06.2019: Der Vorstand geht bei leicht steigenden Durchschnittserlösen in Euro gegenüber 2018 für das Gesamtjahr 2019 von folgender Entwicklung aus: Abhängig von der weiteren Entwicklung des Marktumfeldes inklusive Wechselkurseinflüssen wird der Umsatz 2019 circa 10 Prozent bis 15 Prozent unter dem Vorjahr (vorher: minus 5 bis minus 10 Prozent) liegen. Die EBITDA-Marge sollte zwischen 30 und 35 Prozent (vorher: zwischen 33 und 37 Prozent) liegen. Der Netto-Cashflow wird klar positiv, jedoch um circa EUR 180 Mio. (vorher: circa EUR 150 Mio.) niedriger als 2018 sein. Er wird im Geschäftsjahr 2020 deutlich steigen. Wie erwartet dürfte der Umsatz für das 2. Quartal 2019 deutlich unter dem des 1. Quartals dieses Jahres liegen. Für das 3. Quartal 2019 werden nochmals rückläufige Umsätze erwartet.


Aktionärsstruktur

Streubesitz 37,39 %
Wacker Chemie.. 30,83 %
Capital Incom.. 5,10 %
Coltrane Mast.. 4,76 %
JPMorgan Chas.. 3,11 %
The Baupost G.. 2,91 %
MainFirst SICAV 2,90 %
FMR LLC 2,89 %
Wellington Ma.. 2,84 %
BlackRock, Inc. 2,47 %
Norges Bank 2,45 %
DWS Investmen.. 2,35 %

Leitende Positionen

Vorstand (Management)

Dr. Christoph von Plotho Vorstands-
vorsitzender
Rainer Irle

Aufsichtsrat (Directors)

Dr. Tobias Ohler\ Aufsichtsrats-
vorsitzender
Mandy Breyer
Prof. Dr. Gabrijela Dreo Rodosek
Klaus-Peter Estermaier
Sieglinde Feist
Gebhard Fraunhofer
Dr. Hermann Gerlinger
Michael Hankel
Johann Hautz
Bernd Jonas
Gertraud Lauber

Beteiligungen

(an anderen Unternehmen)
Unternehmen Bet.
Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers.

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.
© 1997-2019 comdirect bank AG
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen
Implemented and powered by FactSet
Mit markierte Kurse werden in Realtime angezeigt. Mit markierte Kurse werden nur für Kunden in Realtime angezeigt.
Alle anderen Kursdaten der deutschen / internationalen Börsen sind 15 bzw. 20 Min. verzögert.