Akasol Aktie

WKN: A2JNWZ ISIN: DE000A2JNWZ9


46,355EUR
+0,23 % +0,105
Börse
Stand 30.10.20 - 17:26:00 Uhr
KGVe --
DIVe 0,00 %
Realtime

Kursdaten

Börse Xetra
Aktuell
46,355 EUR
Zeit 30.10.20 17:26
Diff. Vortag +0,23 %
Tages-Vol. 164.205,15
Gehandelte Stück 3.571
Geld
46,29
Brief
46,385
Zeit 30.10.20 17:27
Spread 0,20 %
Geld Stk. 578
Brief Stk. 5
Schluss Vortag 46,25
Eröffnung 46,295
Hoch 46,495
Tief 45,30
52W Hoch 57,70
52W Tief 24,50
Split --

Analyse

Jahresbilanz (2019)
Umsatz: 47,60 Mio. EUR
Bruttorendite: -11,13 %
Eigenkapitalquote: 63,44 %
Bilanzprognose (2020e)
KGVe: --
DIVe: 0,00 %
Weitere Analysen FÜR KUNDEN
Als comdirect Kunde erhalten Sie Einblick in exklusive Analystenbewertungen, Chartanalysen und Bilanzprognosen von Unternehmen.
Login

Handelsplätze

LiveTrading Geld Brief Datum Zeit Gestellte Kurse
LT Lang & Schwarz
46,385
46,86
30.10.20 17:43 2.295
LT Societe Generale
46,35
46,90
30.10.20 17:43 832
LT Baader Bank
46,355
46,83
30.10.20 17:39 149
Börse Aktuell Datum Zeit Tages.-Vol. Anzahl Kurse
LS Exchange
46,385
30.10.20 17:43 9.571,10 2.347
Xetra
46,355
30.10.20 17:26 164.205,15 105
Stuttgart
46,05
30.10.20 16:45 42.105,82 33
Tradegate
46,795
30.10.20 17:39 49.985,69 23
gettex
45,88
30.10.20 15:43 0,00 4
Frankfurt
46,26
30.10.20 17:19 6.427,52 4
Düsseldorf
45,68
30.10.20 16:00 0,00 3
München
45,775
30.10.20 11:35 2.288,75 2
Quotrix
45,63
30.10.20 07:57 0,00 1
Berlin
45,62
30.10.20 08:01 0,00 1

Firmenportrait


AKASOL AG
Kontakt AKASOL AG
Landwehrstraße 55
D-64293 Darmstadt
Telefon +49-6151-800-500
Fax --
Email ir@akasol.com
Internet www.akasol.com

AKASOL ist ein Entwickler und Hersteller von überwiegend flüssiggekühlten, aufladbaren Hochleistungs-Lithium Ionen (Li-Ionen) Batteriesystemen für Fahrzeuge mit Hybrid- und Elektroantrieb. Die Systeme finden Anwendung in Bussen, Nutzfahrzeugen, Schienenfahrzeugen, Schiffen, Industriefahrzeugen und stationären Applikationen.


Für das Jahr 2020 werden aufgrund des Lockdowns wichtiger Volkswirtschaften rund um die Welt als Maßnahme zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie erhebliche negative Auswirkungen auf die konjunkturelle Entwicklung erwartet. Jedoch sieht das Management des AKASOL-Konzerns, gestützt auf den zum Stichtag vorliegenden Auftragsbestand, grundsätzlich gute Entwicklungsperspektiven, die AKASOL in den kommenden Jahren weitere signifikante Umsatzsteigerungen und ein positives EBIT ermöglichen sollten. Des Weiteren haben große Kunden ihre Abruf-Forecasts trotz Produktionsunterbrechungen bisher nicht revidiert. Dies wird vom AKASOL-Management als Zeichen gewertet, dass auch in der aktuellen Situation die Ausweitung der Elektrifizierung von Bussen, Schienen- oder Nutzfahrzeugen in der Strategie von AKASOLs Kunden nicht infrage gestellt wird. Unter der Annahme einer Erholung des wirtschaftlichen Umfelds geht AKASOL derzeit für den weiteren Verlauf des Jahres von einer positiven Geschäftsentwicklung und einer starken zweiten Jahreshälfte aus. Allerdings kann die aktuelle COVID-19-Pandemie die Geschäftstätigkeit des AKASOL-Konzerns erheblich beeinträchtigen und sich in Produktionsstillstand, Auftragsrückgang sowie Schwierigkeiten in der Lieferkette niederschlagen. Momentan sind keine solchen Schwierigkeiten abzusehen, aber aufgrund der derzeit sehr geringen Visibilität ist es aktuell nicht möglich, eventuelle Effekte auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage von AKASOL zu quantifizieren oder eine verlässliche Prognose für das laufende Geschäftsjahr zu treffen. AKASOL wird diese umgehend vorlegen, sobald die Auswirkungen von COVID-19 mit hinreichender Sicherheit berücksichtigt werden können.


Update 25.05.2020: Auch wenn in den letzten Wochen in Deutschland und weiteren europäischen Ländern erste Schritte zur Aufhebung der strengen 'Lockdown'-Maßnahmen unternommen wurden, ist die aktuelle COVID-19-Pandemie voraussichtlich noch nicht in absehbarer Zeit überwunden. Sie kann daher in der Zukunft die Geschäftstätigkeit des AKASOL-Konzerns möglicherweise noch erheblich beeinträchtigen und sich zum Beispiel auch in Produktionsstillstand, Auftragsrückgang sowie in Materialrückständen innerhalb der Lieferkette niederschlagen. Momentan sind zwar derartige Entwicklungen noch nicht abzusehen, jedoch ist es aufgrund der derzeit sehr geringen Visibilität auch nicht möglich, eventuelle Effekte auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage von AKASOL zu quantifizieren oder eine verlässliche Prognose für das laufende Geschäftsjahr zu treffen. AKASOL wird diese umgehend vorlegen, sobald die Auswirkungen von COVID-19 mit hinreichender Sicherheit berücksichtigt werden können.


Update 24.08.2020: Der AKASOL-Vorstand geht jedoch davon aus, dass die operative EBIT-Marge im zweiten Halbjahr 2020 positiv sein wird und das Ergebnis sich auf Gesamtjahresfrist verbessern wird. Die derzeit von AKASOL prognostizierte Umsatz- und EBIT-Entwicklung steht unter Vorbehalt keiner weiteren neuen wesentlichen negativen Einflüsse auf die Weltwirtschaft durch die COVID-19-Pandemie.


Aktionärsstruktur

Sven Schulz 46,72 %
Streubesitz 23,46 %
Felix von Borck 6,20 %
Lansdowne Par.. 5,11 %
Morgan Stanley 5,06 %
FMR LLC 4,93 %
Stephen Raiser 4,33 %
Fidelity Inve.. 4,19 %

Leitende Positionen

Vorstand (Management)

Sven Schulz Vorstands-
vorsitzender
Carsten Bovenschen

Aufsichtsrat (Directors)

Dr. Christoph Reimnitz\ Aufsichtsrats-
vorsitzender
Dr. Christian Brenneke
Dr. Marie-Luise Wolff

Beteiligungen

(an anderen Unternehmen)
Unternehmen Bet.
Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers.

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.
© 1997-2020 comdirect bank AG
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen
Implemented and powered by FactSet
Mit markierte Kurse werden in Realtime angezeigt. Mit markierte Kurse werden nur für Kunden in Realtime angezeigt.
Alle anderen Kursdaten der deutschen / internationalen Börsen sind 15 bzw. 20 Min. verzögert.