Wir werden Finanzheldinnen! 

Depots, ETFs, Sparpläne und Co. – Nicole, Linda und Tessa hatten lange Zeit keinen direkten Bezug zu diesen Begrifflichkeiten. Doch dann kam das Umdenken. Die Geschichte dreier Frauen, die als Finanzanfängerinnen gestartet, den Weg zu Finanzheldinnen beschreiten wollen. Ein Erlebnisbericht der vergangenen Monate. 

Aus Neugier sind wir im Januar zur Auftaktveranstaltung der finanz-heldinnen gegangen. Dort wurden uns buchstäblich die Augen geöffnet und uns wurde klar, dass wir mit den Begriffen Depots, ETFs und Sparplänen wenig anfangen konnten. Am selben Abend beschlossen wir noch, dass es so nicht weitergehen kann. Wir wollten das Thema Finanzen angehen und weil man alleine schnell die Motivation verliert, war klar, dass wir es gemeinsam versuchen werden. Unser großes Ziel ist es, in einem Jahr wieder zu einer finanz-heldinnen-Veranstaltung zu gehen und dann nicht als Anfängerinnen, sondern als Finanzexpertinnen – ja als Finanzheldinnen!

Traurig, weil wir noch keine Finanzheldinnen sind!

 

Unser Plan – Erstes Treffen im Februar 

Unser erstes Treffen fand einen Monat nach der Auftaktveranstaltung statt. Wir trafen uns in einem Café und jede erzählte was sie in den letzten Wochen gemacht hat, um dem Ziel Finanzheldin zu werden, näher zu kommen. Anfangs hatten wir alle ein mulmiges Gefühl – das Gefühl, unvorbereitet zu sein.

Interessanterweise hat jeder von uns einen anderen Ansatz gewählt, um sich dem Thema Finanzen anzunähern. Daher erzählten wir uns unsere Erlebnisse, die uns zusätzlich motivierten und bereicherten. Linda hat sich zum ersten Mal Podcasts angehört und uns davon berichtet wie sie auf den Weg zur Uni die Zeit im Bus dafür genutzt hat. Nicole hat sich einige online Blogs durchgelesen und sich dort auf Kontoarten fokussiert. Tessa wiederum hat einen sehr praktischen Ansatz gewählt und begonnen, ein Haushaltstagebuch zu führen.

 

Zweites Treffen im März 

Für das zweite Treffen trafen wir uns erneut in einem Café, um bei Cappuccino und Cupcakes die neuesten Schritte zu besprechen. Nachdem Tessa beim ersten Treffen voller Motivation von ihrem Haushaltstagebuch erzählt hat, hat nun auch Linda angefangen eines zu machen. Hier haben jedoch beide unterschiedliche Formen gewählt. Tessa und Linda führen ihr Haushaltsbuch auf unterschiedliche Art und Weise. Sie haben verschiedene Kategorien zum Eintragen der Daten gewählt und halten generell andere Informationen fest. Auch konnten aus Tessas Haushaltsbuch bereits erste Erkenntnisse erzielt werden. Nicole hat sich hingegen mit Versicherungen auseinandergesetzt und der Frage, welche Absicherungen sinnvoll sind und wo man diese abschließen sollte.

 

April: Drittes Treffen 

Aus dem dritten Treffen wurde eine Exkursion – und zwar zu den TV-Studios in Alsterdorf, wo wir bei dem finanz-heldinnen Livetalk dabei sein durften. Es war für uns wieder eine großartige Erfahrung mit so vielen motivierten Frauen ein gemeinsames Thema und Ziel zu haben. Das Gespräch der Sendung war zudem sehr interessant und wir konnten viele Tipps für unser weiteres Vorgehen mitnehmen. Obwohl auch dieses Mal Depots, ETFs und Co. thematisiert wurden, ist uns allen dreien aufgefallen, dass wir es viel einfacher und verständlicher fanden, als bei der Auftaktveranstaltung im Januar. Nun ist es also offiziell, wir sind keine Anfängerinnen mehr, sondern finanz-heldinnen Fortgeschrittene!

 

Wer wir sind 

Mein Name ist Nicole und ich bin 27 Jahre alt. Ich wohne in Hamburg und arbeite als IT-Beraterin. Eine Finanzheldin ist für mich eine Frau, die sich aktiv mit ihren Finanzen beschäftigt und eine sichere Altersvorsorge besitzt.

Ich bin Linda, 30 Jahre alt und Studentin in Hamburg. Für mich ist eine Finanzheldin eine Frau, die sich intensiv mit dem Thema Finanzen auseinandersetzt und so mit bestem Wissen selbstständig Entscheidungen bezüglich ihrer Finanzen und Altersvorsorge treffen kann.

Ich heiße Tessa, bin 33 Jahre alt, wohne ebenfalls in Hamburg und arbeite als Management Assistentin in einem IT-Unternehmen. Wenn ich das Wort Finanzen höre, denke ich an Geld, Vorsorge und Unabhängigkeit. Das Thema ist für mich sehr wichtig, allerdings habe ich es immer wieder auf meiner To-do Liste verschoben. Durch unsere finanz-heldinnen-Gruppe gehe ich es jetzt endlich aktiv an und setze mich mit privaten Renten- und Berufsunfähigkeitsversicherungen, Haushaltsbüchern, Gehaltserhöhungen und Sparplänen auseinander. Und es macht mir Spaß! Vielleicht werde ich irgendwann mal ETFs kaufen, wenn ich mich besser damit auskenne.

finanz-heldinnen Infoline 

Auf dem Weg zur finanziellen Unabhängigkeit kommen viele Fragen auf. Dabei ist jede Frage anders und wir möchten jeder Frau auch eine individuelle Antwort geben. Dafür haben wir die finanz-heldinnen Infoline eingerichtet.

Hier könnt Ihr alle Fragen stellen, die Euch rund um das Thema Geldanlage beschäftigen. Einfach, persönlich und von Frau zu Frau.

Ihr erreicht uns montags bis freitags von 9.00 bis 20.00 Uhr unter der Telefonnummer:

04106 - 708 2549

Wir freuen uns über Euren Anruf!