Tabuthema Geld? 3 Gründe, warum Geld & Liebe zusammengehören 

„Über Geld spricht man nicht – man hat es…“ oder „Geld ist uns egal, wir lieben uns doch.“ Kennt Ihr diese oder ähnliche Sprüche auch? 

Klar, musst Du nicht jedem Menschen in Deiner Umgebung erzählen, wie viel Geld Du hast, wie Du es genau verdienst oder was Du Dir davon kaufst. Doch mit Deinem Partner, Deinem größten Vertrauten, ist es umso wichtiger, dass Du mit „offenen Karten“ spielst. Die drei wichtigsten Gründe, warum Ihr über Geld miteinander sprechen solltet:

 

Grund Nr. 1: Geldgespräche führen zu weniger Streit 

Bei den ersten Dates darüber zu sprechen, wer bezahlt, findest Du unangenehm? Klar der Mann sollte zahlen oder? Doch wie fühlst Du Dich, wenn Du Dich jedes Mal einladen lässt? Genau, das Gefühl dem anderen noch etwas zu Schulden kommt auf. Oder noch unangenehmer: Nach einigen Wochen fällt Dir auf, dass er viel weniger verdient als Du und es für ihn echt kostspielig ist, Dich jedes Mal einzuladen.

Spätestens jetzt wird es Zeit für ein offenes Gespräch über Geld und darüber, wie Ihr zukünftig agieren wollt. Denn bei den Dates hört es nicht auf! Auch die erste gemeinsame Reise, die Größe sowie Lage und die damit verbundenen Kosten der ersten gemeinsamen Wohnung, aber auch ganz alltägliches wie die Einkäufe wollen bezahlt werden.

Sorgt Ihr hier von Anfang an für klare Fronten, minimiert Ihr Euer Streitpotential enorm. Die Offenheit dem Partner die eigene Situation zu erklären und auf der anderen Seite Verständnis für den anderen und sein Handeln aufbringen zu können, sind der Schlüssel zu weniger Streit.

Ein Konflikt entsteht immer auf Basis eines Missverständnisses, (falschen) Annahmen und (emotionsgeladenen) Schlussfolgerungen. Das Thema „Geld“ ist für die meisten Menschen hoch sensibel – denn wer hat schon genug, nicht hart dafür gearbeitet oder es spielt für ihn / sie einfach keine Rolle?

Sprecht offen über Geld und Ihr werdet weniger streiten – versprochen!

 

Grund Nr. 2: Geldgespräche führen zu mehr Romantik 

Die Alltagsfinanzen habt Ihr geregelt, Ihr wisst über das Einkommen des Partners Bescheid und Ihr habt eine faire Aufteilung Eurer Kosten erreicht? Super! Der erste Schritt ist getan. Doch irgendwie ist es immer noch komisch über etwas so Intimes wie Euer hart Erspartes miteinander zu sprechen?

Unser Tipp: Finanz-Dates!

Verabredet Euch zu einem leckeren gemeinsamen Abendessen und vereinbart vorab, dass Geld Euer Thema des Abends sein wird. Setzt die Brille Eures Partners auf und lernt Euch noch besser kennen. Erzählt Euch von Euren ersten Erinnerungen an Geld, von Eurem ersten Taschengeld und darüber, was Ihr Euch von Euren ersten eigenen Ersparnissen gekauft habt.

Ihr lernt, wie Euer Partner über Geld denkt und wie es dazu gekommen ist. Gleichzeitig werdet Ihr zukünftig viel mehr Verständnis für den anderen haben.

Begründet in diesen ersten Geld-Erfahrungen, könnt Ihr dann über Eure Zukunftswünsche sprechen:

  • Mit welchem Einkommen fühlt Ihr Euch sicher?
  • Welchen Lebensstil (Hochzeit, Eigenheim und Kinder?) erhofft Ihr Euch leisten zu können?
  • Wie würdet Ihr Eure Freizeit gestalten (Reisen, ein anderer Job oder alles genau so lassen wie bisher), wenn Geld keine Rolle spielen würde?

Und wie fühlt Ihr Euch jetzt? Ist schon schön, so viel Offenheit dem Partner zu zeigen, die eigenen Träume zu teilen und sich die gemeinsame Zukunft auszumalen, oder?

Spätestens jetzt wird die Stimmung sicherlich nicht mehr komisch, sondern beschwingt sein. Gemeinsames Pläne schmieden lässt sich kaum mehr aufhalten und den romantischen Gedanken sind keine Grenzen gesetzt. Und das alles auf Basis Eurer Finanz-Dates!

 

Grund Nr. 3: Geldgespräche führen zu Eurer gemeinsamen Zukunft 

Apropos gemeinsame Zukunft:

Plant Ihr irgendwann zu heiraten? Eine Hochzeit (inklusive toller Feier) kostet in Deutschland ziemlich schnell 10.000 oder mehr Euro. Von dem Betrag ließe sich auch ein neues Auto kaufen.

Ach ein neues Auto benötigt Ihr auch mal wieder? Soll es denn ein Leasing-, Neu- oder Gebrauchtwagen werden? Bevor Ihr auf die Suche geht, solltet Ihr diese Frage und die nach Eurem maximalen Budget geklärt haben. Und ein Eigenheim soll es irgendwann auch sein? Auch hierfür ist ein festes Budget unerlässlich. Klärt, wie viel Eigenkapital Ihr einbringen könnt und wie viel Schulden Ihr aufnehmen müsst. Die Anzahl der potentiellen Kinderzimmer, wird so ziemlich schnell feststehen!

Endlich bist Du schwanger und dann werden es Zwillinge? Kindern wird immer wieder nachgesagt, sie würden bis zum Auszug eine halbe Million kosten. Das muss nicht so sein – doch auch dafür sind vorherige Absprachen der Eltern und clevere Handlungen nötig.

Vier typische Themenfelder. Wenigstens ein bis zwei davon werden bestimmt auch in Eurer Beziehung relevant. Und genau da wird es wieder viel einfacher, wenn Ihr gelernt habt, offen über Geld zu sprechen. Denn Geld lässt sich in unserer Welt nicht totschweigen. Es beeinflusst jeden unserer Lebensbereiche – egal ob Du willst oder nicht – auch die Liebe!

 

Fazit 

Über Geld zu sprechen kann jeder lernen. Nehmt Euch Zeit, testet Grenzen aus und seid offen für die Ansichten und Gedanken des Partners. Unser Appell an Dich und Euch: Geld & Liebe gehören zusammen und das Thema „Geld“ wird Eure Liebe sogar fördern und darf sie niemals hemmen!

 

Über die Beziehungs-Investoren: 

Marielle (Personalentwicklerin, Orga-Mastermind, Beziehungs-Ass) und Mike (Psychologe, Ideengeber, Recherchemeister) bloggen über Geld und Liebe. Auf ihrem Blog "Beziehungs-Investoren" findest Du Artikel zu Finanzen in der Beziehung und zur Steigerung der Beziehungsqualität. In regelmäßigen Updates halten Dich Marielle und Mike über ihre eigenen Ziele, Investitionen und Unternehmungen auf dem Laufenden. Sie sind seit 2010 ein Paar, seit 2017 verheiratet und investieren seit 4 Jahren gemeinsam. Auf ihrem Blog teilen sie ihre Gedanken und Erfahrung aus Erlebtem, sowie aktuellen und zukünftigen Investitionen in Aktien, Beziehungsqualität oder ihre persönlichen und unternehmerischen Ziele. Mit finanziellen Unterschieden in der Partnerschaft, den Herausforderungen gemeinsame Finanzen zu managen und immer für beide Seiten faire Lösungen zu finden, beschäftigen sie sich tagtäglich. Ihr Anliegen ist es Paaren zu helfen in ihre Beziehung und ihre finanzielle Zukunft erfolgreich zu investieren und sich als Individuen und Paar stetig weiterzuentwickeln. Für mehr Input und vor allem Austausch zu dem Thema schau gerne in der „Geld-und-Liebe“-Facebook-Gruppe den beiden vorbei. Mehr Lesestoff aus der Finanzwelt gibt es bei den besten Finanzbüchern für Dich zusammengestellt und kategorisiert.

finanz-heldinnen Infoline 

Auf dem Weg zur finanziellen Unabhängigkeit kommen viele Fragen auf. Dabei ist jede Frage anders und wir möchten jeder Frau auch eine individuelle Antwort geben. Dafür haben wir die finanz-heldinnen Infoline eingerichtet.

Hier könnt Ihr alle Fragen stellen, die Euch rund um das Thema Geldanlage beschäftigen. Einfach, persönlich und von Frau zu Frau.

Ihr erreicht uns montags bis freitags von 9.00 bis 20.00 Uhr unter der Telefonnummer:

04106 - 708 2549

Wir freuen uns über Euren Anruf!