Pressemitteilung

11.08.2015 - comdirect Brokerage Index Juli: Grexit abgewendet - Privatanleger in Kauflaune

Allzeithoch bei den Fondskäufen – Auch bei Aktien und Anleihen greifen Anleger wieder verstärkt zu – Indexstand Juli: 116,7 Punkte

Quickborn. Der Grexit ist vorerst vom Tisch, die Märkte haben sich beruhigt und die Privatanleger bei comdirect sind in Kauflaune. Das zeigt der aktuelle comdirect Brokerage Index, der mit 116,7 Punkten im Vergleich zum Vormonat um 18,7 Punkte gestiegen ist. Damit markiert er den höchsten Stand seit fünf Jahren. „Zwar waren die Anleger in den letzten drei Monaten durch die Griechenland-Krise verunsichert, gleichzeitig haben sie aber immer an eine politische Lösung geglaubt. So haben sie sich noch vor der Zustimmung der griechischen Regierung zum Reformpaket positioniert und kräftig zugekauft“, sagt Jan Enno Einfeld, Leiter Trading bei comdirect. „Und auch andere Kursrücksetzer an der Börse nutzten die Privatinvestoren im Juli für weitere Nachkäufe.“



Quelle: comdirect bank AG

Zu sehen ist dies in allen Anlageklassen: Der Brokerage Index für Aktien ist etwa von 100,4 Punkten im Juni auf aktuell 128,7 Punkte gestiegen. Neben Daimler, Volkswagen, BASF und Apple befand sich mit Paypal auch eine Neuemission unter den Top-Aktienkäufen. „Bei unseren Privatanlegern ist das Unternehmen sehr begehrt – denn obwohl Paypal erst am 20. Juli an die Börse gegangen ist, rangiert die Aktie bereits jetzt unter den Top 5 unserer meist gekauften Titel“, so Einfeld. Auf der Verkaufsliste ganz oben standen hingegen die Deutsche Bank, Daimler, K+S, die Deutsche Telekom und die Allianz.

Bei den Fonds erreichte der Brokerage Index mit 143,4 Punkten (Vormonat: 92,6 Punkte) sogar ein Allzeithoch. Und auch die Anleihen gewannen deutlich an Boden – hier stieg der Index von 81,3 Punkten auf aktuell 137,5 Punkte. „Während in den vergangenen Monaten ein regelrechter Ausverkauf griechischer Staatsanleihen stattgefunden hatte, war im Juli nichts mehr davon zu beobachten“, sagt Einfeld.

Der comdirect Brokerage Index im Detail Juli 2015 Juni 2015
Index gesamt 116,7 98,0
Aktien 128,7 100,4
Fonds (ohne Sparpläne) 143,4 92,6
Zertifikate 103,6 98,4
Renten 137,5 81,3
Optionsscheine 108,2 96,7

Hintergrund comdirect Brokerage Index
Der comdirect Brokerage Index erscheint monatlich. Die Daten zur Berechnung des Indexes sind repräsentativ für das Verhalten der Privatanleger in Deutschland. Der Index zeigt, ob die handelsaktiven Privatanleger tendenziell eher Wertpapiere kaufen oder ob sie eher verkaufen. Für die Berechnung des Indexwertes werden die Wertpapierkäufe den -verkäufen der rund 880.000 Depotkunden der comdirect bank AG gegenübergestellt und mit dem Durchschnitt des vorangegangenen Jahres verglichen. Beim Gesamtindex werden die Wertpapierklassen Aktien, Fonds, Zertifikate, Renten und Optionsscheine entsprechend ihres Anteils an den Gesamtorderzahlen berücksichtigt. Ein Indexwert für jede einzelne Anlageform wird jeweils gesondert berechnet. Orders institutioneller Kunden und Sparpläne fließen nicht in die Auswertung ein. Für die Berechnung des Indexes ist es unerheblich, ob die Gesamtzahl der Wertpapierorders im Berichtsmonat gestiegen oder gesunken ist. Ein Indexstand über 100 Punkten zeigt an, dass im betrachteten Monat im Vergleich zum Referenzzeitraum Wertpapiere eher gekauft wurden. Ein Stand unter 100 Punkten zeigt im Vergleich zum Referenzzeitraum an, dass Wertpapiere eher verkauft wurden. Weitere Informationen zum comdirect Brokerage Index und zur Methodik finden Sie in einem Factsheet, das wir Ihnen gerne zusenden.

Pressearchiv

Ansprechpartner für diese Pressemitteilung:

Amir Madani Rascado
comdirect bank AG, Pascalkehre 15, 25451 Quickborn
Telefon +49 (0) 41 06/704-1321
E-Mail:
amir.madanirascado@comdirect.de


Hinweis für Redaktionen
Alle Pressemitteilungen finden Sie unter http://www.comdirect.de/presse
Unser Unternehmensfilm steht hier bereit: http://youtu.be/H4O6oEaIDrs
Sofern Sie keine Informationen erhalten möchten, teilen Sie uns dies bitte mit unter presse@comdirect.de