comdirect Brokerage Index: Privatanleger zum Jahresende in Verkaufslaune

Quickborn, 10.01.2014

Kehraus und Gewinnmitnahmen in den Depots – Indexstand Dezember: 85,0 Punkte – 2013: Das Jahr der Kapitalmarktchancen

Quickborn. Das Ende des Börsenrekordjahres 2013 haben die deutschen Privatanleger dafür genutzt, um in großem Stil Gewinne mitzunehmen. Das zeigt der aktuelle comdirect Brokerage Index: Er sank von 99,1 Punkten im November auf 85,0 Punkte im Dezember. „Als die Kurse Anfang des vergangenen Monats zwischenzeitlich nachgaben, haben viele Anleger verkauft“, berichtet Stefan Wolf, Produktmanager Trading bei comdirect. „Dieser Trend hat sich fortgesetzt – auch als der DAX dann wieder stieg. Wir haben deutlich mehr Verkäufe registriert als beim traditionellen Kehraus vieler Privatanleger am Jahresende sonst üblich ist. Allerdings war Heiligabend 2013 für die deutschen Privatanleger ein Kauftag“, so Wolf.“


Quelle: comdirect bank AG

Abgestoßen wurden vor allem Aktien und Fonds. Der Brokerage Index sank in diesen Anlageklassen auf 80,9 Punkte (November: 96,1) und 54,3 Punkte (November: 70,1). Zu den Top-Verkäufen unter den Aktien zählten Titel von Commerzbank, Deutscher Telekom und K+S.

„Die Entwicklung des Wertpapierhandels 2013 spricht dafür, dass die Jahresendrally für viele Privatanleger ein gutes Geschäft war“, analysiert Wolf. „Wir erkennen zwei Phasen: In den ersten Monaten des Jahres, als der DAX noch unter den damaligen historischen Höchstständen von rund 8.100 Punkten pendelte, wurde fleißig zugekauft.“ Der comdirect Brokerage Index erreichte in der Anlageklasse Aktien im April sein Jahreshoch von 126 Punkten. Als der DAX dann zu seinem Höhenflug ansetzte, wurden die Anleger vorsichtiger und haben abgewartet, also nur moderat zugekauft und Gewinne mitgenommen.

Der comdirect Brokerage Index im Detail Dezember 2013 November 2013
Index gesamt 85,0 99,1
Aktien 80,9 96,1
Fonds (ohne Sparpläne) 54,3 70,1
Zertifikate 100,5 109,5
Renten 45,5 52,2
Optionsscheine 95,5 106,1
Stefan Wolf Für ein Interview mit Stefan Wolf,
Produktmanager bei comdirect,
sprechen Sie uns gerne an:
Annika Fischer, Telefon: 04106/704-1192,
E-Mail: annika.fischer@comdirect.de


Hintergrund comdirect Brokerage Index
Der comdirect Brokerage Index erscheint monatlich. Die Daten zur Berechnung des Indexes sind repräsentativ für das Verhalten der Privatanleger in Deutschland. Der Index zeigt, ob die Privatanleger tendenziell stärker in Wertpapiere investieren oder ob die Investitionsneigung eher rückläufig ist. Für die Berechnung des Indexes werden die Wertpapierkäufe den -verkäufen der rund 800.000 Depotkunden der comdirect bank AG gegenübergestellt und mit dem langjährigen Durchschnitt verglichen. Orders institutioneller Kunden fließen nicht in die Auswertung ein. Für die Berechnung des Indexes ist es unerheblich, ob die Gesamtzahl der Wertpapierorders im Berichtsmonat gestiegen oder gesunken ist. Ein Indexstand über 100 Punkten zeigt an, dass die Kaufbereitschaft der Anleger im betrachteten Monat zunahm; ein Stand unter 100 Punkten deutet auf eine rückläufige Investitionsbereitschaft hin. Weitere Informationen zum comdirect Brokerage Index und zur Methodik finden Sie in einem Factsheet, das wir Ihnen gerne zusenden.

Pressearchiv

Ansprechpartnerin für diese Pressemitteilung:

Annika Fischer
comdirect bank AG, Pascalkehre 15, 25451 Quickborn
Telefon +49 (0) 41 06/704-1192,
E-Mail:
annika. fischer@comdirect.de


Hinweis für Redaktionen
Alle Pressemitteilungen finden Sie unter http://www.comdirect.de/presse
Sofern Sie keine Informationen erhalten möchten, teilen Sie uns dies bitte mit unter presse@comdirect.de