Pressemitteilung

24.06.2013 - comdirect Umfrage: Haushalte mit höherem Einkommen nutzen den Dispo öfter als Geringverdiener

Jeder fünfte Bundesbürger rutscht ins Soll – Tendenz nimmt mit steigendem Einkommen zu

Quickborn. Haushalte mit einem höheren Monatseinkommen nutzen den Dispositionskredit häufiger als solche mit weniger Geld in der Kasse. Das zeigt eine aktuelle Umfrage von comdirect. Demnach überziehen rund 20 Prozent aller Befragten ihr Konto, wenn sie mehr ausgeben als ihnen zur Verfügung steht. Bei einem monatlichen Haushaltsnettoeinkommen bis zu 2.000 Euro liegt der Anteil der Dispositionskredite unter dem Durchschnittswert, bei höheren Einkommen darüber – am größten ist er in Haushalten, die mehr als 4.000 Euro netto pro Monat verdienen.

„Der Dispo hängt vom Haushaltseinkommen ab. Aber anders als gedacht: Wer nicht so genau aufs Geld zu schauen braucht, tut das offensichtlich auch nicht immer und gibt deshalb manchmal mehr aus als geplant“, sagt Sabine Münster, Leiterin Banking bei comdirect.

 

Ich achte nicht so genau auf meine Ausgaben. Wenn ich mehr ausgebe als geplant, nutze ich meinen Dispo
Haushaltsnettoeinkommen bis 1.000 Euro: 11 %
1.000 bis 2.000 Euro: 19 %
2.000 bis 3.000 Euro: 22 %
3.000 bis 4.000 Euro: 24 %
über 4.000 Euro: 25 %

Basis: 2.000 Befragte, zusammengefasste Antworten für „trifft voll und ganz zu“ und „trifft eher zu“

Weitere Ergebnisse der repräsentativen Umfrage stützen die Einschätzung, dass Besserverdienende eher darauf verzichten, ihre monatlichen Ausgaben zu beschränken. So nimmt mit steigendem Haushaltseinkommen auch die Praxis ab, eine Haushaltskasse zu führen und dabei eine Obergrenze festzulegen.

 

Ich habe eine Haushaltskasse mit einem festen monatlichen Budget
Haushaltsnettoeinkommen bis 1.000 Euro: 41 %
1.000 bis 2.000 Euro: 41 %
2.000 bis 3.000 Euro: 43 %
3.000 bis 4.000 Euro: 37 %
über 4.000 Euro: 34 %

Basis: 2.000 Befragte, zusammengefasste Antworten für „trifft voll und ganz zu“ und „trifft eher zu“

Pressearchiv

Ansprechpartnerin für diese Pressemitteilung:
Annika Fischer
comdirect bank AG, Pascalkehre 15, 25451 Quickborn
Telefon +49 (0) 41 06/704-1192
E-Mail: annika.fischer@comdirect.de

Hinweis für Redaktionen
Alle Pressemitteilungen finden Sie unter http://www.comdirect.de/presse
Sofern Sie keine Informationen erhalten möchten, teilen Sie uns dies bitte mit unter presse@comdirect.de.