Pressemitteilung

24.05.2013 - Nachgezählt: 25 Prozent der Deutschen wollen dieses Jahr Wertpapiere kaufen

Vor allem Männer wollen in Aktien und Co. investieren – Langfristig bessere Renditechancen mit Wertpapieren

Quickborn. 25 Prozent der Deutschen planen, im Laufe dieses Jahres Wertpapiere zu kaufen. Das ist ein Ergebnis des „comdirect Wertpapierradar Deutschland“. Demnach wollen 32 Prozent der Männer und nur 18 Prozent der Frauen in Wertpapiere investieren. Überdurchschnittlich viele Menschen mit höherem Bildungsabschluss wie Abitur oder Studium wollen Geld in Aktien und Co. anlegen (34 Prozent).

„Niedrige Zinsen und die Teuerung lassen die Spareinlagen auf Tages- oder Festgeldkonten de facto fortlaufend schrumpfen. Ein Investment in Wertpapiere bietet hingegen die Chance auf attraktive Renditen“, sagt Daniel Schneider, Leiter Brokerage bei comdirect. „Wertpapiere können zeitweise im Kurs schwanken, erhöhen aber langfristig die Renditeaussichten bei der Geldanlage. Sie sind daher ein wichtiger Baustein für den langfristigen Vermögensaufbau und die Altersvorsorge“, so Schneider.

Zum Wertpapierradar
Über ein Online-Panel des Marktforschungsdienstleisters Toluna wurden bundesweit 2.960 Deutsche befragt. Die Ergebnisse wurden von comdirect ausgewertet. Die Umfrage fand im Dezember 2012 statt.

Das „comdirect Wertpapierradar Deutschland“ mit zahlreichen Daten und Grafiken steht zum Download bereit unter www.comdirect.de/wertpapierradar

Pressearchiv

Ansprechpartnerin für diese Pressemitteilung:
Annika Fischer
comdirect bank AG, Pascalkehre 15, 25451 Quickborn
Telefon +49 (0) 41 06/704-1192
E-Mail: annika.fischer@comdirect.de

Hinweis für Redaktionen
Alle Pressemitteilungen finden Sie unter http://www.comdirect.de/presse
Sofern Sie keine Informationen erhalten möchten, teilen Sie uns dies bitte mit unter presse@comdirect.de.