comdirect Brokerage Index: Optimismus der Privatanleger kehrt zurück

Quickborn, 09.11.2012

Kaufbereitschaft bei Aktien deutlich gestiegen – Unternehmensanleihen im Aufwind – Indexstand Oktober: 105,1 Punkte – Zweithöchster Wert in diesem Jahr

Quickborn. Die Privatanleger in Deutschland sind bei Wertpapieren derzeit deutlich positiver gestimmt als in den Vormonaten. Im Oktober war die Kaufbereitschaft höher als die Verkaufsbereitschaft – insgesamt liegt die Handelsaktivität jedoch noch auf einem niedrigen Niveau. Der comdirect Brokerage Index für Oktober stieg auf 105,1 Punkte (September: 91,4 Punkte) – und damit auf den zweithöchsten Wert in diesem Jahr.

„Die aktiven Privatanleger sehen wieder Licht am Horizont. Sie sind optimistischer als zuletzt, das spiegelt sich vor allem bei Aktien wider“, sagt Daniel Schneider, Leiter Brokerage bei comdirect. Der Brokerage Index für diese Anlageklasse stieg auf 115,9 Punkte (September: 90,1 Punkte). Gefragt waren vor allem Bluechip-Werte, wie zum Beispiel die Aktien der Deutschen Telekom und von Apple. „Die Anleger haben das niedrigere Kursniveau der beiden Titel im Oktober gezielt zum Kauf genutzt“, sagt Schneider. Der Brokerage Index für Rentenpapiere erholte sich weiter. Hier stieg der Index im Oktober auf 62,8 Punkte (September: 49,2 Punkte). „Der Markt für Unternehmensanleihen ist aktuell im Aufwind – getrieben von zahlreichen Neuemissionen im Mittelstand“, erläutert Schneider.

 comdirect Brokerage Index September 2012 (Quelle: comdirect)
Quelle: comdirect bank AG


Die fünf gefragtesten Titel bei Rentenpapieren waren allesamt Unternehmensanleihen aus dem Mittelstand. Staatsanleihen wurden im Oktober hingegen kaum noch gehandelt.

Weiter auf der Verkaufsliste standen Fonds. Zwar stieg der Brokerage Index für diese Anlageklasse auf 56,6 Punkte (September: 42,7 Punkte). „Von einer Trendwende kann man hier jedoch nicht sprechen. Im Gegenteil: Fonds sind seit Monaten rückläufig – tendenziell ziehen sich Privatanleger aus dieser Anlageklasse zurück“, so Schneider.

Video
Video-Statement zum Brokerage Index Oktober unter dem Menüpunkt „Videos“ auf www.comdirect.de/brokerageindex

Interview zum Brokerage Index Oktober unter http://youtu.be/3dUF1kBRjRE
Der comdirect Brokerage Index im Detail
Oktober 2012
September 2012
Index gesamt 105,1 91,4
Aktien 115,9 90,1
Fonds (ohne Sparpläne) 56,6 42,7
Zertifikate 104,4 104,0
Renten 62,8 49,2
Optionsscheine 108,0 105,1


Hintergrund comdirect Brokerage Index
Der comdirect Brokerage Index erscheint monatlich. Die Daten zur Berechnung des Indexes sind repräsentativ für das Verhalten der Privatanleger in Deutschland. Der Index zeigt, ob die Privatanleger tendenziell stärker in Wertpapiere investieren oder ob die Investitionsneigung eher rückläufig ist. Für die Berechnung des Indexes werden die Wertpapierkäufe den -verkäufen der rund 800.000 Depotkunden der comdirect bank AG gegenübergestellt und mit dem langjährigen Durchschnitt verglichen. Orders institutioneller Kunden fließen nicht in die Auswertung ein. Für die Berechnung des Indexes ist es unerheblich, ob die Gesamtzahl der Wertpapierorders im Berichtsmonat gestiegen oder gesunken ist. Ein Indexstand über 100 Punkten zeigt an, dass die Kaufbereitschaft der Anleger im betrachteten Monat zunahm; ein Stand unter 100 Punkten deutet auf eine rückläufige Investitionsbereitschaft hin. Weitere Informationen zum comdirect Brokerage Index und zur Methodik finden Sie in einem Factsheet, das wir Ihnen gerne zusenden.

Hinweis für Redaktionen
Alle Pressemitteilungen finden Sie unter http://www.comdirect.de/presse. Sofern Sie keine Informationen erhalten möchten, teilen Sie uns dies bitte mit unter presse@comdirect.de.

Ansprechpartnerin für diese Pressemitteilung:
Annika Fischer
comdirect bank AG, Pascalkehre 15, D-25451 Quickborn
Telefon +49 (0) 41 06/704-1192
E-Mail annika.fischer@comdirect.de.


Pressearchiv