Pressemitteilung

12.09.2012 - comdirect Brokerage Index: Privatanleger bleiben in der Deckung

Kaufbereitschaft bei Wertpapieren sinkt auf niedrigsten Stand seit Auflegung – Aktien erneut auf der Verkaufsseite – Erhöhte Nachfrage bei Titeln von Apple und Nokia – Kurzlaufende Zypern-Bonds gefragt – Indexstand August: 90,0 Punkte

Quickborn. Die Privatanleger in Deutschland warten weiter auf ein klares Handelssignal. Im August hat die Unsicherheit an den Finanzmärkten die Investoren noch zurückhaltender agieren lassen. Zwar wurden höhere Kursniveaus für Gewinnmitnahmen genutzt, Kaufimpulsen folgten die Anleger aber nicht in gleichem Maße. Wie in den beiden Vormonaten überwog die Verkaufsbereitschaft die Kaufbereitschaft. Mit 90,0 Punkten (Juli: 96,1 Punkte) fiel der comdirect Brokerage Index auf den niedrigsten Wert seit seiner Auflegung.

Die Ungewissheit, ob sich die europäische Schuldenkrise weiter zuspitzt, drückt sich vor allem im Brokerage Index für Aktien aus. In dieser Anlageklasse sank der Index deutlich auf 88,3 Punkte (Juli: 100,7 Punkte). Die Aktien von Commerzbank und Deutscher Bank standen sowohl auf der Kauf- als auch der Verkaufsliste ganz oben. Der gewonnene Patentstreit mit dem Konkurrenten Samsung in den USA erhöhte die Nachfrage nach Titeln von Apple. Im Fokus standen auch die Aktien von Nokia. Hier weckte die Ankündigung eines neuen Smartphones Hoffnungen auf künftige Kursgewinne. „Die Privatanleger üben sich wegen der Krise in Zurückhaltung. Offensichtlich warten alle auf einen deutlichen Impuls, wohin die Reise an den Märkten geht“, sagt Stefan Wolf, Produktmanager Trading bei comdirect.


comdirect Brokerage Index Juni 2012 (Quelle: comdirect)
Quelle: comdirect bank AG


Ein solches Signal könne von der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zum Rettungsschirm ESM ausgehen. „Das Urteil dürfte deutliche Auswirkungen auf die Märkte und die Entscheidungen der Privatanleger haben“, betont Wolf.

Der Brokerage Index für Rentenpapiere ging auf 38,7 Punkte (Juli: 45,6 Punkte) zurück und signalisiert nach wie vor eine deutliche Verkaufstendenz. Als Folge des Schuldenschnitts und Zwangsumtauschs im März waren erneut mehrere Griechenland-Bonds die meistverkauften Anleihen. Auf der Kaufliste fanden sich hingegen Zypern-Anleihen. „Bei einigen risikofreudigen Privatanlegern standen kurzfristige Zypern-Bonds im Fokus. Hier setzen die Investoren trotz des Ausfallrisikos auf Spekulationsgewinne“, sagt Wolf.

Der comdirect Brokerage Index im Detail

August 2012
Juli 2012
Index gesamt 90,0 96,1
Aktien 88,3 100,7
Fonds (ohne Sparpläne) 57,7 53,9
Zertifikate 102,4 100,3
Renten 38,7 45,6
Optionsscheine 100,9 98,9

 


Video
Video-Statement zum Brokerage Index August unter dem Menüpunkt „Videos“ auf www.comdirect.de/brokerageindex

Interview zum Brokerage Index August unter http://youtu.be/ZUFUlj6-IIQ

Hintergrund comdirect Brokerage Index
Der comdirect Brokerage Index erscheint monatlich. Die Daten zur Berechnung des Indexes sind repräsentativ für das Verhalten der Privatanleger in Deutschland. Der Index zeigt, ob die Privatanleger tendenziell stärker in Wertpapiere investieren oder ob die Investitionsneigung eher rückläufig ist. Für die Berechnung des Indexes werden die Wertpapierkäufe den -verkäufen der rund 780.000 Depotkunden der comdirect bank AG gegenübergestellt und mit dem langjährigen Durchschnitt verglichen. Orders institutioneller Kunden fließen nicht in die Auswertung ein. Für die Berechnung des Indexes ist es unerheblich, ob die Gesamtzahl der Wertpapierorders im Berichtsmonat gestiegen oder gesunken ist. Ein Indexstand über 100 Punkten zeigt an, dass die Kaufbereitschaft der Anleger im betrachteten Monat zunahm; ein Stand unter 100 Punkten deutet auf eine rückläufige Investitionsbereitschaft hin. Weitere Informationen zum comdirect Brokerage Index und zur Methodik finden Sie in einem Factsheet, das wir Ihnen gerne zusenden.

Hinweis für Redaktionen
Alle Pressemitteilungen finden Sie unter http://www.comdirect.de/presse. Sofern Sie keine Informationen erhalten möchten, teilen Sie uns dies bitte mit unter presse@comdirect.de.

Ansprechpartnerin für diese Pressemitteilung
Annika Fischer
comdirect bank AG, Pascalkehre 15, D-25451 Quickborn
Telefon +49 (0) 41 06/704-1192
E-Mail annika.fischer@comdirect.de.

 

Pressearchiv