Pressemitteilung

09.07.2012 - Ab sofort: Kontaktlos bezahlen mit der comdirect Visa-Karte

Weltweit einfach, schnell und sicher einkaufen


Quickborn. Kunden von comdirect erhalten ab sofort Visa-Karten, die weltweit kontaktloses Bezahlen ermöglichen. Die Karten sind mit der neuen Visa payWave-Funktion ausgestattet. Der Vorteil: Beim Bezahlen müssen Kunden ihre Visa-Karte nicht mehr in das Kartenterminal stecken. Stattdessen halten sie die Karte nur noch kurz vor ein Lesegerät. In Deutschland können so Einkäufe unter 25 Euro ohne Unterschrift oder PIN bezahlt werden. Neukunden von comdirect erhalten die neue Karte ab sofort. Bei Bestandskunden werden die Karten sukzessive ausgetauscht, auf Wunsch erhalten sie sie jederzeit.


„Modernes Bezahlen funktioniert kontaktlos. comdirect ist eine der ersten Banken, die die neue Visa payWave-Funktion anbietet“, sagt Sabine Münster, Leiterin Banking bei comdirect. Im Alltag heißt das: Langes Suchen nach Kleingeld entfällt, die Zahlungen werden sekundenschnell abgewickelt und über das Konto abgebucht. Ein weiterer Vorteil: „Beim kontaktlosen Bezahlen geben Kunden ihre Karte nicht aus der Hand. Zudem garantiert die Chip-Technologie ein hohes Maß an Sicherheit“, so Münster. Das Kontaktloszeichen auf der Vorderseite der Karte zeigt an, ob die Karte mit der neuen Funktion ausgestattet ist.


Visa payWave nutzt die Technologie „Near Field Communication“ und ist mit dem derzeit höchstmöglichen Verschlüsselungsstandard ausgerüstet. In Europa ist die comdirect Visa- Karte mit payWave bislang an über 260.000 Terminals einsetzbar, Tendenz steigend. Kunden können überall dort kontaktlos mit ihrer Visa-Karte zahlen, wo sie das Visa-Logo und das Kontaktlos-Akzeptanzsymbol sehen.


Die kostenlose comdirect Visa-Karte erhalten Kunden der comdirect bank auf Wunsch, wenn sie das kostenlose Girokonto mit Zufriedenheitsgarantie eröffnen.


Weitere Informationen zu den Karten der comdirect unter: http://www.comdirect.de/girokonto



Kontaktloses Bezahlen – Fragen an Sabine Münster, Leiterin Banking comdirect


Kann die Visa-Karte mit PayWave-Funktion automatisch eine Zahlung auslösen, wenn ich einem Kassenterminal zu nahe komme?
Münster: Nein. Das kontaktlose Bezahlen mit Visa bietet die Sicherheit der internationalen EMV-Chip-Technologie. Die Kommunikation zwischen Visa-Karte und Lesegerät kann nur erfolgen, wenn die Karte sehr nah daran gehalten wird. Versehentliche Zahlungen im Vorbeigehen sind so nicht möglich.


Wie funktioniert das Bezahlen bei Beträgen über 25 Euro?
Münster: Bei höheren Beträgen wird die Karte ebenfalls vor das Lesegerät gehalten, um die Bezahlung in Gang zu setzen. Allerdings muss zusätzlich – wie auch bisher – die Eingabe einer PIN oder die Unterschrift des Karteninhabers erfolgen.


Kann die Visa-Karte auch ohne die neue kontaktlose Technologie verwendet werden?
Münster:
Selbstverständlich kann die Visa-Karte wie gewohnt genutzt und beim Bezahlen in das Lesegerät gesteckt werden. Das gilt auch, wenn ein Händler keine kontaktlose Bezahlung anbietet.


Müssen Kunden die kontaktlose Visa-Karte aufladen, um bezahlen zu können?
Münster:
Nein, die comdirect Visa-Karte ist keine Geldkarte, die sich aufladen lässt. Jeder Einkauf wird einzeln auf dem dazugehörigen Girokonto ausgewiesen. So haben Kunden jederzeit Kontrolle über ihre Ausgaben.


Wer erhält die comdirect Visa-Karte mit PayWave-Funktion?
Münster:
Wer bei der comdirect bank das kostenlose Girokonto mit Zufriedenheitsgarantie neu eröffnet, erhält dazu auf Wunsch auch die kostenlose comdirect Visa-Karte für kontaktloses Bezahlen. Bestandskunden erhalten die Karte mit der neuen Funktion sukzessive oder auf Anfrage.



Hinweis für Redaktionen
Alle Pressemitteilungen finden Sie unter www.comdirect.de/presse
Sofern Sie keine Informationen erhalten möchten, teilen Sie uns dies bitte mit unter presse@comdirect.de

Pressekontakt
comdirect bank AG, Pascalkehre 15, D-25451 Quickborn
Johannes Friedemann, E-Mail presse@comdirect.de
Telefon +49 (0) 41 06/704-1340, Telefax +49 (0) 41 06/704-3402

 

 

Pressearchiv