Städtereport Deutschland: Hamm hat die höchste Kinderquote

Quickborn, 29.05.2012

Fast jeder fünfte Einwohner ist unter 18 Jahre alt – comdirect bank veröffentlicht soziodemografischen Vergleich der 50 größten Städte

Quickborn. Das westfälische Hamm gehört zu den kinderreichsten Städten Deutschlands. 18 Prozent der rund 182.000 Einwohner sind unter 18 Jahren alt. Das geht aus dem Städtereport Deutschland hervor, den die comdirect bank auf der Basis von soziodemografischen Analysen der 50 größten Städte erstellt hat.

Eine überdurchschnittlich hohe Kinderquote weisen auch Bielefeld (17,3 Prozent), Solingen und Mönchengladbach (je 17 Prozent) sowie Hagen (16,9 Prozent) auf. In Ludwigshafen am Rhein, Leverkusen und Gelsenkirchen sind jeweils 16,8 Prozent der Bevölkerung jünger als 18 Jahre alt. Der Mittelwert der 50 größten Städte (siehe Karte Seite 2) beträgt 15,2 Prozent. In Deutschlands Millionenmetropolen liegt die Kinderquote in Berlin (14,5 Prozent) und München (14,8 Prozent) leicht unter, in Hamburg (15,3 Prozent) und Köln (15,7 Prozent) leicht über dem Durchschnitt.

„Offenbar sind Städte mit mittlerer Einwohnerzahl und guter Infrastruktur besonders attraktiv für Familien. Die Mieten und Kaufpreise sind hier deutlich erschwinglicher als in den Metropolen. Viele Regionen schaffen auch gezielt Anreize für den Zuzug junger Familien, um rechtzeitig den Folgen des demographischen Wandels zu begegnen“, sagt Tobias Lücke, Leiter Baufinanzierung bei der comdirect bank.


Top 10: Kinderquote in Deutschlands Großstädten

Rang
Stadt
Anteil der unter 18-Jährigen
1 Hamm 18,0 %
2 Bielefeld 17,3 %
3 Solingen 17,0 %
Mönchengladbach
4 Hagen 16,9 %
5 Ludwigshafen 16,8 %
Leverkusen
Gelsenkirchen
6 Wiesbaden 16,7 %
Duisburg
7 Bonn 16,5 %
8 Wuppertal 16,3 %
9 Oberhausen 16,2 %
Krefeld
10 Dortmund 16,0 %

Quelle: comdirect bank


comdirect Grafik: Kinderquote in den 50 größten deutschen Städten

Kinderquote in den 50 größten deutschen Städten - Grafik

Quelle: Acxiom Deutschland, Stand: 4. Quartal 2011;
Auswertung und Grafik: comdirect bank AG



Basis des Städtereports Deutschland
Der Städtereport Deutschland stellt die Ergebnisse einer repräsentativen Analyse im Auftrag der comdirect dar. Fokus der bevölkerungswissenschaftlichen Untersuchung war das demografische Wohn- und Lebensumfeld in den 50 größten Städten Deutschlands, gemessen an der Einwohnerzahl. Als Grundlage dienten Daten von Acxiom Deutschland, der Statistischen Landesämter und des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung. Die Auswertung der Daten erfolgte im Januar 2012.

Erläuterung zur Kinderquote
Bei der Berechnung wurden alle Einwohner einer Stadt berücksichtigt, die jünger als 18 Jahre alt sind.

Hinweis für Redaktionen
Der Städtereport Deutschland mit zahlreichen weiteren Daten zu den 50 größten Städten steht zum Download bereit unter http://www.comdirect.de/staedtereport

Weitere Auswertungen des Städtereports Deutschland und druckfähige Daten der Grafik stellen wir Journalisten auf Wunsch gerne zur Verfügung.

Alle Pressemitteilungen finden Sie unter http://www.comdirect.de/presse
Sofern Sie keine Informationen erhalten möchten, teilen Sie uns dies bitte mit unter presse@comdirect.de

Pressekontakt
comdirect bank AG, Pascalkehre 15, D-25451 Quickborn
Johannes Friedemann, E-Mail presse@comdirect.de
Telefon +49 (0) 41 06/704-1340, Telefax +49 (0) 41 06/704-3402,

Pressearchiv