Pressemitteilung

03.02.2012 - Heimatliebe: Dax-Produkte machen 50 Prozent des Zertifikateumsatzes aus

 

Die Vorliebe, im Heimatmarkt zu investieren – der sogenannte Home Bias – ist auch bei Zertifikateanlegern weit verbreitet: Bei der comdirect bank machen Dax-Produkte im Schnitt rund 50 Prozent des Handelsvolumens aus. Bei Hebelzertifikaten und Optionsscheinen beträgt der Marktanteil von Titeln auf den Dax sogar rund 70 Prozent. Damit ist der Dax der mit Abstand meistgehandelte Basiswert bei Deutschlands führendem Online Broker.

„Für den Dax sprechen seine hohe Liquidität und Transparenz. Der Spread ist gering, zudem können Anleger die Entwicklungen am heimischen Aktienmarkt gut verfolgen“, sagt Hakan Özal, Derivate-Experte bei der comdirect bank. „Als Basiswerte nachgefragt werden zunehmend auch Gold und das Währungspaar Euro/US-Dollar.“

Bei der comdirect können Kunden auch im außerbörslichen Handel auf ein umfangreiches Angebot an Zertifikaten und Optionsscheinen zurückgreifen – und das zu besonders günstigen Konditionen: So bietet die Bank aktuell ausgewählte Zertifikate und Optionsscheine der Emittenten BNP Paribas, Commerzbank und Royal Bank of Scotland für eine Ordergebühr von 3,90 Euro pro Order an. Die Aktion gilt für Ordervolumen ab 1.000 Euro.

Weitere Informationen: http://www.comdirect.de/flathandel

Hinweis für Redaktionen
Alle Pressemitteilungen finden Sie unter http://www.comdirect.de/presse. Sofern Sie keine Informationen erhalten möchten, teilen Sie uns dies bitte mit unter presse@comdirect.de.

Pressekontakt
comdirect bank AG, Pascalkehre 15, D-25451 Quickborn
Johannes Friedemann, Telefon +49 (0) 41 06/704-1340,
Telefax +49 (0) 41 06/704-3402, E-Mail presse@comdirect.de

 

Pressearchiv