Pressemitteilung

02.12.2011 - Konsumrausch zu Weihnachten: 60 Prozent der Deutschen überschreiten hin und wieder ihr Budget

 

Quickborn. Nicht nur beim alljährlichen Run auf die Weihnachtsgeschenke schlägt der ein oder andere gelegentlich über die Stränge: Die überwiegende Mehrheit der Deutschen (60 Prozent) gibt an, für Anschaffungen bereits mehr Geld ausgegeben zu haben als sie sich eigentlich leisten konnte. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage der comdirect bank, durchgeführt vom Meinungsforschungsinstitut Forsa.

Ein weiteres Ergebnis: Wer Entscheidungen spontan und aus dem Bauch heraus trifft, gibt häufiger mehr Geld für überflüssige Dinge aus. So sagen 65 Prozent der Bauchentscheider, schon einmal über ihr Budget hinaus geshoppt zu haben – aber nur 57 Prozent derjenigen, die länger über eine Entscheidung nachdenken und sich ausführlich informieren.

„Gerade in der Weihnachtszeit ist es nicht immer leicht, den genauen Überblick über die privaten Finanzen zu behalten. Die Ausgaben für Geschenke können sich schnell auf einen hohen Betrag summieren“, sagt Sabine Münster, Leiterin Banking bei der comdirect bank. Damit am Monatsende keine böse Überraschung auf dem Konto droht, ist die Führung eines Haushaltsbuchs ratsam. „Mit der kostenlosen comdirect Banking App mit Haushaltsbuch-Funktion geht das ganz bequem und zeitgemäß. Alle Einnahmen und Ausgaben lassen sich damit jederzeit per Fingertipp abrufen – sogar beim Shopping in der Fußgängerzone“, so die Expertin.

Weitere Infos zur comdirect Banking App für das iPhone und das iPad: http://www.comdirect.de/app

Hinweis für Redaktionen
Alle Pressemitteilungen finden Sie unter http://www.comdirect.de/presse. Sofern Sie keine Informationen erhalten möchten, teilen Sie uns dies bitte mit unter presse@comdirect.de.

Pressekontakt
comdirect bank AG, Pascalkehre 15, D-25451 Quickborn
Johannes Friedemann, Telefon +49 (0) 41 06/704-1340,
Telefax +49 (0) 41 06/704-3402, E-Mail presse@comdirect.de

 

Pressearchiv