Außerbörslicher Handel jetzt mit Limitfunktionen

Quickborn, 18.11.2011

Außerbörslicher Handel jetzt mit Limitfunktionen


Kostenlose Orderfunktionen – Zusätzliche Absicherung für das Depot


Quickborn. Ab sofort können Kunden der comdirect bank kostenlos Limits im außerbörslichen Handel (LiveTrading) setzen. Dieses Angebot stand bislang nur für den Handel über die Börse zur Verfügung. Jetzt ist mit den klassischen Limit- und Stop-Funktionen auch im LiveTrading eine längerfristige Positionierung zu bestimmten Kauf- beziehungsweise Verkaufskursen möglich. Darüber hinaus können ab sofort Komfortorder-Funktionen wie Trailing Stop, Stop Limit oder One Cancels Other im LiveTrading ebenfalls ohne Limitgebühren genutzt werden. Mit ihnen können intelligente Anlagestrategien gezielt abgebildet und Risiken optimal gesteuert werden.


„Mit intelligenten Limitfunktionen lässt sich das Depot gerade in turbulenten Börsenzeiten in Echtzeit an aktuelle Kursentwicklungen anpassen und absichern. Anleger können sich so vor zu hohen Verlusten schützen ohne den richtigen Zeitpunkt für Gewinnmitnahmen zu verpassen“ sagt Stefan Wolf, Produktmanager Trading bei der comdirect.


Über das LiveTrading der comdirect sind Anleger mit nahezu allen relevanten Emittenten und Handelspartnern verbunden. Das Wertpapierangebot für den außerbörslichen Limithandel umfasst derzeit Optionsscheine, Zertifikate und Aktienanleihen von 17 Emittenten, und ist damit das umfangreichste Angebot im Markt. Der Vorteil: Im außerbörslichen Handel entfallen Maklercourtage, börsenabhängige Entgelte sowie Limitgebühren. Auch im Rahmen der bestehenden 3,90 Euro Flat Fee-Aktion mit den drei Emittenten BNP Paribas, Commerzbank sowie Société Générale lassen sich die neuen Limitfunktionen anwenden. Zudem ermöglicht das LiveTrading, Orders nach Börsenschluss auszuführen. Anleger können sich so zum Beispiel optimal auf Entwicklungen an den internationalen Märkten vorbereiten.


Eine Übersicht der einzelnen Orderfunktionen im comdirect LiveTrading finden Sie auf den folgenden Seiten.


Weitere Informationen:
http://comdirect.de/livetrading sowie http://comdirect.de/flathandel


Die Orderfunktionen im comdirect LiveTrading im Überblick


Limit (Kauf oder Verkauf)
Das Limit gibt einen Preis vor, der beim Kauf von Wertpapieren nicht überschritten werden und beim Verkauf nicht unterschritten werden darf.


Stop Loss
Der Verkaufsauftrag wird automatisch zum nächsten möglichen Kurs ausgeführt, sobald der Kurs den als Stop-Loss-Marke eingegebenen Betrag erreicht oder unterschritten hat.


Stop Buy
Der Kaufauftrag wird automatisch zum nächsten möglichen Kurs ausgeführt, sobald der Kurs den Betrag erreicht oder überschreitet, der als Stop-Buy-Marke eingegeben wurde.


Stop-Loss-Limit
Der Verkaufsauftrag wird automatisch zum nächsten möglichen Kurs ausgeführt, sobald der Kurs den als Stop-Loss-Marke eingegeben Betrag erreicht oder unterschritten hat. Durch zusätzliches Setzen des Limits (unterhalb der Stop-Loss-Markierung) wird der Verkauf nur ausgeführt, wenn sich der Kurs zwischen Stop-Loss- und Limitabweichung befindet.


Stop-Buy-Limit
Der Kaufauftrag wird automatisch zum nächsten möglichen Kurs ausgeführt, sobald der Kurs den Betrag erreicht oder überschreitet, der als Stop-Buy-Marke eingegeben wurde. Durch zusätzliches Setzen eines Limits (oberhalb der Stop-Buy-Marke) wird der Kauf nur ausgeführt, wenn sich der aktuelle Kurs zwischen Stop-Buy- und Limitmarkierung befindet.


One Cancels Other
Kombination einer Verkaufsorder mit Limit und einer Stop-Loss-Order zur Absicherung. Wird eine Order durch Erreichen der Limits ausgeführt, wird die andere Order automatisch gestrichen.


Trailing Stop Loss
Automatisches Nachziehen der Stop-Loss-Marke bei Kurssteigerungen und Ausführung einer Verkaufsorder bei Erreichen oder Unterschreiten dieses Limits. Hiermit entfällt die „manuelle“ Anpassung des Stop Loss bei steigenden Kursen. Bei fallenden Kursen bleibt die Stop-Loss-Begrenzung bestehen und wird nicht angepasst.


Trailing Stop Buy
Automatisches Nachziehen der Stop-Buy-Marke bei fallenden Kursen und Ausführung einer Kauforder bei Erreichen oder Überschreiten dieses Limits. Hiermit entfällt die „manuelle“ Anpassung des Stop Buy bei fallenden Kursen. Steigen die Kurse, bleibt die Stop-Buy-Begrenzung bestehen und wird nicht angepasst.



Hinweis für Redaktionen
Alle Pressemitteilungen finden Sie unter http://www.comdirect.de/presse. Sofern Sie keine Informationen erhalten möchten, teilen Sie uns dies bitte mit unter presse@comdirect.de.

Pressearchiv