Noch bis Jahresende: Ordergebühren beim ETF-Kauf sparen

Quickborn, 02.11.2011

Quickborn. ETF – diese Abkürzung steht für „Exchange Traded Funds“. Diese Fonds folgen der Wertentwicklung eines gesamten Marktes oder Indizes – sowohl nach oben als auch nach unten. Da sie an der Börse gehandelt werden, fällt bei ETFs kein Ausgabeaufschlag an. Bei klassischen Investmentfonds kann dieser bis zu sechs Prozent der Anlagesumme betragen. Und da ETFs auf ein aktives Fondsmanagement verzichten, ist auch die Managementgebühr deutlich günstiger als bei klassischen Fonds.

„Auch wenn ETFs in der Regel günstiger sind als aktiv gemanagte Fonds, lohnt sich ein zusätzlicher Blick auf die Konditionen und Sonderaktionen. Denn wer günstig einkauft, der kann seine Renditechancen noch einmal erhöhen“, sagt Henning Seeler, Fondsexperte bei der comdirect bank. So läuft noch bis zum Jahresende eine ETF-Kaufaktion der comdirect bank: Für rund 150 ETFs entfällt die Ordergebühr beim Kauf – Anleger sparen so mindestens 9,90 Euro pro Kauforder. Die Aktion gilt für ETFs von ComStage, ETFlab und UBS an allen Börsenplätzen inklusive LiveTrading über die Handelspartner Commerzbank, Lang & Schwarz sowie Tradegate. Bei der Free Buy-Aktion werden alle ETF-Käufe mit Anlagesummen zwischen 1.000 und 25.000 Euro berücksichtigt.


Weitere Informationen http://www.comdirect.de/etf-kaufaktion.


Hinweis für Redaktionen
Alle Pressemitteilungen finden Sie unter http://www.comdirect.de/presse. Sofern Sie keine Informationen erhalten möchten, teilen Sie uns dies bitte mit unter presse@comdirect.de.
 

Pressearchiv