Pressemitteilung

10.08.2011 - comdirect Brokerage Index: Privatanleger investierten im Juli sehr zurückhaltend

Zum Monatsende hin vermehrte Aktienverkäufe - Griechenland-Anleihen weiter gefragt - Indexstand Juli 2011: 99,8 Punkte

Quickborn. Die Privatanleger in Deutschland waren auch im Ferienmonat Juli an den Finanzmärkten aktiv, haben aber keine größeren Positionen aufgebaut. Das geht aus den Auswertungen zum comdirect Brokerage Index hervor, der für Juli bei 99,8 Punkten liegt (Juni: 92,8 Punkte).

"Euro-Krise, US-Schuldenkrise und die zuletzt starken Verluste an den Leitbörsen haben die Stimmung beeinträchtigt - bereits Ende Juli haben sich viele Anleger von ihren Aktieninvestments getrennt. Angesichts der aktuellen Turbulenzen an den Finanzmärkten haben viele Privatanleger damit ein gutes Gespür bewiesen und rechtzeitig verkauft", sagt Stefan Wolf, Produktmanager Trading bei der comdirect bank.

comdirect Brokerage Index August 2011 (Quelle: comdirect)


Quelle: comdirect bank


Dementsprechend ist der Brokerage Index für Aktien im Juli gesunken. Mit 101,4 Punkten liegt er deutlich unter dem Wert des Vormonats (125,9 Punkte). Käufe und Verkäufe hielten sich über den gesamten Monat hinweg gesehen in etwa die Waage. Größere Aktienpositionen wurden dabei aber nicht mehr aufgebaut, wie dies noch im Juni der Fall war, als die Käufe die Verkäufe deutlich überwogen.

Nach wie vor gefragt waren Rentenpapiere, der Indexwert für diese Anlageklasse (112,5 Punkte) zeigt eine hohe Kaufbereitschaft an. "Insbesondere kurzfristige Griechenland-Anleihen waren bei den Privatanlegern weiter gefragt", sagt Wolf. Allerdings war das Interesse nicht mehr ganz so ausgeprägt wie noch im Juni, als der Brokerage Index für Renten mit 129,7 Punkten so hoch notierte wie zuletzt vor fast zwei Jahren.

Der comdirect Brokerage Index im Detail
 
Juni 2011
Juli 2011
Index gesamt 92,8 99,8
Aktien 125,9 101,4
Fonds (ohne Sparpläne) 51,1 56,5
Zertifikate 102,2 102,6
Renten 129,7 112,5
Optionsscheine 99,5 110,7
Hintergrund comdirect Brokerage Index
Der comdirect Brokerage Index erscheint monatlich. Die Daten zur Berechnung des comdirect Brokerage Indexes sind repräsentativ für das Verhalten der Privatanlegerin Deutschland. Der Index zeigt, ob die Privatanleger tendenziell stärker in Wertpapiere investieren oder ob die Investitionsneigung eher rückläufig ist. Für die Berechnung des Indexes werden die Wertpapierkäufe den -verkäufen der rund 700.000 Depotkunden der comdirect bank AG gegenübergestellt und mit dem langjährigen Durchschnitt verglichen (Basiswert Januar 2005 bis Dezember 2009 = 100). Orders institutioneller Kunden fließen nicht in die Auswertung ein. Für die Berechnung des Indexes ist es unerheblich, ob die Gesamtzahl der Wertpapierorders im Berichtsmonat gestiegen oder gesunken ist. Ein Indexstand über 100 Punkten zeigt an, dass die Kaufbereitschaft der Anleger im betrachteten Monat zunahm; ein Stand unter 100 Punkten deutet auf eine rückläufige Investitionsbereitschaft hin.

Hinweis für Redaktionen
Alle Pressemitteilungen finden Sie unter . Sofern Sie keine Informationen erhalten möchten, teilen Sie uns dies bitte mit unter presse@comdirect.de.
 
 

Pressearchiv