English

comdirect: Ergebnis steigt im ersten Quartal um 17 Prozent auf knapp 25 Millionen Euro - Kundengesamtzahl steigt auf 2,3 Millionen

Quickborn, 28.04.2011

Quickborn / Frankfurt am Main. . Die comdirect Gruppe schließt das erste Quartal 2011 mit einem Vorsteuerergebnis in Höhe von 24,9 Millionen Euro ab (Vorjahr: 21,2 Millionen Euro). "Wir wachsen weiter und haben bei Ertrag und Ergebnis ordentlich zugelegt - das sehen wir als überzeugenden Start in das Jahr", sagt Thorsten Reitmeyer, Vorstandsvorsitzender der comdirect bank.

Die Kundengesamtzahl der comdirect Gruppe liegt zum Ende des ersten Quartals bei 2,3 Millionen. Das betreute Kundengesamtvermögen ist gegenüber dem vierten Quartal 2010 mit 42,5 Milliarden Euro konstant - im Vergleich zum ersten Quartal 2010 ist es um 4,9 Milliarden Euro gestiegen.
Im Geschäftsfeld B2C (comdirect bank AG) hat sich die Kundenzahl in den ersten drei Monaten um 17 Tausend auf 1,576 Millionen Kunden erhöht. Das betreute Kundenvermögen liegt Ende März mit 26,5 Milliarden Euro knapp über dem Jahresendwert 2010 (26,3 Milliarden Euro). 1,161 Millionen Kunden führen jetzt ein Tagesgeldkonto (plus 30 Tausend). Die Zahl der Girokonten hat sich im ersten Quartal 2011 um 41 Tausend auf 688 Tausend erhöht. Die Anzahl der Depots ist auf 758 Tausend gestiegen (plus 10 Tausend).Im Geschäftsfeld B2B (ebase GmbH) liegt die Zahl der Wertpapierdepots Ende März bei 723 Tausend. Dies sind knapp 11 Tausend weniger als zum Jahresende 2010, was insbesondere durch saisonal typische Effekte bedingt ist. Das betreute Kundenvermögen der ebase verringerte sich leicht auf 16,0 Milliarden Euro.

In den ersten drei Monaten des Jahres hat die comdirect bank Gesamterträge in Höhe von 83,6 Millionen Euro erwirtschaftet. Ursache hierfür sind die verstärkten Trading-Aktivitäten der Kunden sowie das leicht erholte Marktzinsumfeld. So lag der Zinsüberschuss nach Risikovorsorge Ende März bei 33,1 Millionen Euro (Vorjahr: 23,9 Millionen Euro). Der Provisionsüberschuss lag mit 50,1 Millionen Euro deutlich über dem Vorjahr (38,8 Millionen Euro). Demgegenüber stand ein im Vergleich zum Vorquartal reduzierter Verwaltungsaufwand: Durch ein konsequentes Kostenmanagement lag dieser trotz Fortführung der Marktoffensive in Banking und Brokerage mit 58,7 Millionen Euro unter dem des letzten Quartals (62,8 Millionen Euro).

Die comdirect Aktionäre dürfen sich erneut auf eine Dividende freuen. Nach Zustimmung der Hauptversammlung am 12. Mai 2011 sollen 42 Cent je Aktie für das Geschäftsjahr 2010 ausgeschüttet werden.

Zahlen kompakt
Tsd. Euro
Q1/10
Q2/10
Q3/10
Q4/10
Q1/11
Q1/11 vs.
Q1/10
Zinsüberschuss vor
Risikovorsorge
23.973 22.627 26.218 29.256 33.262 39 %
Risikovorsorge
 
-79 -178 -392 394 -148 87 %
Provisionsüberschuss
 
38.791 45.293 40.127 48.561 50.144 29 %
Sonstiges Ergebnis
 
7.122 3.368 3.338 2.483 324 -95 %
Verwaltungsauf-
wendungen
48.625 50.584 48.025 62.794 58.724 21 %
Ergebnis vor
Steuern
21.182 20.526 21.266 17.900 24.858 17 %
Ergebnis nach
Steuern
15.682 15.127 15.371 13.454 18.235 16 %

Hinweis für Redaktionen:
Alle Pressemeldungen finden Sie unter . Sofern Sie
keine Pressemitteilungen mehr erhalten möchten, teilen Sie uns dies bitte unter
presse@comdirect.de mit.

Pressearchiv